Antwort schreiben 
SKK: Orkangriff auf Kaiserreich - 25. Liebesmond 993 nZ
Verfasser Nachricht
Shila
Beilunker Reiter
*****


Beiträge: 668
Gruppe: Moderatoren
Registriert seit: Mar 2007
Bewertung 3
Offline
Beitrag: #1
SKK: Orkangriff auf Kaiserreich - 25. Liebesmond 993 nZ


Neue Nachrichten aus den umkämpften Gebieten:

Ein Überlebender aus einer Grenzpatrouille, der es bis nach Eisentrutz geschafft hat, berichtet, dass die Orktruppen direkt aus dem Westen gekommen seien. Also aus der Richtung der Dûn-Hauptstadt Darbosch. Warum die Zwerge die Orks nicht aufgehalten haben oder es von ihrer Seite bisher keine Warnungen gegeben hat ist noch unklar. Möglicherweise waren die Dûn aber durch die Angriffe im Süden ihres Reiches und die Ereignisse um den Tempelraub im Norden zu sehr abgelenkt.
Es stellt sich natürlich die Frage ob es sich hierbei um einen Zufall handelt oder möglicherweise mehr dahinter steckt!
Der Augenzeuge berichtet des Weiteren von Ogern und Goblins im Heer der Orks sowie einigen zwielichtigen Menschen, die sich an den Hinterhalten beteiligt haben sollen. Sogar in den Reihen der Verteidiger sollen es einen Verräter geben haben!

Ein hoher Offizier der Armee in Eisentrutz, der ungenannt bleiben möchte, spekulierte über das mögliche Ziel der Orks. Seinen Angaben nach ist das einzige logische Ziel Eisentrutz selbst. Wenn die Truppen der Orks einfach nur, wie sonst auch, plündern oder erobern wollten, wäre Tamelsquell nicht ignoriert worden.
Hinzu käme die momentan geschwächte Truppensituation der Stadt, die einen solchen Angriff überhaupt erst möglich machen könnte. Mit Verstärkung sei zeitnah nicht zu rechnen, ebensowenig mit Unterstützung durch die Dûn, die momentan mit eigenen Problemen beschäftigt wären.

Der Stadtkommandant von Eisentrutz äußerte sich, konfrontiert mit diesen Spekulationen, zuversichtlich. “Kein Ork würde die Mauern seiner Stadt überwinden!” Die berichtete Truppenstärke der Orks würde nicht ausreichen um Eisentrutz zu erstürmen. Allerdings mache er sich Sorgen um die Gehöfte und Ordenshäuser vor den Mauern, da diese nicht so gut zu verteidigen seien.

Daher sind alle Streiter in der Umgebung von Eisentrutz aufgefordert sich für die Verteidigung der Stadt bereit zu machen und alle Nichtkämpfer sollten sich und ihr Habe hinter die Stadtmauern oder in weiter östlich gelegende Städte in Sicherheit bringen. Ebenfalls werden Heiler, Alchimisten und Handwerker aufgerufen, die kämpfenden Männer und Frauen zu unterstützen. Eisentrutz wird bereit sein!


Posted on Mon, 25 Jun 2012 14:04:05 +0000 at http://www.antamar.org/?p=419
Comments: http://www.antamar.org/?p=419#comments






25.06.2012 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste