Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drakensang Absturz
Verfasser Nachricht
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #21
RE: Drakensang Absturz


(29.09.2013 10:42)Tobi schrieb:  Nach ein wenig Netzrecherche gelange ich immer mehr zu der Annahme, daß ein Treiberkonflikt der Soundgeschichte Ursache des Problems ist.
Beispiel: dieser englischsprachige Thread, hier.
Erst muß der Sound geordnet werden und funktionieren, dann die nvidia-Treiber, am Besten nochmal komplett neu, installiert werden.
Das deckt sich auch mit so manch eigener Erfahrung von mir.
Die Frage ist nur, wie gründlich man vorgehen muß und möchte. Und: ob man die richtigen, also die korrekt miteinander funktionierenden, Treiber findet. Das könnten durchaus, wie Crystal auch schon anmerkte, auch ältere sein.

Das ist mir klar. Ich hatte ein ähnliches Problem wie Du es ansprichst mit "Sword of the Stars". Mit dem neuesten Nvidia-Treiber regelmässig ein Absturz. Mit dem älteren Treiber 260.89 klappte es einwandfrei. Hat halt nur etwas gedauert rauszufinden welcher Treiber funktionieren könnte :wall:

Ich hab inzwischen mal den Soundkarten- und den Grafikkartentreiber komplett über Systemsteuerung/Software deinstalliert und nach nem Neustart im abgesicherten Modus beides in der aktuellsten Version neu installiert - gleicher Absturz bei Drakensang.






01.10.2013 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Alpha Zen
Psychedelic Soul
*******


Beiträge: 6.533
Gruppe: Ordenskrieger
Registriert seit: Aug 2006
Bewertung 18
Offline
Beitrag: #22
RE: Drakensang Absturz


Und wenn du den Spielstand mal hochlädst, damit jemand an der Stelle vorbeispielen kann? Wenn es bei dem/derjenigen dann auch an jener Stelle abstürzt, dürfte es wohl eher ein korrupter Spielstand sein.






Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
02.10.2013 09:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #23
RE: Drakensang Absturz


(02.10.2013 09:37)Alpha Zen schrieb:  Und wenn du den Spielstand mal hochlädst, damit jemand an der Stelle vorbeispielen kann? Wenn es bei dem/derjenigen dann auch an jener Stelle abstürzt, dürfte es wohl eher ein korrupter Spielstand sein.

Was für ein Spielstand? Drakensang stürzt ab, nach der Auswahl von "Neues Spiel", Ardo liest seinen Brief vor, ich klick auf WEITER und für wenige Sekunden erscheint der Krieger Archetyp für die Charaktererstellung - Absturz.






02.10.2013 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #24
RE: Drakensang Absturz


Eben grad mal Temple of elemental Evil+Council of 8 modpack auf der neuen Festplatte neu installiert. Beim Start hat es gemeckert dass ich "JAVA Runtime Environment 1.6.0" nicht installiert hätte. Tatsächlich hatte ich gar kein JAVA installiert nachdem ich Windows XP das letzte Mal neu installiert hatte. Also JAVA runtergeladen, installiert - und ToEE+Co8 klappt einwandfrei.

Dabei kam bei mir die leichte Hoffnung auf, dass dass vielleicht auch der Grund für den Drakensang Absturz wäre - aber nö, Drakensang stürzt immer noch genau gleich ab :cry:






02.10.2013 21:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Achwas
Quoten-Schradder
*****


Beiträge: 801
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: May 2013
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #25
RE: Drakensang Absturz


Nachdem, was ich bisher gelesen habe, tippe ich nunmehr auch auf Sound-Problem. Gibt es eine Möglichkeit, mal testweise Drakensang zu starten, ohne Soundkarte? Quasi Treiber entfernen, starten und gucken was passiert? Dann hätte man wenigstens den Schuldigen identifiziert.

Leider waren die Systemsteuerungs-Infos - wie so häufig - ziemlich unspezifisch. Stand evtl. was unter Fehlern unter "Anwendung"?

Und: kannst du im Geräte-Manager irgendwelche Konflikte erkennen? IRQs...?






02.10.2013 22:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Tobi
Rivaner
*****


Beiträge: 759
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 7
Offline
Beitrag: #26
RE: Drakensang Absturz


Beim "den Schuldigen identifizieren" reicht u.U. ein Deinstallieren der Treiber aber nicht aus. Dann muß möglicherweise die Audigy auch wieder ausgebaut werden. Was noch einen weiteren Vorteil hätte: man könnte den Slot (wie auch die Steckverbindung der Karte) auf Verunreinigungen prüfen, die beim Einbau evtl. mit hineingedrückt wurden.
Und bei der Gelegenheit könnte man gleich das ganze Board auf Staubablagerungen sichtprüfen, bei mir hat Staub schon mehr als einmal mein System aus dem Gleichgewicht gebracht.

Ist die Audigy eigentlich in den Slot der alten Live 1024 gekommen? Man könnte auch einen anderen Slot testen, falls noch einer frei ist.

Diese Microsoft-Seite fand ich auch recht interessant. Ist vielleicht hilfreich.

Außerdem: ich weiß nicht ganz genau, was eigentlich alles im DX-Log protokolliert wird.
Ich gehe mal davon aus, daß momentan der onboard-sound im BIOS deaktiviert ist.
Ist dann aber auch kein onboard-sound mehr im Gerätemanager zu finden? Nichts, was irgendwie von Realtek ist, oder vom Motherboard? Laut Asrock [falls dies das exakte Board-Modell ist. Oder heißt das MoBo noch anders? Irgendwelche Zusätze am "K7S8XE" vorhanden? Ein "+" vielleicht, oder anderes?] müßten die Mobo-soundtreiber C-Media oder UDA038 heißen. Nicht daß windows am BIOS vorbei die Hardware erkennt, und einfach einen Treiber dafür bei Systemstart lädt.

Und: man könnte auch noch die Übrigen MoBo-Treiber versuchen, zu aktuallisieren. Laut DX-Log ist der SiS AGP Driver aus 2002, beim Asrock-Link gibt es einen aus 2003.
Wie gesagt, falls das das exakte Modell ist.






"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

03.10.2013 08:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #27
RE: Drakensang Absturz


(03.10.2013 08:28)Tobi schrieb:  ...
Ist die Audigy eigentlich in den Slot der alten Live 1024 gekommen?

Ja, ich hatte die Karte in den gleichen PCI-Slot gesteckt wo vorher die alte Soundkarte drin war. Der der am weitesten von der Grafikkarte weg war.

Zitat:Man könnte auch einen anderen Slot testen, falls noch einer frei ist.

Das wird duch den Kühlkörper der passiv gekühlten AGP-Karte eng. Probier ich vielleicht am Wochenende mal aus.

Zitat:Außerdem: ich weiß nicht ganz genau, was eigentlich alles im DX-Log protokolliert wird.
Ich gehe mal davon aus, daß momentan der onboard-sound im BIOS deaktiviert ist.

Ja, "onboard Midi Port" und "Onboard AC´97 Audio" sind im BIOS beide "disabled".

Zitat:Ist dann aber auch kein onboard-sound mehr im Gerätemanager zu finden? Nichts, was irgendwie von Realtek ist, oder vom Motherboard? Laut Asrock [falls dies das exakte Board-Modell ist. Oder heißt das MoBo noch anders? Irgendwelche Zusätze am "K7S8XE" vorhanden? Ein "+" vielleicht, oder anderes?] müßten die Mobo-soundtreiber C-Media oder UDA038 heißen.

Nein, kein K7S8XE+. Auf der Hauptplatine steht nur K7S8XE und dahinter kleiner Rev 3.01
Ich denke es ist nicht
Asrock
sondern
K7S8XE Rev. 3.0

Zitat:Und: man könnte auch noch die Übrigen MoBo-Treiber versuchen, zu aktuallisieren. Laut DX-Log ist der SiS AGP Driver aus 2002, beim Asrock-Link gibt es einen aus 2003.
Wie gesagt, falls das das exakte Modell ist.

Der Treiber ist beim K7S8XE 3.0 auch von 2003 auf der Webseite. Aber nach dem runterladen und installieren ist der SiS AGP Treiber der gleiche von Oktober 2002. Scheint der neueste zu sein.





(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2013 17:44 von ConjurerDragon.)

03.10.2013 16:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Achwas
Quoten-Schradder
*****


Beiträge: 801
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: May 2013
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #28
RE: Drakensang Absturz


Mich irritiert immer noch, dass auschließlich die beiden Drakensangs abstürzen - ok, das andere Problem mit dem anderen Spiel ließ sich wohl beheben.

Vielleicht sollte man mal die Radikalkur machen und den Progmon (Prozeßmonitor) von Sysinternals laufen lassen :pfeif:






03.10.2013 16:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #29
RE: Drakensang Absturz


(02.10.2013 22:43)Achwas schrieb:  Nachdem, was ich bisher gelesen habe, tippe ich nunmehr auch auf Sound-Problem. Gibt es eine Möglichkeit, mal testweise Drakensang zu starten, ohne Soundkarte? Quasi Treiber entfernen, starten und gucken was passiert? Dann hätte man wenigstens den Schuldigen identifiziert.

Leider waren die Systemsteuerungs-Infos - wie so häufig - ziemlich unspezifisch. Stand evtl. was unter Fehlern unter "Anwendung"?

Und: kannst du im Geräte-Manager irgendwelche Konflikte erkennen? IRQs...?

Nein, ich seh da keine Konflikte. Du meinst doch hier?

   






03.10.2013 16:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Achwas
Quoten-Schradder
*****


Beiträge: 801
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: May 2013
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #30
RE: Drakensang Absturz


Genau dort. Hmmmm :think:

Aber klick dich doch mal durch, ob der IRQ 16 noch von einem anderen "Gerät" mitverwendet wird.





(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2013 16:50 von Achwas.)

03.10.2013 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #31
RE: Drakensang Absturz


(03.10.2013 16:47)Achwas schrieb:  Mich irritiert immer noch, dass auschließlich die beiden Drakensangs abstürzen - ok, das andere Problem mit dem anderen Spiel ließ sich wohl beheben.

Vielleicht sollte man mal die Radikalkur machen und den Progmon (Prozeßmonitor) von Sysinternals laufen lassen :pfeif:

Ich wunder mich auch immer weiter. Ich hatte die Vermutung dass Pool of Radiance 2 und Temple of Elemental Evil zu alt sind um mit Drakensang/AFdZ vergleichbar zu sein bezüglich der Frage woran der Fehler hängt.
Jetzt hab ich gerade Dragon Age: Origins Ultimate Edition installiert und die läuft auch einwandfrei mit perfektem Ton :confused:

Was haben Drakensang + AFdZ bloss was sie von anderen Rollenspielen unterscheidet und den Fehler auslösen könnte?






04.10.2013 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Lord Demon
Drakensang-Modder
****


Beiträge: 595
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Jul 2011
Bewertung 4
Offline
Beitrag: #32
RE: Drakensang Absturz


(04.10.2013 20:43)ConjurerDragon schrieb:  Was haben Drakensang + AFdZ bloss was sie von anderen Rollenspielen unterscheidet und den Fehler auslösen könnte?

Beide verwenden die Microsoft XACT Audio Engine. Vielleicht hilft es ja, diese neu zu installieren? Musste ich übrigens unter Linux auch machen.






04.10.2013 21:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #33
RE: Drakensang Absturz


(04.10.2013 21:16)Lord Demon schrieb:  
(04.10.2013 20:43)ConjurerDragon schrieb:  Was haben Drakensang + AFdZ bloss was sie von anderen Rollenspielen unterscheidet und den Fehler auslösen könnte?

Beide verwenden die Microsoft XACT Audio Engine. Vielleicht hilft es ja, diese neu zu installieren? Musste ich übrigens unter Linux auch machen.

Ich wüsste nicht, dass ich jemals etwas mit dem Namen installiert hätte?
Falls das Bestandteil von Windows XP SP3 ist - ich hab gestern ein SFC /scannow durchgeführt und hatte keine Fehler dabei.

Edit: Neverwinter Nights funktioniert auch einwandfrei von der gleichen Festplatte.





(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.2013 16:49 von ConjurerDragon.)

06.10.2013 01:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Luigi
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 516
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 6
Offline
Beitrag: #34
RE: Drakensang Absturz


(04.10.2013 20:43)ConjurerDragon schrieb:  ...
Was haben Drakensang + AFdZ bloss was sie von anderen Rollenspielen unterscheidet und den Fehler auslösen könnte?
...

War bei mir auch nur ein ein reines Software-, Treiberproblem.
Die genaue Ursache konnte ich aber nicht herausfinden.
War nur eine komplette PC-Neuinstallation und wollte nur aus Neugierde mal testen, ob Drakensang immer noch abstürzt.

http://www.crystals-dsa-foren.de/showthr...n#pid70619

Leider finde ich im DTP-Forum nicht mehr den Vorschlag von einem User, der als Avatar nen Pacman hatte:
Der hatte einen Vorschlag wie man Drakensang per Parameter ohne Antialiasing, und sonstigem PiPapo starten konnte.






07.10.2013 14:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #35
RE: Drakensang Absturz


Einen Fehler hab ich inzwischen gefunden:

Im BIOS hatte ich für´s RAM "DDR400" eingestellt - was die Speicherriegel auch können.
Aber die Hauptplatine hat lt. Handbuch die Einschränkung, dass bei Verwendung der DDR400 Spezifikation nur 1 GB unterstützt werden und nicht 2 GB, was möglicherweise dazu führt, dass das 2. GB nicht so wie es soll funktioniert, obwohl Windows es erkannte. :no:

Also hab ich das jetzt mal auf DDR333 geändert. Leider keine Änderung beim Drakensang-Absturz :(






08.10.2013 18:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Crystal
Administrator
*******


Beiträge: 11.152
Gruppe: Administratoren
Registriert seit: Aug 2006
Bewertung 69
Online
Beitrag: #36
RE: Drakensang Absturz


Vielleicht würde es was helfen, .NET Frameworks zu installieren. Keine Ahnung, ob das bei XP nicht serienmäßig dabei ist, aber .NET wird immer mal gebraucht.
-> https://de.wikipedia.org/wiki/.NET

Du kannst ja mal vorher in deiner Systemsteuerung nachschauen, ob überhaupt eine NET-Version an Bord ist. Wenn nicht, dann alle Versionen aus den Weblinks bei Wikipedia installieren. Von .NET kann man sich verschiedene Versionen auf der Platte halten.
Dieses Frameworks ist kostenlos bei MS selbst zu beziehen.

Was anderes fällt mir nun wirklich nicht mehr ein. :sad2:






Zu meiner NLT-Homepage: http://nlt-hilfe.crystals-dsa-foren.de, Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
10.10.2013 18:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #37
RE: Drakensang Absturz


(10.10.2013 18:48)Crystal schrieb:  Vielleicht würde es was helfen, .NET Frameworks zu installieren. Keine Ahnung, ob das bei XP nicht serienmäßig dabei ist, aber .NET wird immer mal gebraucht.
-> https://de.wikipedia.org/wiki/.NET

Du kannst ja mal vorher in deiner Systemsteuerung nachschauen, ob überhaupt eine NET-Version an Bord ist. ...
Was anderes fällt mir nun wirklich nicht mehr ein. :sad2:

.NET habe ich installiert und zwar Versionen 2.0 3.0 3.5 und 4 unter Systemsteuerung-Software

Inzwischen habe ich mal den Prozessor ausgetauscht, aber trotzdem den gleichen Drakensang-Absturz.


.txt  DxDiag3200.txt (Größe: 52,03 KB / Downloads: 5)






19.10.2013 15:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Achwas
Quoten-Schradder
*****


Beiträge: 801
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: May 2013
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #38
RE: Drakensang Absturz


Was ist eigentlich aus meinem Vorschlag geworden, mal vor dem Start des Spiels die entsprechenden Soundtreiber im Gerätemanager zu deaktivieren? Mal ausprobiert?






21.10.2013 12:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #39
RE: Drakensang Absturz


(21.10.2013 12:09)Achwas schrieb:  Was ist eigentlich aus meinem Vorschlag geworden, mal vor dem Start des Spiels die entsprechenden Soundtreiber im Gerätemanager zu deaktivieren? Mal ausprobiert?

Ich hatte die Soundtreiber der Audigy 2 doch bereits komplett deinstalliert und trotzdem den Absturz.

Inzwischen habe ich meine alte Geforce 6200 gegen eine gebrauchte Geforce 7600 GT mit 512 MB RAM ausgetauscht - gleicher Absturz.

In der Nvidia-Knowledge-Base wird statt der DXDIAG Daten der Inhalt von MSINFO verlangt - und als ich mir die mal hab anzeigen lassen steht da bei mir ein Konflikt:

   






03.11.2013 21:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
ConjurerDragon
sehr erfahrener Abenteurer
****


Beiträge: 312
Gruppe: Vollmitglieder
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 2
Offline
Beitrag: #40
RE: Drakensang Absturz


Als letztes hab ich jetzt die Soundblaster Audigy 2 Karte auf nen anderen PCI-Steckplatz gesteckt.

Damit teilen sich nicht mehr Sound- und Grafikkarte den IRQ 16, sondern die Audigy nutzt IRQ 19 laut MSINFO32.

Trotzdem gleicher Absturz bei Drakensang :wall:






07.11.2013 18:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Hoch
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste