Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Rate Ecke
(08.03.2018, 08:14)Tobi schrieb: Liegestützen?
Jetzt wird's langsam wärmer. Also, nachdem Tesla 100 Liegestütz gemacht und ein wenig mit nacktem, geöltem Oberkörper vor dem Spiegel posiert hat, was hat er gemacht, um die Hirnzellen anzuregen?

(08.03.2018, 08:14)Tobi schrieb: Urfehde ist bestimmt ein Bauteil eines Uhrwerkes. So'n gebogener Schnapper, der als Gegenhalt fungiert oder so.
Äh, und das haben sich die Rittersleut an die Birne geworfen, wenn sie sauer waren? Nee, es geht eher um Worte. Die sind mächtiger als gebogene Schnapper.


(08.03.2018, 17:08)Fenris schrieb: Elektroschocks oder an irgendetwas schnuppern?
:shock: Ihr kommt auf Ideen... Der Mann stand auf Tauben.

Edit: Dativ
Zitieren
Er hat mit den Zehen gewackelt. Bzw. sie auf und ab gebogen.
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
Die Runde geht an den Mann im roten Cape. :yes:

Was die Urfehde betrifft, wird jemand wegen etwas befehdet, und muss, wenn er unterliegt, schwören, dass er in Zukunft das auslösende Verhalten unterlässt und sich nicht an der anderen Partei rächt. Sollte er es doch tun, kann er wegen Meineids bestraft werden. Ist sowas wie der Vorläufer von Vorstrafen.
Zitieren
Weiß gar nicht mehr, woher ich das weiß. Dachte, die Frage gabs hier schon mal, aber wenn sich sonst keiner dran erinnert, wars wohl was anderes. :think:

Freirunde :)
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
Welches Land hat aufs Jahr betrachtet den meisten Niederschlag zu verzeichnen?
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
Brasilien  (Du hast nicht nach NS/Fläche gefragt  :P )
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
Gemeint ist die Niederschlagsmenge in ml/qm - als Bonusantwort darf auch gerne der Betrag genannt werden. ;)
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
Nepal? Das liegt so nah an den Wolken.
Zitieren
Ich bin mir nicht sicher, was gemeint ist. :think: 

Wenn es um Orte geht, wo es viel Regen gibt, ist Indien immer ein heißer Tipp.
Auf das Jahr und auf das gesammte Land gerechnet, schaut die Sache schon wieder anders aus..

Irgendwelche Inseln mit hohen Bergen könnten praktisch das ganze Jahr von der orographischen Hebung beeinfusst sein. Indonesien, Hawaii?

Geschätzte Menge: zwischen 10 und 20 Meter pro m² :pfeif:
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
Denke auch mal, Südostasien oder ne Pazifikinsel.
Bangladesh.
174,3 Liter.
"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

Zitieren
Indien ist richtig! Konkret handelt es sich um Cherrapunji in Nordindien.

Dort fallen im Jahresdurchschnitt 12.000 Liter pro Quadratmeter, wobei es im Januar, Februar, November und Dezember so gut wie gar nicht regnet.

Asgrimm liegt in beiden Fällen richtig und darf weitermachen! :)
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
Irgendwie schade, dass man den Niederschlag nur als Punkte messen kann und die daraus modellierten Flächen halt immer nur ein Modell sind...

Aber genug von schlechten Wetter, und gleich zur neuen Frage:

Im selben Jahr wie die Schlacht von Waterloo stattgefunden hat, wurde eine gewisse Augusta Ada Byron geboren.
Im Jahrzehnt, in dem ABBA mit den Song Waterloo den Songcontest gewonnen haben, wurde ihr zu ehren etwas nach ihr benannt.

Die Frage ist was?
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
Das mit ABBA müsste 1974 gewesen sein, also sind die siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts gesucht. Demnach lange nach ihrem Tod, vielleicht 80 bis 100 Jahre später. Der Name Byron sagt mir etwas, nämlich durch Lord Byron. Mehr aber auch nicht.
Ein deutscher Vorname und ein englischer Nachname, das könnte auf eine Eheschließung hindeuten. Oder auf deutsche Wurzeln ihrer Familie.
Wie man sieht, bin ich der Lösung kein Stück näher gekommen. Ich habe überhaupt keine Idee, was das sein könnte.
Zitieren
Die Programmiersprache Ada. Warum, weiß ich allerdings nicht. :think:
Great people care.
Zitieren
(14.03.2018, 22:49)Boneman schrieb: Die Programmiersprache Ada. ...

Richtig!

Sie hat sich mathematisch mit der Programmierung von mechanischen Computern auseinander gesetzt, und gilt damit als erste Programmiererin.
Warum Ada dann nach Ada benannt wurde, weiss ich leider auch nicht.
Wer sich schon mal über die seltsame "=>" Zuweisung im PLSQL gewundert hat: Das soll aus der Programmiersprache Ada stammen.
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
Ada ist im Prinzip Pascal auf Steroiden. Die Sprache soll besonders robust sein, und wurde vom Militär entwickelt und eingesetzt. Die hatten immer viele weibliche Programmierer. Vielleicht ist es eine kleine Reverenz. Vielleicht sollte es auch harmlos klingen, wenn sie für Waffensysteme programmieren.
Zitieren
"Advanced destruction algorithms" :D
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
Was ist an diesem Bild besonders?
Great people care.
Zitieren
Dass unflätige Begriffe als Kunst getarnt werden? :D
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
Die Druckauflösung. Niemand verwendet 41 DPI. :D
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste