Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
The Witcher 3 - Wild Hunt
Ja, Yennefer wäre demnach die "logische" Wahl gewesen. Aber ich hatte das Gefühl, das wäre eher so eine moralische Pflichtgefühl-Entscheidung gewesen. Und der Spieler kann die Freiheit auskosten, sich trotzdem dagegen zu entscheiden. Und der Spieler wird für diese Entscheidung ja offenbar auch nicht bestraft, sondern es stellt sich heraus, dass es ja eigentlich gar nicht so schlimm war (und er vermutlich auch nichts verpasst hat ;;) .
Bei Yennefer hatte ich eher das Gefühl, das ist ein Vertrag, auf den man sich eingelassen hat *hust*. Weniger eine "Romanze". Haha. :D

Naja, ich habe jedenfalls auch nicht alle Schätze eingesammelt und noch ne Menge Zeug in der Kiste. ;)
[Bild: kaesetoast.png]
Zitieren
(22.02.2018, 17:17)Crystal schrieb: Du spielst auf Englisch, Alpha? Liegt da ein besonderer Grund vor? :)

Gewohnheit. :D

Mir sagen die (deutschen) Synchronisationen in (nichtdeutschen) Spielen meist nicht wirklich zu, selbst, wenn das Niveau eigentlich ok ist. Hört sich für mich meist gekünstelt an. Außerdem ist die Bandbreite und Diversität der Dialekte und Sprachfärbungen im Englischen wesentlich höher, was der Atmosphäre im Spiel klar zugute kommt.

Bei den Witcher-Spielen ist es ja netterweise möglich, deutsche Bildschirmtexte und englische Sprachausgabe gleichzeitig zu nutzen. Das habe ich seit Teil 1 so gemacht. Wobei ich mich grad wundere, warum der Screenshot von den Werten der Rüstung englisch ist, jetzt, wo du es erwähnst. :think: Entweder hab ich mir den im Netz besorgt oder ich habe schon wieder vergessen, dass ich den 3. Teil doch komplett auf englisch gespielt hab. :confused: ^_^"
Wenn ich so überlege, wohl letzteres. Ich bin verwirrt. :D
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
(22.02.2018, 21:34)Pergor schrieb: Wohingegen er Yennefer ja irgendwie ein bisschen "das Herz bricht", wenn er ihr am Ende der Quest "Der letzte Wunsch" eine Abfuhr erteilt. Für mich sieht das so aus, als ob die Entwickler bewusst alles für eine Romanze mit Yennefer ebnen wollten, auch wenn Triss natürlich an der ein oder anderen Stelle zeigt, dass sie immer noch Gefühle für Geralt hat (z.B. als sie in Kaer Morhen Ciri umarmt und zu Geralt und Yennefer blickt).
"Der letzte Wunsch" ist der Name der Kurzgeschichte, in der sich Geralt und Yennefer "kennen lernen". :knuddel: :pfeif:
Die Vermutung, dass die Entwickler ein Ende mit Yennefer als kanonischer ansehen, liegt nah.
Zitieren
Wird "Der letzte Wunsch" in den anderen Büchern noch mal irgendwie aufgedröselt bzw. das Geschehene deutlicher erläutert? Das verliert sich in der KG leider nur in Gestammel und Andeutungen ohne konkretes Fundament.
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
Empfand ich jetzt nicht so. :think:

Die engliches Zusammenfassung hier finde ich ganz treffend. (Die deutsche ist leider wirklich ziemlich unklar.)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste