Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baron Meresfeld
#21

Das mit dem vordersten Krieger glaube ich dir sofort. Da weiter oben ein Kollege wohl ohne Krieger unterwegs war und zwischen Jäger Zwerg und Elf der Jäger ausgewählt wurde haben wir ja schon mal eine ganz gute Ausgangsbasis:

1. Krieger, wenn vorhanden
2. bei kein oder mehreren Kriegern entscheidet die Position
3. Helden mit vergifteten Handwaffen sind grundsätzlich außen vor

mal sehen, ob ich das nächste Woche bestätigen kann. Dort probiere ich selbstverständlich auch aus, was passiert, wenn der Krieger eine vergiftete Waffe führt, nachdem ich diese Einschränkung aufgehoben habe.


Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
 Zitieren
#22

Kurze Zwischenmeldung zu meinen langwierigen Testreihen. Ein einfacher Algorithmus ist es nicht, mir ist bereits nach 10 Versuchen das angenommene Muster widerlegt worden, auch ist derjenige, mit dem er erst spricht nicht zwangsläufig der, den er herausfordert. Klar ist, dass der Typus Krieger bevorzugt wird. Ob er so weit geht, Korima oder Praiodan zu fordern, wenn sonst kein Krieger in der Truppe ist weiß ich nicht. Aber auch wenn kein Krieger vorhanden ist, wird nicht zwangsläufig der Anführer herausgefordert, im Gegenteil, nur 2 der getesteten Truppen schlugen auf den Anführer an, und da war auch eine reine Magiertruppe dabei. Sieht eher danach aus, dass vom Typus her gewisse Klassen bevorzugt werden. Vielleicht wird auch die Waffe berücksichtigt, die diese in der Hand halten, etwa eine Schusswaffe oder so. An eine positive Eigenschaft glaube ich nicht so recht, dafür war das Experiment mit den Magiern zu eindeutig. Ich poste mal 7 markante Ergebnisse ohne Krieger. Der Anfangsbuchstabe entspricht der Klasse, von links nach rechts die Positionen im Spiel und der Großbuchstabe ist der, der auf das Feld musste. Ich denke, die Testreihe für den Baron von Meresfeld ist noch längst nicht abgeschlossen.

dazsmT, Dasmsj, Mmmmmm, gjzHms, shdzTm, awFfwa, jjdsmZ

Wenn ihr wollt, mache ich auch noch eine Testreihe, um herauszufinden, wer in Gashok mit dem Armbrustbolzen bearbeitet wird.


Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
 Zitieren
#23

Interessant, danke für die Infos.

Es scheint also so zu sein, dass der Baron bei Abwesenheit von Kriegern zufällig aus der Gruppe auswählt.

Wenn Du der Sache mit dem Armbrustbolzen genauer auf den Grund gehen möchtest, hätte ich nichts dagegen. ;)


"Alrik war durstig und hat getrunken."
 Zitieren
#24

(10.08.2017, 19:27)Alrik Alrikson schrieb: Es scheint also so zu sein, dass der Baron bei Abwesenheit von Kriegern zufällig aus der Gruppe auswählt.
Dachte ich auch erst, als ich Lippens' Beitrag gelesen habe. Aber genau betrachtet hat er nicht Unrecht damit, dass die Häufung der Magiern als Kontrahenten in seinem Test schon auffällig ist. Das sieht ja fast danach aus, als wenn der Herr Baron sobald er keinen würdigen Gegner (= Krieger) findet, auf den (körperlich) Schwächsten einschlägt. Ob der Typus wirklich eine Rolle spielt oder irgendeine andere Größe (vielleicht auch Talent Kriegskunst?) oder es am Ende doch nur eine zufällige Häufung in der Testreihe war, kann man natürlich noch nicht sicher sagen. Vielleicht werden das in ferner Zukunft einmal die Techniker herausfinden, wenn sie den Code auseinandernehmen.


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren
#25

Ich hatte, um alle theoretisch möglichen 12 hoch 6 = 2985984 Möglichkeiten der Zusammenstellung simulieren zu können habe ich mir auf die Schnelle von jedem Typus 6 Helden mittels Typus frei wählen erstellt und dabei den Starttempel nach Gashok geholt, denn sonst dauert das ja ewig. Seid mir nicht böse, dass ich nicht alle möglichen 3 Millionen Möglichkeiten ausprobiere, aber gewisse Konstellationen will ich natürlich testen.

Ausrüstung kann natürlich auch ne Rolle spielen, aber das rauszufinden dürfte eine Sissyphusarbeit werden. Was meinst du mit den Schwächsten, Zurgrimm? Ich habe zwar nicht auf die KK der erstellten Charaktere geachtet, doch scheint mir im Experiment ganz links der zum Zweikampf geforderte Thorwaler kaum der Mann mit der niedrigsten KK zu sein, zumal er auch ganz hinten stand. Bisher ist der Thorwaler die klare Nummer 2 hinter dem Krieger.

Ich mache noch weiter, dank des doch immer vorhandenen Anfangsguthabens kann ich auch Ausrüstung und Gifte testen, ich nehme mal an auch das ist nicht uninteressant. Da ich jetzt frei habe, komme ich auch dazu.


Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
 Zitieren
#26

(10.08.2017, 19:55)Lippens die Ente schrieb: Was meinst du mit den Schwächsten, Zurgrimm?
Jetzt, wo ich es nochmal lese, handelt es sich um ein Missverständnis. Ich hatte Deinen vorigen Beitrag so verstanden, dass bei einem Test (mit gemischter Gruppe) sechs Mal hintereinander der Magier gewählt worden sei. Jetzt sehe ich aber, dass Du mit einer reinen Magier Gruppe (6 m = 6x Magier) getestet hast. Diese Auffälligkeit gibt es also nicht.

Ist dann nicht vielleicht doch einfach alles Zufall in Abwesenheit eines Kriegers?


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren
#27

dieser Theorie, an die ich nicht glaube, kann ich ganz einfach auf die Spur kommen, indem ich mit Gruppe x ohne Krieger mehrmals hintereinander zum Baron laufe. Wird hierbei immer derselbe gefordert, ist die Zufallstheorie dahin, ansonsten mehr oder weniger bewiesen, dass zumindest ein großes Zufallselement im Spiel ist.

Morgen sehen wir in dieser Hinsicht klar, da werde ich das gleichmal testen, ist ohnehin einfacher, zu überlegen wie es sein könnte und dann mit der Versuch - Irrtum Methode die einzelnen Theorien widerlegen, bis eine davon funktioniert. Folgende Konstellationen folgen auch noch:

a) Krieger mit Schusswaffe in der Hand
b) Krieger mit vergifteter Waffe (jaja, ich weiß...)
c) Krieger als NSC an Positiion 7
d) andere Typen

gewisse Klassen hat er aber bisher immer gemieden: Jäger, Streuner, Gaukler, Waldelf, Druide, aber da sind die Versuche noch viel zu niedrig, um hier irgendwas sagen zu können, aber ich bleibe dran.

Ergebnis 1:

Zufallselement ist wohl keins drin, sonst würde bei 10 Versuchen derselben Gruppe ohne Krieger nicht immer der an 2 gesetzte Thorwaler herausgefordert werden. Nun aber gleich das Waffenexperiment: gebe ich nun diesem Auserwählten eine Schusswaffe in die Hand, fordert er den an 1 gesetzten Jäger zum Duell, von dem er sich die Schusswaffe ausgeborgt hatte. Das ließ den Schluss zu, dass er keine Leute mit Schusswaffe fordern würde, und wohl auch nicht mit Wurfwaffen?! Wieder falsch! Als ich eine reine Jägertruppe mit lauter Schusswaffen losschickte wurde der Anführer gefordert, der wohl immer dann drankommt, wenn es keine Auswahlmöglichkeit gibt. Der Krieger wird immer gefordert, selbst wenn er eine Schusswaffe oder sogar eine vergiftete Waffe (amtlich ausprobiert) haben sollte.

Wie bringt man das nun unter einen Hut? Sollte das Kampftalent der aktuellen Waffengattung eine Rolle spielen? Sollte der baron nur den fordern, von dem er glaubt dass er würdig ist eine Waffe zu führen. Glaub ich nicht, den die Hexe startet mit ihrer Waffe ja mit einem extrem negativen Wert. Aber immerhin spielen sowohl Typus als auch Handwaffe eine Rolle, nicht aber der Zufall.


Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
 Zitieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2017
Theme © MyBBThemes.co.za