Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Divinity: Original Sin 2
#21

Der Nexus stellt die 10 wichtigsten Mods für Divinity: Original Sin 2 in einem Gastbeitrag auf GOG.com vor:

-> https://www.gog.com/news/gastartikel_nex...gsten_mods

Sehr interessant, was es schon alles für das Spiel gibt.


Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
 Zitieren
#22

Auffallend viele Schwierigkeitsgradmanipulationen unter diesen Mods... würde ich ja erstmal ohne durchspielen, um überhaupt die Wirkungen der Mods dann auch einschätzen zu können.
Aber ist schon erstaunlich, wie tiefgreifend heutzutage gemodded wird/werden kann. Bewegungsgeschwindigkeit verändern oder gar gleich die Kameraeinstellungen umwälzen... andererseits sind optische Anpassungen, oder auch storytechnische, doch irgendwie wichtiger, finde ich. Sowas wie die Aventurienkarte einbauen. Oder sich ein eigenes Schwert basteln. Neuen Questen frönen. Und wenn schon gameplaytechnische Veränderungen möglich sind, dann würde ich mehr Wert legen auf Dinge wie Schaffung oder Erweiterung von Lagerplatz. Oder Vergrößerung des Inventars zB. Die bösen Spieleentwickler geizen mit sowas ja immer. :D


"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

 Zitieren
#23

Das Inventar ist ähnlich wie in der NLT durch die Tragkraft der Charaktere begrenzt, erhöht man also deren Stärke bei Levelup oder mittels entsprechender Ausrüstung, ist das Inventar bereits ausbaufähig. Die Slots sind unbegrenzt, da scrollbar. :)

Lagerplatz gibt es auch unbegrenzt soweit ich weiß, ab einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel, und vorher braucht mans nicht. :)


[Bild: kaesetoast.png]
 Zitieren
#24

Hört sich schonmal nicht schlecht an. :) Obwohl ich sowas wie "vorher braucht mans nicht" immer mit Vorsicht genieße. Für mich ist ausnahmslos jedes Item, welches mir in einem Spiel begegnet, ist ein potentieller secret-Öffner. "Stein", "verdorbene Lauchsuppe", "rostiger Nagel", "Haufen Schmutz", egal. Selbst wenn jemand behauptet, dies oder jenes braucht man nicht, denke ich immer: dann wurde der Verwendungszweck nur noch nicht entdeckt. Also, wegschmeißen ist bei mir nicht. Niemals! :D


"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

 Zitieren
#25

tjaaa, dann musst du einen charakter mit Stärke 50 erschaffen. ^^
Der kann dann wirklich alles tragen. :D

Ansonsten sind aber gerade bei Waffen nur wenige besondere ("goldene") dabei bei denen es später nochetwas zu "tun" gibt.
Gerade bei solchen Ausrüstungsgegenständen ist es klug sie zu verkaufen, auch weil man so an dringend benötigtes Geld kommt um die "guten" Skills zu kaufen.
Das wurde übrigends von einem findingen Spieler herausgefunden der sich in den Divinity Original Sin 2 dateien mit dem Editor alle "uses" der einzelnen Items angeschaut hat.
weiss garnicht ob es dazu nicht auch ne Liste gab(in der wiki oder so) in dem dann alle Items aufgeführt werden die definitiv keinerlei Nutzung haben (bzw zu einem Rezept gehören).


 Zitieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2017
Theme © MyBBThemes.co.za