Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PDF-Lösungsbuch für die Schicksalsklinge
#1
So, nachdem nunmehr mein Lösungsbuch für Riva fertig ist und nach Anfage von mir an Interessierte zugeschickt wird, kann ich verkünden, dass ich bereits am letzten Lösungsbuch, dem für die Schicksalsklinge, arbeite. Das ist für mich Neuland, denn ich habe das Spiel nie selber durchgespielt. Von daher bin ich ziemlich todsicher, dass in dem Teil, den ich schon geschafft habe, Sachen übersehen wurden. Die Bedienung habe jedenfalls zu hassen gelernt, da so so furchtbar hakelig ist (hab gehört, die Ursprungsversion soll noch schlimmer sein.) Bis jetzt habe ich schon drei Kartenstücke bekommen, aber es ist wirklich nicht witzig, auf Stufe 1 und 2 zu spielen, sehr frustrierend. (Da versteht man, warum die Rondra-Geweihte in Sternenschweif eingebaut wurde)

Das bisher geschriebene, der Allgemeine Teil sowie die Lösung bis zum 2. Kartenstück, liegt hier bei. Da das Spiel wirklich völliges Neuland für mich ist, wäre ich hier für Unterstützung sehr dankbar.


Angehängte Dateien
.pdf   Klingentest4.pdf (Größe: 2,86 MB / Downloads: 9)
Zitieren
#2
So, ich muss mal eine Frage stellen:

Wie genau läuft das mit Swafnild Egilsdotter ab? Ich weiß, dass man sie vier Monate nach Auftragserteilung in einem Hafen trifft, aber wie das technisch genau abläuft, habe ich hier nicht finden können? Muss man nur den Hafen betreten? Zum Hafenmeister gehen? Eine Passage buchen? Etwas Erklärung wäre hier hilfreich. Hatte zudem gehört, dass man etwas nachhelfen könne, indem man den hafen einfach immer wieder betritt, bis sie erscheint.
Zitieren
#3
Das Betreten des Hafens reicht dazu vollkommen aus. Wenn Swafnild's Dialogbox nicht eingeblendet wird, erscheint sie auch beim Hafenmeister und bei der Buchung nicht.
Du kannst aber immer wieder ein Feld zurückziehen und wieder auf das Hafenfeld ziehen, um den Hafen immer und immer wieder zu betreten, weil jedes Mal darauf gewürfelt wird, ob die Kapitänin gerade im Hafen angelegt hat -> siehe NRS' Beitrag in Swafnild und Kolberg

NRS schrieb:Die Bootsfraumechanik ist wie folgt (SCHICKM.EXE offset 4C32F):

Sie erscheint grundsätzlich nur, wenn man von ihr gehört hat oder sie schon mal getroffen hat, ihr Kartenstück noch nicht hat und mindestens im 3. Monat ist. Dann wird W100 gewürfelt; Swafnild ist im Hafen, wenn W100 <= (Anzahl Monate seit Annahme des Hetmann-Auftrages +4), also mindestens 7%, mit jedem Monat ein Prozentpunkt mehr. Dieser Wurf wird bei jedem Betreten jeden Hafens neu gemacht. Man muss also nicht die Stadt verlassen oder eine Nacht schlafen.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#4
Die Hilfe hat gefruchtet, ich habe auch, um mir Nerven zu sparen, den Hafen immer so lange betreten, bis sie auchtaucht (Tip ist im Buch). Natürlich sollte man sicherheithalber vorher ein CH-Elixier trinken (ist auch im Buch). Damit habe ich nunmehr 4 Kartenstücke.

Dem blöden Barden bin ich schon begegnet, ob Kolberg jetzt noch kommt wage ich wegen der wackeligkeit der Programmierung zu bezweifeln. Kolberg ist das einzige Teil das man mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht bekommen kann. Allerdings habe ich schon das Einhorn getroffen, und wenn ich alle anderen Kartenstücke habe, kann ich ja einfach zum Einseidlersee gehen, da dann ja genügend Echtzeit vergangen sein sollte.
Zitieren
#5
Einige Fragen:

-Ich hab gehört, dass wenn man MR-steigernde Artefakte trägt (oder im Rucksack hat), die MR-Berechnung beim Stufenaufstieg Mist baut. Stimmt das? Wenn ja, gilt das auch für die Werte von anderen Arten von Steigerungs-Objekten? Habe nämlich einen Stirnreif und ein Amulett.

-Ist es mit der Bestsellergames-CD sicher, das Spinnengelege abzufackeln? Ich will mir nicht den Spielstand versauen.

-Sollte Tiomar immer vor Siebenstein aufgesucht werden, um den Bug zu verhindern, dass trotz Empfehlung diese nich gesehen wird?

-Wenn man das Geisterschiff freigeschaltet hat, welcher Mechanismus steckt hinter seinem Erscheinen? Das möchte ich wissen, damit ich es beizeiten zum Erscheinen provozieren kann.
Zitieren
#6
Tiomar bringt vor Siebenstein nichts, da man die Karte erst bekommt, wenn man im Namen Umbriks den Druiden Gorah auf dessen Lichtung besiegt und dessen Runenknochen gebracht hast.

Für das Totenschiff musst du dich auf Hochseerouten befinden und rumschippern, denn nur dort taucht es auf. Es sind die blau gezeichneten Strecken auf deiner Karte. Thorwal - Prem ist eine davon, auch Manrin - Prem und noch ein paar andere. Da hängt es aber wie die Riesenkrake oder die Piraten vom Zufallswurf ab. Aber Zeit hast du ja genug (fast 3 Jahre)

zu 1 und 2 kann ich nichts sagen.

@ Kolberg:

1. Ist bereits Monat Boron angebrochen? Vorher erscheint er nicht
2. Hast du bereits Jurge Thorfinsson? Der nennt seinen Namen, und den darf man auch aufsuchen
3. Hast du es vermieden mit Tr9ondesdotter in Hjalsingor zu sprechen?

dann läuft er dir etwa mit der Wahrscheinlichkeit über den Weg wie das Totenschiff auf hoher See. Einfach mal längere Landstrecken bereisen, dann ist die Chance am größten. Das man dieses Teil mit "Großer Wahrscheinlichkeit nicht bekommt" liegt wohl daran dass man 1 und 3 lange Zeit nicht gekannt hat. Aber du in deinem Lösungsbuch solltest ja gerade den positiven Fall zeigen, also Geduld.

In die Gliederung kann man Kolberg natürlich nicht nehmen, da man ja nicht weiß, wann man ihn trifft. Und halte 60 D bereit, denn wenn du die nicht hast kannst du allenfalls ein paar Sachen verkaufen, allerdings nur Gemischtwaren. Wenn du nicht genut hast, sagt er zwar man könne ihn in Clanegh wiedertreffen aber dem ist nicht so.
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#7
Leider beantwortet das nicht meine Frage, ob, wenn man Siebenstein zuerst aufsucht, es einen Bug bei Tiomar geben kann.

Ah, damit Kolberg auftaucht, muss man erst einmal über Algrid Trondesdotter Bescheid wissen? Schließlich ist Jurge der einzige, der ihren Namen nennt. Wenn ja, dann ist mir das neu.
Zitieren
#8
(04.09.2018, 23:52)Tribun schrieb: Leider beantwortet das nicht meine Frage, ob, wenn man Siebenstein zuerst aufsucht, es einen Bug bei Tiomar geben kann.

Bei der Heldenedition und Golden Games Edition ist mir kein Bug bekannt.
Siebenstein vor Tiomar ist mein Standardweg.
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
#9
Was soll das für ein Bug sein? Davon habe ich noch nie gehört. Aber man kann auch zweimal mit Tiomar reden, einmal vorher und einmal nachher. Er ist so ziemlich der einzige, der mehr als einmal die Tür öffnet.

Ob man Jurge vorher wirklich aufsuchen muss weiß ich nicht, jedenfalls nennt er als einziger Kolberg, der ihm seine Karte abkaufen wollte, doch der wollte das Ding im Gegensatz zu Algrid nicht hergeben. Ich neige inzwischen eher zu der Vermutung, dass das nicht der Fall sein muss. Aber schau dir mal den Faden Swafnild und Kolberg an, da steht viel drin und ist neben dem Einhorn und dem Sphärenriss ein wahres Meisterstück dieses Forums. Ich selbst bin da auch ganz schön an die Wand gelaufen.

Außer Jurge nennt nur Algrid den Händler, aber die deaktiviert ihn ja, also Finger weg.
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#10
(05.09.2018, 23:16)Lippens die Ente schrieb: Außer Jurge nennt nur Algrid den Händler, aber die deaktiviert ihn ja, also Finger weg.
Diejenigen, die zufälige Namen auswerfen, also v.a. Isleif Olgardsson, können Kolberg auch nennen.
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#11
Nachricht neu aufgesetzt, da ursprünglich Unsinn geschrieben:

ich habe mir den Faden über Kolberg nochmal ausführlich angesehen und kann Zurgrimms Aussage, dass die beiden Zufallsinformanten Olvir und Isleif Kolberg nennen können, nicht bestätigen, wie NRS, der Enthüller der Mechanik, in seinem zentralen Beitrag 107 schreibt, dafür kann ihn das schwarze Auge am Einsiedlersee benennen, allerdings erst, wenn man schon 5 Teile hat. Aber dort steht auch, dass es dieser Voraussetzung gar nicht bedarf. Man muss also lediglich den Auftrag angenommen, im vierten Monat des Spieles sein und noch nicht mit Algrid geredet haben.
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#12
So, ich habe jetzt die neueste version hier als Vorschau zur Verfügung gestellt. Ich habe nunmehr 5 Kartenstücke zusammen. Ich habe versucht, möglichst alle Erkenntnisse, solange sie spielrelevant sind, einfließen zu lassen. Es war sehr spaßig, Daspota komplett zu räumen, besonders, daman mal so richtig den Abschaum die Meinung sagen konnte.

Ich bekomme wirklich langsam das Gefühl, dass wenn man alle Spiele hintereinander spielt, die Gruppe besonders stark wird - auch, weil man alles genau regeln kann. Alle meine Helden sind schon Stufe 5 und Stufe 6 dürfte vielleicht noch vor dem Endkampf zu erreichen sein. Das würde in Sternenschweif (mit Startstufe 3), sicher einen schweren Vorteil geben. Die magische Ausrüstung - welche die orks nicht konfiszieren - tut das übrige.


Angehängte Dateien
.pdf   Klingentest5.pdf (Größe: 3,12 MB / Downloads: 5)
Zitieren
#13
Ich habe ein Problem in der Spinnenhöhle.

Nachdem ich von der Statue in den Raum in der 2. Ebene teleportiert wurde, kriege ich die Truhe mit den 2 Stirnreifen (auf der Karte 7) nicht auf. Entweder werde ich ständig vergiftet, oder es gibt nur ein kranzendes Geräusch aber ich kann den Inhelt der Truhe nicht ausräumen. Was ist da los? Welche Werte brauche ich hier hoch? Oder ist da ein Bug im Spiel?
Zitieren
#14
Hab ich vergessen, aber zur Spinnenhöhle gibt es hier auch einen Thread - einfach mal da reinschauen :)
Zitieren
#15
(15.09.2018, 12:06)Tribun schrieb: Nachdem ich von der Statue in den Raum in der 2. Ebene teleportiert wurde, kriege ich die Truhe mit den 2 Stirnreifen (auf der Karte 7) nicht auf. Entweder werde ich ständig vergiftet, oder es gibt nur ein kranzendes Geräusch aber ich kann den Inhelt der Truhe nicht ausräumen. Was ist da los? Welche Werte brauche ich hier hoch?
Hast Du alle 4 Kristalle und einen Dietrich im Gepäck?
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#16
Ahhh, danke. Das wusste ich nicht!
Zitieren
#17
So, hier ist die neueste Vorabversion des Lösungsbuchs zum Test-Lesen.

Ich habe es nunmehr geschafft, sieben der neun Kartenstücke zu bekommen. Ich könnte zwar schon Grimring finden, aber ich will die komplette Karte haben, alleine schon aus storytechnischen Gründen, aber vor allem aus Ehrgeiz. Da Kolberg eine völlige Zufallsvariable ist, habe ich schon frühzeitig das Einhorn aktiviert, damit ich das letzte Kartenteil später ohne Probleme bekomme. Alle anderen Teile sind ja nicht vom puren Zufall abhängig.

Gorah war vor allem nervig, da er mit seinen beschworenen Tieren die Schussbahn blockierte und es schneller war, ihn im Nahkampf zu töten. In der Spinnenhöhle hatte ich ja herumgerätselt und die Wolfshöhle war lächerlich einfach.

Im Spiel nervt es mich inzwischen furchtbar, dass ich viel tolle magische Ausrüstung habe, diese aber mangels passender Inventarplätze nicht anlegen kann. Sobald Sternenschweif beginnt, ist die Gruppe dann ja quasi völlig overpowered mit all der guten Ausrüstung, die einem die Orks auch nicht abnehmen. Auch die Sache mit den Rezept-Schriftrollen ist hier nervig, gut dass es ab Sternenschweif das Buch gibt.

Überhaupt merke ich, wie unausgereift die Steuerung hier noch ist und wieviele nervige, weil überflüssige Schwierigkeiten vorhanden sind. Auch macht sich schmerzlich bemerkbar, dass hier noch stark auf den Amiga Rücksicht genommen wurde, denn 1992 konnten PCs schon viel mehr als dies. Bei Sternenschweif ist das ja deutlich zu merken, welchen Sprung die Aufgabe des Amigas ausgelöst hat.


Angehängte Dateien
.pdf   Klingentest6.pdf (Größe: 3,27 MB / Downloads: 6)
Zitieren
#18
Hehe. Ging mir ganz genauso, als ich die Schicksalsklinge erstmals spielte (da ich vorher Sternenschweif und Riva gespielt hatte). :D
Zitieren
#19
(16.09.2018, 12:56)Tribun schrieb: Auch macht sich schmerzlich bemerkbar, dass hier noch stark auf den Amiga Rücksicht genommen wurde, denn 1992 konnten PCs schon viel mehr als dies. Bei Sternenschweif ist das ja deutlich zu merken, welchen Sprung die Aufgabe des Amigas ausgelöst hat.

Mmh, ich als alter Amigo kann das so nicht stehen lassen, und weise mit mühsam unterdrückter Nerdrage darauf hin, dass das eine steile These ist. Die Multimediafähigkeiten von Amigas waren denen eines Standard-PCs zu Schick-Zeiten noch mindestens ebenbürtig. Auf einem Amiga 500 laufen frei scrollende Engines. Sehr viel schönere als Wolfenstein übrigens. Der Sprung war eher der von 286 auf 386, EGA auf VGA und die Verbreitung von SoundBlaster und CD-ROM bei den IBM-Kompatiblen. Schweif würde wunderbar auf einem CD32 oder A4000 mit CD-ROM laufen. Es gab sogar einen Prototypen. Nur leider war Amiga da schon keine wirtschaftlich attraktive Plattform für Portierungen mehr.
Zitieren
#20
(16.09.2018, 12:56)Tribun schrieb: So, hier ist die neueste Vorabversion des Lösungsbuchs zum Test-Lesen.

Ich habe es nunmehr geschafft, sieben der neun Kartenstücke zu bekommen. Ich könnte zwar schon Grimring finden, aber ich will die komplette Karte haben, alleine schon aus storytechnischen Gründen, aber vor allem aus Ehrgeiz. Da Kolberg eine völlige Zufallsvariable ist, habe ich schon frühzeitig das Einhorn aktiviert, damit ich das letzte Kartenteil später ohne Probleme bekomme. Alle anderen Teile sind ja nicht vom puren Zufall abhängig.

Gorah war vor allem nervig, da er mit seinen beschworenen Tieren die Schussbahn blockierte und es schneller war, ihn im Nahkampf zu töten. In der Spinnenhöhle hatte ich ja herumgerätselt und die Wolfshöhle war lächerlich einfach.

Im Spiel nervt es mich inzwischen furchtbar, dass ich viel tolle magische Ausrüstung habe, diese aber mangels passender Inventarplätze nicht anlegen kann. Sobald Sternenschweif beginnt, ist die Gruppe dann ja quasi völlig overpowered mit all der guten Ausrüstung, die einem die Orks auch nicht abnehmen. Auch die Sache mit den Rezept-Schriftrollen ist hier nervig, gut dass es ab Sternenschweif das Buch gibt.

Überhaupt merke ich, wie unausgereift die Steuerung hier noch ist und wieviele nervige, weil überflüssige Schwierigkeiten vorhanden sind. Auch macht sich schmerzlich bemerkbar, dass hier noch stark auf den Amiga Rücksicht genommen wurde, denn 1992 konnten PCs schon viel mehr als dies. Bei Sternenschweif ist das ja deutlich zu merken, welchen Sprung die Aufgabe des Amigas ausgelöst hat.

Wenn du das Spiel zum ersten mal spielst, mögen dir einige dieser Sachen so vorkommen.

Das mit der Karte kann ich verstehen, liefert aber absolut keinen Mehrwert im Spiel. Wenn die Karte voll ist, entfällt einfach die Meldung.
Kolberg aktiviert sich ja erst nach einigen Monaten. Den zu finden vereinfacht sich, wenn man 99 Nächte am Anfang schläft. 

Wenn man es ein wenig häufiger gespielt hat sollte Gorah und seine Truppe absolut easy zu machen sein, vor allem für eine 6er Truppe. Da sehe ich klar den Skill des Gamers.

Die meisten magischen Ausrüstungsgegenstände habe ich nie genutzt, da es bessere gibt. Die Stirnreife z.B., die Totenkopfgürtel, das magische Bastardschwert usw.

Ich fand immer wichtig den Kraftgürtel, das Travia-Amulett, Estoriks Kettenhemd, den Silberhelm, fürs Elfensolo das unzerstörbare Kurzschwert und das war es im Endeffekt auch schon. Die MR+5 Amus kann man noch mitnehmen. Tränke mixen mag Spaß machen (also einmal), ist aber auch nur ein Gimmick. Ich lasse die eigentlich immer liegen.
In Schweif kommen dann noch Phexhelm, Phexschild, Waffen des Artherion, einige Kraftgürtel, etc. hinzu. Gerade die Kraftgürtel in der Binge overpowern die Gruppe.

Der Sprung im Spielerischen zu Schweif ist schon da. Da muss man aber auch erst einmal herausfinden, was ist gut und was verbesserungswürdig. Mir gefällt im Ganzen Schick von den drei Teilen am besten, auch wenn die Steuerung nicht perfekt ist.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste