Crystals-DSA-Foren
Guild Wars 2 - Druckversion

+- Crystals-DSA-Foren (https://www.crystals-dsa-foren.de)
+-- Forum: Sonstige Spielwelten (https://www.crystals-dsa-foren.de/forumdisplay.php?fid=44)
+--- Forum: Diverse Rollenspiele (https://www.crystals-dsa-foren.de/forumdisplay.php?fid=69)
+---- Forum: Guild Wars 2 (https://www.crystals-dsa-foren.de/forumdisplay.php?fid=80)
+---- Thema: Guild Wars 2 (/showthread.php?tid=4931)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28


RE: Guild Wars 2 - Dablau - 10.05.2015

(10.05.2015, 10:48)Tobi schrieb: - und zack, tänzelte einzig Janara noch halbwegs lebendig durch die Gegend (Hut ab, Janara!).
Ja, hat einen zähnen Kampf geliefert :up:. Hüpfen scheint für mehr gut zu sein, als Aussichtspunkte zu erreichen. Ist aber nicht jeder als Springkraut geboren.

(10.05.2015, 12:03)aRestless schrieb: Das einzige was sein kann, ist dass du nicht an dem entsprechenden Boss "beteiligt" warst, zum Beispiel wenn er dich ganz am Anfang umboxt bevor du genug Schaden gemacht hast.
Ha! Tobi hat Löcher in die Luft gehauen, während die Anderen gekämpft haben :P. Moment mal; ich hab beim König auch nix bekommen :angry:. Das kann gar nicht sein, Grumbold der Großartige ballert nicht daneben. Das muss einen anderen Grund haben.


Und zu etwas völlig anderen, mein Cheffkoch hat eine Farbe zusammengerührt, die ich schon hatte. Schade, dachte es kommen nur neue.


RE: Guild Wars 2 - aeyol - 10.05.2015

Was wie, man kann Farben kochen? :shock:

Ich hatte ein paar Farben mit Lorbeeren erworben, da war auch mal eine doppelte dabei. Die kam natürlich direkt ins Gilden-Bankfach. :)


RE: Guild Wars 2 - Mazana - 10.05.2015

(10.05.2015, 10:48)Tobi schrieb: Kirti hatte ein paar überaus hilfreiche Standarten dabei, deren Existenz und Wirkungsweisen mir völlig neu waren. Darüber hinaus lernte ich von ihr, niemals tot in einer Feuerfalle liegen zu bleiben. :D
Die Standarten sind Fertigkeiten. Das eine war das Banner der Stärke und das andere war das Banner der Verteidigung. Insgesamt kann ein Krieger zwischen 5 Bannern auswählen, die Kirte aber nicht alle hat.

Ja, die Feuerfalle war fies. Genau innerhalb dieser Falle tot zu liegen bekommt den bemühten Lebensrettern nicht gut. Die starben wie die Fliegen :D

Hat aber Spaß gemacht und ich würde das Verlies auch durchaus noch einmal im Story-Modus machen, um dazu zu lernen und mehr mitzubekommen :)


RE: Guild Wars 2 - Crystal - 10.05.2015

Diese ganzen Hölzer, Erze und Kräuter... wachsen die eigentlich immer wieder nach oder ist irgendwann Schluss, wenn man die Karte komplett hat?


RE: Guild Wars 2 - Alrik Alrikson - 10.05.2015

Die wachsen immer nach. Ich weiß zwar nicht, ob exakt an der selben Stelle, aber der Respawn läuft kontinuierlich.

Nachtrag: Der Ort müsste aber festgelegt sein, sonst könnte es zu Erzvorkommen an nicht schürfbaren Gegenden kommen, was wiederum zur Folge hätte, dass irgendwann in einer bestimmten Karte gar nichts mehr zu holen wäre.


RE: Guild Wars 2 - Crystal - 10.05.2015

Das ist gut. Ich nehme auch an, dass man regelmäßig craften muss, um sein Handwerkslevel zu halten bzw. zu verbessern. Oder verlernt man dadurch den Beruf, wenn man einfach aufhört, Dinge herzustellen?


RE: Guild Wars 2 - Alrik Alrikson - 11.05.2015

Das einmal erreichte Level in einem Handwerksberuf wird nie verlernt, auch nicht, wenn Du den Beruf aufgibst, einen neuen erlernst und wieder zurück zum alten wechselst. Allerdings ist der Fortschritt limitiert: wenn Du orange eingefärbte Gegenstände herstellt ist der Erfahrungszuwachs sehr hoch, bei gelb geringer, bei grün sehr gering, bei weiß kaum messbar und bei grau gibt es gar keinen Zuwachs mehr.
Daher musst Du früher oder später auf eigene Zusammenstellungen (Amboss-Symbol) durch Ausprobieren kommen um noch Fortschritte erzielen zu können. Aber verlernen geht genauso wenig wie endgültig sterben. ;)


RE: Guild Wars 2 - Dablau - 11.05.2015

Ich würde mich beim Handwerk zuerst nur auf eines konzentrieren. Wenn du da einen Level gestiegen bist, verarbeitest du höherwertiges Material (z. B. Eisen statt Bronze). Wenn du dann erst mit dem 2ten loslegst, kommst du dir mit dem Material nicht so schnell in die Quere.

Du kannst auch nur einige wenige der benötigten Stoffe "ernten". Stoff und Leder bekommst du durch Wiederverwertung und "Handwerksmaterialien" wie Knochensplitter, Blut, ... findest du bei Kulturschaffenden Wesen (Zentauren, Separatisten, Schaufler ... ).


RE: Guild Wars 2 - Crystal - 11.05.2015

Das meiste Handwerkszeug finde ich in den verschiedenen Beuteln, die es als Loot gibt. Da bin ich schon am Stapeln an der Werkbank, um z.B. Inventartaschen und -kisten aus Lederflicken und Kupferbarren herzustellen. Ich hoffe, dass ich auf diesem Wege schnell an die Möglichkeiten komme, Inventartaschen mit größerer Kapazität herstellen zu können.

@Dablau
Bist du nicht mit einem Charr unterwegs? Hast du zufällig im Diessa-Plateau angefangen oder ist das Startgebiet der Charr woanders? Ich habe aktuell ein Problem, dort eine schwebende Landkarte zu erreichen (westlich vom Incendio Templum, an der Flammentempel-Gruft) und wollte fragen, ob du die Landkarte erreicht hast und wenn ja, wie. Könnten wir uns dort mal treffen? Wegmarke ist "Rhands Brunnen".


RE: Guild Wars 2 - Grüner Wanderer - 11.05.2015

Was aber noch zu bemerken ist, das Erforschen enorm viel Erfahrung gibt und man entwickelt das Handwerk dadurch recht schnell. Schneller als durch stumpfe Massenproduktion auf alle Fälle, wobei man um eine gewisse Menge an Herstellungen nicht herum kommt, bis die nächsten Dinge erforscht werden können.


RE: Guild Wars 2 - aeyol - 11.05.2015

@Crystal




RE: Guild Wars 2 - Dablau - 11.05.2015

(11.05.2015, 17:28)Crystal schrieb: Das meiste Handwerkszeug finde ich in den verschiedenen Beuteln, die es als Loot gibt. Da bin ich schon am Stapeln an der Werkbank, um z.B. Inventartaschen und -kisten aus Lederflicken und Kupferbarren herzustellen. Ich hoffe, dass ich auf diesem Wege schnell an die Möglichkeiten komme, Inventartaschen mit größerer Kapazität herstellen zu können.
Ja, ich meine aber die Beutel findet man vor allem bei Zentauren, Menschen, etc.

Nur die Basistaschen mit 8 Plätzen kannst du einfach so herstellen. Für die nächsgrößere musst du je eine Handwerksstufe aufsteigen und benötigst je eine entsprechende Rune. Die gibt es beim jeweiligem Handwerksmeister neben der Handwerksstation. Die großen sind recht teuer :angry2:.


(11.05.2015, 17:28)Crystal schrieb: @Dablau
Bist du nicht mit einem Charr unterwegs? Hast du zufällig im Diessa-Plateau angefangen oder ist das Startgebiet der Charr woanders? Ich habe aktuell ein Problem, dort eine schwebende Landkarte zu erreichen (westlich vom Incendio Templum, an der Flammentempel-Gruft) und wollte fragen, ob du die Landkarte erreicht hast und wenn ja, wie. Könnten wir uns dort mal treffen? Wegmarke ist "Rhands Brunnen".
Mit einem Charr habe ich angefangen und das Diessa-Plateau erstmalig erkundet. Ist aber Das Zweite Gebiet der Charr. Südlich davon lieg im westlichen Teil die Schwarze Zitadelle (Hauptstadt der Charr, etwas unübersichtlich aber die Handwerker und Händler liegen kompakt zusammen). Im östlichen Teil südlich vom Diessa-Plateau liegen die Ebenen von Aschfurt. Die sind das Anfangsgebiet der Charr und hier liegt auch das erste Verlies, was sich ab Stufe 40 anbietet.

Das mit dem Aussichtspunkt hat sich wohl erledigt. Ich persönlich hatte bei dem Aussichtspunk am zerstörten Wall die größten Probleme. Sowohl vom finden (hab geschummelt :pfeif:) als auch vom springen.


RE: Guild Wars 2 - Dablau - 15.05.2015

Nach 28 x Einloggen bekommt man eine Kiste, bei der man unter Anderen zwischen legendären und aufgestiegenen Handwerksmaterialien wählen kann (die einem dann erst mal das Lager verstopfen). Was ist den da sinnvoller?


RE: Guild Wars 2 - aRestless - 15.05.2015

Lorbeeren. Ist deutlich besser als alle anderen Auswahlmöglichkeiten, da man für Lorbeeren sog. Handwerkstaschen kaufen kann - und Handwerksmaterialien der höchsten, sechsten Stufe sind ein ziemlich seltener Drop.


RE: Guild Wars 2 - Dablau - 16.05.2015

Bin im Süden von den Gendarran-Feldern auf ein Sprungrätzel gestoßen, wo es durchlässige Wände gibt, die wie normale aussehen, durch die man aber gehen muss um weiter zu kommen. :down: Hab ich natürlich nur durch Zufall gesehen, weil eine Gruppe da durchrannte.

Guild Wars 2 hat ja jede Menge Preise eingeheimst - zu Recht, wie ich meine. Aber an paar Stellen greift man in die "Billig-Trickkiste". :angry2:

(Die Unsichtbare Wand befindet sich übrigens nicht am Eingang, hier muss man zu anderen Mittel greifen.)


RE: Guild Wars 2 - Alpha Zen - 16.05.2015

Wenn es das ist, was ich denke, dass es das ist, dann haben die unsichtbaren Wände da schon ihre Berechtigung. ;)
Du würdest als zwielichtige Organisation ja auch nicht wollen, dass jeder dahergelaufene Möchtegernheld in deine geheime Einsatzbasis stolpert. ^^


RE: Guild Wars 2 - Tobi - 17.05.2015

Möglicherweise gibts an solchen Stellen auch Hinweise auf den "unsichtbaren" Durchgang? So wie in Löwenstein, bei der Piratenhöhle. Da erscheint die verstorbene Seele des Piratenkapitäns in Form eines schwebenden Lichtes und führt einen durch mehrere solcher durchlässigen Wände. Finde das gar nicht schlecht. Sofern es Hinweise gibt, jedenfalls.


RE: Guild Wars 2 - Alpha Zen - 19.05.2015

Ich bin wirklich sehr fasziniert, das ich quasi in jeder Ecke des Spiels etwas finde, das mich beeindruckt. Heut Abend war ich lange im Eisklamm-Sund unterwegs. Anfangs kam mir das Gebiet recht öde vor (ok, ich bin direkt in den Kampf gegen Jormags Klaue gestolpert, das hatte schon was), aber nach dem ich eine Weile im eiskalten Wasser geschwommen bin, hatte Janara ein sehr schönes Erlebnis - sie ist zusammen mit ihrem treuen Hai mit einem Wal geschwommen. ^^ :)


RE: Guild Wars 2 - Mazana - 20.05.2015

Das muß sehr schön gewesen sein! Ich finde die Unterwasser-Landschaften auch immer wieder faszinierend. Sie sind so liebevoll gestaltet.


RE: Guild Wars 2 - aRestless - 20.05.2015

Und: Sounds!

Unterwasser einfach mal die Umgebungsgeräusche lautmachen, vielleicht die Musik ausmachen und Kopfhörer aufsetzen. Wer schonmal tauchen war, der merkt sehr schnell, wie gut die Klangatmosphäre unterwasser gelungen ist.