Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sind dedizierte GPUs in Notebooks noch sinnvoll?
#12
Tja, so schön ist es dann doch nicht geworden. Die Leistung von Raven Ridge bleibt in der Praxis knapp hinter einer nvidia MX150. Zum Spielen aktueller Titel eher zu wenig, sonst nicht schlecht. Leider hat die AMD-Lösung Nachteile, welche durch die etwas günstigeren Preise kaum aufgefangen werden. Bald kann man wenigstens aktuelle Treiber direkt über AMD beziehen. Die Energieeffizienz lässt zu wünschen übrig, was zu Drosselung und miesen Akkulaufzeiten führt. Gute Chips schlecht genutzt. Leider.

Die hybriden Intel Chips mit AMD Grafik sind exoten, und kommen hauptsächlich in Hades Canyon NUCs vor. Nett, aber der Preis ist auch nicht viel geringer als bei einem Desktop PC oder Notebook.

Nvidia setzt auf Raytracing (RTX) aber auch nicht immer. In der Einstiegsklasse MX150, MX130 (letzteres sogar noch die vorletzte Generation) wird sich in dieser Generation wohl gar nichts ändern, während es die 2060 mit und ohne RTX geben wird. Die Mittelklasse 1050 wird wohl auch als 1150 im Wesentlichen unverändert weiterlaufen. Der aktuelle Whiskey Lake unterscheidet sich kaum vom Kaby Lake R, so dass sich für Laptops bis rauf zur Mittelklasse wohl erst mal nichts weltbewegendes tut.

Zum Weihnachtsgeschäft wird wohl Icelake endlich eine überarbeitete Grafikeinheit bekommen. Bis dahin gibt es auch Ryzen 2 mobile. Damit könnte 2019 das Jahr werden, in dem Gelegenheitsspieler nicht mehr unbedingt auf dedizierte Grafik angewiesen sein werden. Aber erst gegen Ende...

Und dann war in der C't neulich ein Artikel über Spielestreaming. Ist aber im Moment auch nicht gerade billig...
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Sind dedizierte GPUs in Notebooks noch sinnvoll? - von Rabenaas - 10.01.2019, 22:31



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste