Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Niedrige Auflösung - mehr Leistung
#1
Wer in Nadoret und anderswo unter massiven Performance-Einbrüchen leidet und mit einer relativ hohen Bildschirmauflösung spielt (so ab 1280x1024 aufwärts), sollte mal niedrigere Auflösungen wählen.
Bei mir gewinnt AFdZ mächtig an Fahrt, wenn ich in den Einstellungen von 1280x1024 auf 1024x768 runterdrehe. Schatten schalte ich aus Prinzip immer ab, da ich nicht über die schnellste Graka verfüge.

Mit einer ATI Radeon HD 4650 und einem AMD Athlon 5600+ läuft das Spiel bei mir mit folgenden Einstellungen butterweich:
- Auflösung: 1024x768
- wie leistungsstark ist der Rechner? mittel
- Belebung, Außenlichtquellen...: alles An
- Schatten: Aus
- Kantenglättung: 4x
- Hohe Texturen: Aus

Kantenglättung frisst meines Erachtens nicht viel, das Einschalten bewirkt schönere Schriften und insgesamt schönere Texturen. Probiert's mal und schildert hier eure Erfahrungen. :)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#2
Ich fahr da radikaler. Überall außer in Nadoret stell ich alles auf an bzw. hoch, nur in der Stadt selbst lade ich dann ein Low-Profil, bei dem alles aus/niedrig ist.

Nur die Auflösung lass ich auf 1920x1080 in beiden Fällen. Mir gehts da nämlich nicht so sehr um die Performance, sondern dass das Spiel im Gebiet mit der Stadt überhaupt mal längere Zeit ohne out-of-memory-Abstürze läuft. Mit dem Low-Profil klappt das auch super. Schalte ich auch nur eine Sache dazu/höher (also z.B. High-Res-Texturen oder hohe Details oder Belebung etc.), ist der Absturz nur eine Frage der Zeit.

Ansonsten habe ich in allen anderen Gebieten keine Probleme mit der Performance, da läuft es auf vollen Details so gut wie immer ruckelfrei.
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#3
(06.05.2010, 22:25)Alpha Zen schrieb: Ich fahr da radikaler. Überall außer in Nadoret stell ich alles auf an bzw. hoch, nur in der Stadt selbst lade ich dann ein Low-Profil, bei dem alles aus/niedrig ist.
Gute Idee. :up: Ich hab das auch mal probiert und muss sagen, dass man allein durch die Einstellung "niedrig" bei der Leistungsstärke des Rechners enorm an Performance gewinnt. Speziell in Nadoret und im geheimen Hafen von Hammerberg.
Das Ausschalten des Grases, was durch die niedrige Einstellung erzielt wird, bewirkt sehr viel.

Wenn man auf Gras verzichten kann, genießt man darüber hinaus noch den Vorteil, dass man alles leichter erkennen kann, was auf dem Boden liegt und normalerweise durch das Gras erschwert wird. Jedes Kraut ist leichter erkennbar und jeder gefallene Gegner ist schon auf Distanz auszumachen, was das Looten erleichtert.

Durch die niedrige Einstellung gewinnen auch die Avatare sowie die Figuren in der Szenerie mächtig an Kontrast. Die Farben erscheinen viel satter, als auf höheren Einstellungen.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#4
Kann man die Hardwareanforderungen von FdZ vergleichen mit denen vom normalen Drakensang ? Ersteres lief eigl immer ganz flüssig bei mir.
Zitieren
#5
Kommt drauf an, mit welchen Einstellungen es bei dir flüssig lief. AFdZ verlangt deiner Hardware etwas mehr ab, miteinander vergleichen kann man die beiden Spiele nicht unbedingt.
Wenn Drakensang bei dir mit hohen Details flüssig läuft, kannst du nicht davon ausgehen, unter AFdZ ebenfalls mit hohen Details ein flüssiges Gameplay hinzubekommen. Außer du hast noch einige Leistungsreserven bei der CPU und der Graka übrig.

Bedenke, dass beide Spiele nur mit einem Prozessorkern laufen. Da ist es wichtig, wieviel Ghz ein einzelner Kern liefert und nicht alle zusammen. Was hast du denn für eine CPU und Grafikkarte drin, elythan?
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#6
Hallo zusammen,

zur Performance hätte ich auch noch eine Frage. Da ich AFdZ+Phileasson immer noch nicht besitze, aber gerade mit dem Gedanken spiele sie zu kaufen, kann ich nur Vergleiche mit DraSa heranziehen.

Konkret gesagt: mit etwas Aufrüstung (GraKa, Arbeitsspeicher) konnte ich meine XP-Maschine fast an die Mindestanforderungen anpassen. Nur bei der Taktrate hat es gehakt. 1.8GHz statt 2.4GHz, das waren 75% des erforderlichen. Mit minimaler Graphik (keine Schatten, keine Blütenpollen in der Luft, kein hohes Gras, eckige Bäume) kam ich gut zurecht. Die großen Einbrüche fand ich im Ferdoker Hafen und auf dem Berg Drakensang - als zu viele Feinde/Passanten gleichzeitig auftraten. Und kurz vor dem Endkampf im Schneegestöber, das sich bekanntlich nicht abschalten läßt. Sagen wir einmal, daß 90% des Spieles zügig ablief und rund 10% durch Massenaufläufe und Kulisse behindert waren.
Die Vergleiche der Mindestanforderungen von DraSa und AFdZ sind weitgehend gleich. Der auffällige Unterschied ist die Taktrate. AFdZ will nun 2.8GHz, von denen ich lediglich 65% aufbringe.
Nun würde es mich einfach interessieren, wieviele (geschätzte) Prozent von AFdZ mit Massenszenen, Schneegestöber, Wasserbewegungen und ähnlich rechenintensiven Kulissen aufwartet? Und ob sich rechenintensive Kulissen quer durch das Spiel ziehen, oder sich eher gegen Spielende häufen?
Zitieren
#7
In Nadoret wirst du mit zu geringer Taktrate enorme Probleme haben, denn die Stadt ist auch mit wenig Passanten und ohne sonstige grafische Bonbons sehr rechenintensiv. Damals hatte ich auch nur 2,2 GHz (zwar pro Kern, aber AFdZ ist nicht auf Mulitcore hin optimiert und zehrt nur von einem Kern) und das war in der Stadt wahrlich keine Freude. Es ging schon, klar, aber angenehm wars nicht. Die Framerate ging im Vergleich zum Umland stark zurück (zw. 10-15 Frames, wenn ich mich recht erinner). Das wird bei dir noch etwas schlechter aussehen.
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#8
(14.04.2011, 17:55)Alpha Zen schrieb: In Nadoret wirst du mit zu geringer Taktrate enorme Probleme haben, denn die Stadt ist auch mit wenig Passanten und ohne sonstige grafische Bonbons sehr rechenintensiv. Damals hatte ich auch nur 2,2 GHz (zwar pro Kern, aber AFdZ ist nicht auf Mulitcore hin optimiert und zehrt nur von einem Kern) und das war in der Stadt wahrlich keine Freude. Es ging schon, klar, aber angenehm wars nicht. Die Framerate ging im Vergleich zum Umland stark zurück (zw. 10-15 Frames, wenn ich mich recht erinner). Das wird bei dir noch etwas schlechter aussehen.

... aha. Das klingt für mich, der Nadoret gar nicht zuordnen kann, wie das träge Verhalten das mich im Ferdoker Hafen gestört hat. (Jeder Klick auf die Pfeiltasten führte zwei, drei Sekunden verspätet zur Aktion. Meine Figuren taumelten schlimmer als die Betrunkenen ;-)) Wie stark bestimmt diese Stadt denn das Spiel? Besucht man sie einmal und nie wieder - oder ist sie ein zentraler Handlungsort den man immer wieder aufsuchen muß? Ist sie ein Ort an dem man lange verweilt? Und gibt es viele weitere problematische Orte?

Der Grund für diese Fragen ist es, daß ich (off-topic Gefahr?) mittlerweile das Kleingeld für das Spiel und einen neuen Rechner angespart hätte. Aber wenn ich ehrlich über die Anschaffung nachdenke, dann brauche ich kein Windows 7, keine Mehrkernprozessoren und vor allem keine weitere Maschine deren Leistung ich nur selten ausreize.
Was war deine Erfahrung mit 2.2GHz: lief AFdZ zu 80% zügig und vielleicht zu 20% (Nadoret) schleppend? 80:20 wäre ein Verhältnis mit dem ich mich arrangieren könnte.

Nachtrag: nach kurzem googeln... Nadoret ist Haupthandlungsort??? Das, was Ferdok in DraSa war?
Zitieren
#9
Hallo exi.

Probiere mal testweise die Demo von AFdZ aus. Nadoret ist deine Heimatbasis, wie Ferdok in Drasa. Du kehrst immer wieder dorthin zurück. Teils zum "Auftanken" und teils zum neue Quests auslösen und erledigen.

Nadoret ist wegen der Gebietsgröße die größte Map im Spiel, weil alle Stadtteile und das Umland komplett geladen werden. Da wird nichts nachgeladen, wie in Ferdok. Viel RAM, viel Ghz auf einem CPU-Kern ist das Wichtigste.
Phileasson ist von den Maps relativ klein gehalten, da öfters nachgeladen wird. Da wirst du auf keine Performance-Probleme stoßen.

In AFdZ hauptsächlich in Nadoret (bis zum Schluss und darüber hinaus, weil man nach dem Abspann weiterspielen kann) und in einem kleinen Gebiet außerhalb Nadorets, wegen der hohen Belebung.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#10
Hm, schwer zu sagen. Da es in der Stadt bei mir oft geruckelt hat, hab ich sie so gut es geht gemieden. Aber 80:20 ist zu pessimistisch. So oft muss man nicht in den Stadtkern. Denn die Umgebung rund um Nadoret lief bei mir immer butterweich. Mir fällt auch grad wieder ein, dass ich die Stadt meist nicht wegen dem Geruckel umgangen hab, sondern, weil ich des öfteren Spielabstürze hatte, die wohl mit zu geringem Grafikkartenspeicher zusammenhingen - oder sowas in der Art.

Zitat:Jeder Klick auf die Pfeiltasten führte zwei, drei Sekunden verspätet zur Aktion. Meine Figuren taumelten schlimmer als die Betrunkenen ;-)

So schlimm war es bei mir nie.
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#11
(14.04.2011, 18:44)Crystal schrieb: Probiere mal testweise die Demo von AFdZ aus. Nadoret ist deine Heimatbasis, wie Ferdok in Drasa. Du kehrst immer wieder dorthin zurück. Teils zum "Auftanken" und teils zum neue Quests auslösen und erledigen.

... ach, wußte nicht einmal, das es so etwas gibt.
Bin grad am saugen von pcgames. In einer halben Stunde sehe ich dann weiter.



(14.04.2011, 18:47)Alpha Zen schrieb: Hm, schwer zu sagen. Da es in der Stadt bei mir oft geruckelt hat, hab ich sie so gut es geht gemieden. Aber 80:20 ist zu pessimistisch. So oft muss man nicht in den Stadtkern. Denn die Umgebung rund um Nadoret lief bei mir immer butterweich. Mir fällt auch grad wieder ein, dass ich die Stadt meist nicht wegen dem Geruckel umgangen hab, sondern, weil ich des öfteren Spielabstürze hatte, die wohl mit zu geringem Grafikkartenspeicher zusammenhingen - oder sowas in der Art.

Zitat:Jeder Klick auf die Pfeiltasten führte zwei, drei Sekunden verspätet zur Aktion. Meine Figuren taumelten schlimmer als die Betrunkenen ;-)

So schlimm war es bei mir nie.

... gut, ein bißchen habe ich wohl übertrieben. Vielleicht waren es auch nur 1/3 bis 1/2 Sekunde Verzögerung. Dennoch gab es eine ziemliche Torkelei durch den Hafen. (Was aber nur beim laufen auffiel. Kämpfe und Gespräche liefen weitgehend normal ab.)
Wenn das Verhältnis aus zügig zu stockend auf 90:10 steigt, ist das sogar noch besser. Ich sah mich schon den Rechner zum Spiel kaufen. ;):wall::lol:
Zitieren
#12
Hallo zusammen,

die Demoversion zeigt, daß AFdZ doch auf einer etwas älteren Maschine läuft.
Offenbar haben die Macher des Spieles hochgestapelt. Die Minimalanforderung liegt deutlich unter der Vorgabe.
XP SP3 bleibt Grundvoraussetzung.
2GB RAM bleiben ebenfalls Pflicht.
Intel Celeron (Pentium III) reicht, statt P4 wie angegeben.
1.8 GHz reicht, statt 2.8GHz.
Zumindest wenn die GraKa eine Radeon HD 3650 (512MB) ist.

Die GraKa scheint hier einiges auszugleichen. Aber dennoch schleift der Ablauf stellenweise.
In den NPC-armen Bildern, also die Insel und Nadoret bei Nacht, fand ich wenig zu meckern. Die Kämpfe waren etwas verzögert; es dauerte knapp eine Sekunde bis etwa der Wuchtschlag über dem gegnerischen Bild angezeigt wurde.
Tagsüber durch Nadoret zu laufen war schon etwas heikler. Graphikfeatures ausgeschalten und Monitor auf 1024*768 zeigte dennoch eine gewisse Trägheit. Ich drück eine Taste, zähle bis drei... und erst dann bewegt sich die Figur. Also eine Verzögerung von knapp 2 Sekunden. Man muß schon ein paar Sekunden vorab wissen, wann man abbiegen will. Andernfalls schrammt die Figur gegen eine Wand. Und ein reines Geradeausgehen ist schwer einzustellen (wieder das Torkeln das ich aus dem Ferdoker Hafen kannte).
Der Blackscreen beim Szenenwechsel kam mir stellenweise etwas lange vor. Dafür liefen alle automatisierten Aktionen und die Gespräche und Einkäufe zügig ab.
Der Rechner läuft zwar etwas heißer als beim surfen, aber ein Risiko muß man wohl eingehen. Und bei DraSa ist trotz wochenlanger Sitzungen auch nichts durchgeschmort.

Danke für die Vergleichswerte und Hilfen. Jetzt kann ich bedenkenlos einkaufen gehen.
--------------------
- Auflösung: 1024x768
- leistungsstark? schwach
- Belebung, Außenlichtquellen...: Aus
- Schatten: Aus
- Kantenglättung: Aus
- Hohe Texturen: Aus

Edit: MB zu GB korrigiert
Zitieren
#13
(14.04.2011, 23:41)exi schrieb: XP SP3 bleibt Grundvoraussetzung.
2MB RAM bleiben ebenfalls Pflicht.
Intel Celeron (Pentium III) reicht, statt P4 wie angegeben.
1.8 GHz reicht, statt 2.8GHz.
Zumindest wenn die GraKa eine Radeon HD 3650 (512MB) ist.
Jetzt kann ich bedenkenlos einkaufen gehen.
--------------------
- Auflösung: 1024x768
- leistungsstark? schwach
- Belebung, Außenlichtquellen...: Aus
- Schatten: Aus
- Kantenglättung: Aus
- Hohe Texturen: Aus

Das ist doch mal eine klare Aussage auf den Punkt gebracht. Alles andere in dem Zusammenhang ist unwichtig.

Exi ist übrigens die einzigste Person mit einer negativen Bewertung (man kann ja nicht gezielt danach suchen, tauglich für ein Veresserungsvorschlag an anderer Stelle) die ich entdeckt habe.
Hat das seine Richtigkeit ? Ist das ein Grund zum Melden ? Das entscheiden andere hoffentlich.
Zitieren
#14
(15.04.2011, 00:32)Junivera von Duisburg schrieb: Das ist doch mal eine klare Aussage auf den Punkt gebracht. Alles andere in dem Zusammenhang ist unwichtig.

... (Nachträglich habe ich die 2MB in 2GB korriegert...)
Alles weitere das ich geschrieben habe war ein langatmiges: Das ist die untere Grenze des Möglichen.
Mit dieser Unterbietung der 'Minimalanforderungen' läuft das Spiel noch. Aber es gibt bereits deutliche Einschränkungen.


(15.04.2011, 00:32)Junivera von Duisburg schrieb: Exi ist übrigens die einzigste Person mit einer negativen Bewertung [...]

... Jemand mochte meinen Humor nicht. Dies negativ zu bewerten war sein gutes Recht. Ich lasse den Vorfall auf sich beruhen. Du und alle Anderen sollten es ebenfalls so halten. Immerhin: ich bin einzigartig :)
Zitieren
#15
(15.04.2011, 01:02)exi schrieb:
(15.04.2011, 00:32)Junivera von Duisburg schrieb: Exi ist übrigens die einzigste Person mit einer negativen Bewertung [...]

... Jemand mochte meinen Humor nicht. Dies negativ zu bewerten war sein gutes Recht. Ich lasse den Vorfall auf sich beruhen. Du und alle Anderen sollten es ebenfalls so halten. Immerhin: ich bin einzigartig :)
Auweia! Wenn das jeder mit mir machen würde, der meinen Humor nicht mag... :shock:
Jetzt krieg ich ein wenig Angst... :silly:
Great people care.
Zitieren
#16
(14.04.2011, 23:41)exi schrieb: Der Rechner läuft zwar etwas heißer als beim surfen, aber ein Risiko muß man wohl eingehen. Und bei DraSa ist trotz wochenlanger Sitzungen auch nichts durchgeschmort.

Wer noch mit Originalkühler auf seiner CPU ausgestattet ist, kann dem insoweit entgegenwirken, indem man sich einen neuen Kühler besorgt. Die Werkskühler von AMD und Intel kühlen nicht besonders gut und haben auch i.d.R. eine hohe Lärmentwicklung.
Ich habe meinen AMD-Kühler gegen einen Alpine-Kühler ausgetauscht, was sich in Durchschnittstemperatur und Lärmentwicklung gleichermaßen positiv herausgestellt hat.

Original Kühler: 70 Grad
Alpine Kühler: 50 Grad (ich habe dieses Modell)

Lärm macht auf Dauer krank und die niedrige Zahl an Sone des Alpine-Kühlers gegenüber dem original AMD macht aus dem PC einen Flüster-PC. Durch die verbesserte Kühlleistung läuft die CPU auch langlebiger.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#17
(15.04.2011, 14:19)Crystal schrieb: [...] einen neuen Kühler besorgt. [...] Lärm macht auf Dauer krank und die niedrige Zahl an Sone des Alpine-Kühlers gegenüber dem original AMD macht aus dem PC einen Flüster-PC. Durch die verbesserte Kühlleistung läuft die CPU auch langlebiger.

... sicher ein guter Rat. Zumindest für Leute die viel spielen.
(Hm, in meinem speziellen Fall muß/will ich mich enthalten. Bei einer 10 Jahre alten Kiste machen nur noch Aufrüstungen Sinn, die man im unweigerlich kommenden Nachfolger weiter benutzen kann. Sockelabhängige Kühler zähle ich da nicht dazu.)

Aber ich kann Entwarnung geben! Zwischen der Demoversion und der 'Gold Edition' hat Radon Änderungen vorgenommen. Nach drei Stunden Demo konnte man auf meiner Maschine Eier braten. Andererseits blieb die Maschine nach drei Stunden 'GE' auf Normaltemperatur.
Gegen die sonstigen Performance-Einbrüche muß man sich weiterhin mit Reduktion der Features wehren. Und obige Fallbeschreibung bleibt mir erhalten.
Zitieren
#18
Was bewirkt eigentlich diese Option "Belebung" genau? Geht durch das Abschalten Derselben viel "Stimmung" verloren? Nadoret ruckelt auf meinem alten PC doch schon etwas vor sich hin.
Nachdem ich die HiRes Texturen ausgeschaltet habe gehts eigentlich, aber völlig flüssig ist etwas anderes...

Das Nachtlager davor lief mit HighRes und 1920x1080 völlig ok, außer ein paar Sekunden lang nach der Sequenz mit den Räubern.
Zitieren
#19
(22.09.2011, 22:40)Fury schrieb: Was bewirkt eigentlich diese Option "Belebung" genau? Geht durch das Abschalten Derselben viel "Stimmung" verloren?

Mit der Abschaltung werden einige unwichtige NPC's ausgeblendet, wie z.B. die drei Leutchen, die sich vor dem Stand der Bogenbauerin und dem Heiler unterhalten. Stimmung geht dadurch nicht flöten, denke ich.
Abgesehen davon, dass es etwas leerer in den Straßen zugeht, verliert man durch die Abschaltung lediglich ein paar Ziele für Taschendiebe...

Wichtige und questrelevante Personen werden jedenfalls nicht ausgeblendet. Auch die beiden Lästermäuler vor dem Praios-Tempel nicht, da sie für Auralias Miniquest zur Verfügung stehen müssen. ;)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#20
Kann man sich irgendwie die Framerate anzeigen lassen?
Ich hab das Gefühl, dass sich weder durch Deaktivieren der Belebung, noch durch deutliches Reduzieren der Auflösung etwas an der Performance ändert. Auch das Abschalten des Grases (Niedrige Leistung des PCs) bringt scheinbar so gut wie gar nichts. :think:
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste