Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Niedrige Auflösung - mehr Leistung
#21
Eventuell mit Fraps?
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#22
Ja, das hab ich mal ausprobiert.

Also ich tippe mal darauf, dass hier meine CPU oder der RAM und nicht die Graka der limitierende Faktor ist. Das Spiel versucht anscheinend eine minimale Framerate von 15 zu halten und verzichtet notfalls auf bestimmte Physikberechnungen. Daher bringt eine Änderung der Auflösung dann vieleicht nichts, wenn die freigesetzten Reserven dann gleich wieder aufgebraucht werden.

Schaltet man nun die Umgebungseffekte ab steigt die Framerate plötzlich um gute 5-10. Die Graka hat anscheinend keine Probleme mit den paar Extraeffekten, aber die Physikberechnung dazu muss die CPU machen. Erst dann bringt das Herunterstellen der Auflösung auch etwas, und zwar etwa noch einmal so viel, so dass man dann mit 30-35 FPS problemlos spielen kann. Die Unterschiede zwischen Niedrig, Mittel und Hoch bei der "Leistungsfähigkeit" also Gras und Ähnliches sind komischerweise immer noch maginal (maximal 1-2 FPS). Allerdings geht die Framerate im Bereich des kleinen Marktes/der Kaserne wieder um 10 runter. 2 Straßen weiter ist alles schon wieder OK. Sehr merkwürdig.

Auf anderen Maps hab ich teilweise sogar mit den HighRes Texturen an deutlich bessere FPS. Anscheinend ist die Stadtmap einfach zu groß und mit zu viel Berechnungen (Triggern, Physik, Variablen etc) gefüllt.

Das ganze gilt natürlich nur für PCs mit einer Graka die besser ist als der Rest.
Außerhalb der Stadt stellt meine alte Singlecore CPU allerdings überraschenderweise kein Problem dar. AfdZ scheint allerdings auch keine signifikanten Vorteile aus Mehrkernprozessoren zu ziehen, daher ist ein guter Singlecore tatsächlich leistungsfähiger als ein einzelner Kern eines älteren Mehrkernprozessors. Daher spielt es wahrscheinlich nur eine Rolle, bei vermehrten Physikberechnungen, wenn diese nicht von einem anderen Kern, einer eigenen Karte oder der Graka erledigt werden können. Also primär in großen Gebieten mit vielen Leuten und Objekten.
Zitieren
#23
Joa, AFdZ läuft nur auf einem Kern, von Multicore-CPUs profitiert das Spiel kein Stück. Man könnte höchstens versuchen, das Spiel exklusiv einem Kern zuzuweisen und alle anderen Tasks auf den/die restlichen Kerne zu verteilen.
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste