Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das schwarze Auge und Linux
#41
(17.04.2019, 16:42)Alrik Normalpaktierer schrieb: Was mache ich falsch? Würde cue/bin statt iso funktionieren?
Ja, Teil des Kopierschutzes ist das die CD-ROM im Laufwerk sein musste, um das zu überprüfen schaut RIVA.EXE unter anderem ob die richtige Anzahl CD-Tracks vorhanden sind. Wenn nur die Dateien des Daten-Tracks in ein Verzeichnis kopiert oder ein ISO-Image (ein Abbild des Daten-Tracks) verwendet schlägt diese Überprüfung fehl da die Audio-Tracks nicht gefunden werden. BIN/CUE Images können alle Daten- und Audiotracks abbilden, und somit benutzt werden um dieser Überprüfung standzuhalten.
Zitieren
#42
Das ist kein Linux-Problem.

Guck mal hier: Image-Dateien von CDs
Zitieren
#43
Uuuund - es funktioniert! Vielen lieben Dank!

Zunächst gab es noch Probleme mit dem .cue. Aber als ich statt der selbst erzeugten Datei einfach eine benutzt habe, die hier im Forum zur Verfügung gestellt wurde, klappte es sofort. Und sogar mit der richtigen Musik, also besser als bei dem Versuch mit eingelegter CD.
Super!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste