Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NPC Praiodan will nicht mit auf die Reise
#1
Shy 
Hallo zusammen,

zur Zeit bin ich dabei, die Blutzinnen etwas zu plündern und habe den
NPC Praiodan im Gefolge.

Aus irgendeinem Grund hat er bereits mehrfach rumgemault, wenn wir ihn
nicht mögen, könne er ja gehen. Jedoch konnten wir ihn bislang immer
wieder halten, weil ein Dialog mit ja/nein aufgetaucht ist.

Nun habe ich einige wertvolle Gegenstände aus den Blutzinnen aufgenommen,
um sie nach Lowangen zu bringen. Aber egal, welchen Ausgang ich nehmen
will, fängt er wieder an zu quängeln, saugt meine Zwergin leer und verschwindet.

In all meinen bisherigen Durchläufen habe ich ihn bis Tjolmar als Begleitung
erhalten können. Aus welchem Grund er sich dieses Mal unbedingt schon vorher
verabschieden will, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich habe den Spielstand mal unten mit angehängt und hoffe, daß einer der
Experten hier mir dieses Phänomen erklären kann.
Ich habe ihn weder geärgert noch unverhältnismäßig oft als Zielscheibe nach
vorne geschubbst in den Kämpfen. :rolleyes:

Gruß, Mike


Angehängte Dateien
.zip   BLUTZIN3.zip (Größe: 69,43 KB / Downloads: 1)
Zitieren
#2
Das wär mir neu, das NPCs in Schweif von alleine gehen wollen. Thurrazz verlässt die Gruppe, wenn man die Höhle verlässt, aber Praiodan? Welche Version von Sternenschweif spielst du denn, Staubwolke?

Oh halt, ich glaube, ich kenn den Grund: Hast du etwa erst Thurrazz aufgenommen und dann durch Praiodan ersetzt, ohne zuvor die Höhle verlassen zu haben? Das führt zu einem Bug: Thurrazz geht beim verlassen der Höhle automatisch. Der Computer speicher diese Information. Gehst du nun aber direkt in die Zelle von Praiodan, wird Thurrazz gegen diesen ausgetauscht. Doch die Information NPC verlässt nach Verlassen der Höhle die Gruppe bleibt bestehen. Folglich haut nun statt Thurrazz Praiodan immer ab. Mit diesem Spielstand wirst du ihn nicht mehr aus dern Höhle kriegen, fürchte ich.

Und ja, immer wenn man Praiodan aus der Gruppe wirft, saugt er den Anführer aus, von ein paar Ausnahmen abgesehen.
Hast du noch einen Spielstand vor der Aufnahme Thurrazzs oder wenigstens vor der Aufnahme Praiodans?
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#3
Hi,

Zitat:Hast du etwa erst Thurrazz aufgenommen und dann durch Praiodan
ersetzt, ohne zuvor die Höhle verlassen zu haben?
... da ich mit Praiodan bereits die Zinnen ordnungsgemäß verlassen konnte
und er mich auch schon eine ganze Weile begleitet hatte, kann es daran
nicht liegen.
Auch in Lowangen war ich bereits mit ihm gewesen. Dort trat dann auch
das erste Mal das Problem auf, daß er die Gruppe verlassen wollte.

Nun habe ich mit ihm erneut (nach ca. 2 Monaten) die Zinnen betreten und
wollte sie etwas plündern.
Sobald ich aber die Zinnen verlassen möchte, kommt wieder die Meldung von
ihm, daß wir ihn wohl nicht mehr dabei haben wollen und er dann lieber selbst
geht.

Gerade die Schwerter in seinem Gepäck habe ich eigentlich als Spende vorgesehen.
Zwar könnte ich die Schwerter in andere Rucksäcke umpacken, müßte dafür
aber auf ein paar wertvolle Gegenstände (z.B. Orksäbel 300D) verzichten.

Leider habe ich beim Betreten der Zinnen auf den falschen Spielstand
abgespeichert, weshalb ich jetzt wohl höchstens versuchen kann, die Zinnen
gleich wieder zu verlassen und erst einmal die Schwerter in Sicherheit zu
bringen, nachdem ich sie umgepackt hab.
Auf Praiodan werde ich dann aber wohl verzichten müssen. :(
Es sei denn, jemand findet eine Lösung zu diesem Problem.

Gruß, Mike
Zitieren
#4
Hi,

nachdem ich einen älteren Spielstand (Ausgang Lowangen) noch
einmal aufgerufen habe, konnte ich mit Praiodan ohne Probleme
ein paar Monate lang durch die Gegend reisen.
Dabei kam nicht einmal die Meldung, er wäre vieleicht unerwünscht
und würde die Gruppe verlassen.
Aber als ich die Blutzinnen erneut aufgesucht habe und dann wieder
verlassen wollte, hat er sich sofort ohne Grund verabschiedet.

An dem Blutzinnen-Bug kann es nicht liegen. Denn bei meinem ersten
Besuch habe ich zuerst Thurrazz aufgenommen, mit ihm ein paar
Kämpfe bestritten und dann die Zinnen verlassen, worauf er sich
erwartungsgemäß verabschiedet hat.
Dann bin ich gleich wieder zurück in die Zinnen und habe Praiodan
aufgenommen, mit dem ich dann die Höhle wie gewohnt verlassen
und auf Reisen gehen konnte.
Eine ganze Zeit lang verlief auch alles wie geplant, bis dann plötzlich
im Tempel Neulowangen das erste Mal die Meldung kam, er würde die
Truppe verlassen wollen.

Ich habe DSA2 schon sehr oft durchgespielt, aber dieser Bug ist mir
bislang noch nicht untergekommen.
Vieleicht hat ja jemand von euch dafür eine Erklärung.

Gruß, Mike
Zitieren
#5
hast du schon einmal probiert, wie sich die anderen NPCs (Antharon, Korima oder Helen Agdan) verhalten, wenn du längere Zeit mit Ihnen reist? Wenn die auch nach einer gewissen Zeit abhauen, könnte es sein, dass wir zwei grundverschiedene Versionen haben.

Deshalb doch noch mal die Frage an dich, Mike: Welche Version von Sternenschweif spielst du?
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#6
War da nicht etwas, dass man mit Praiodan in die Burg in Tiefhusen?
Zitieren
#7
nein, das sagt er nur, um glaubwürdig rüberzukommen, dass du ihn mitnimmst, damit er sich an der LE deiner Helden regenerieren kann. An der Burg Tiefhusen kann man auch mit Praiodan in der Gruppe nichts machen, seine Geschichte ist komplett erfunden, der Kerl ist ein Gestaltenwandler, und es gibt nur wenige Möglichkeiten ihn ohne Schaden wieder loszuwerden.
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#8
(07.11.2016, 00:00)Lippens die Ente schrieb: An der Burg Tiefhusen kann man auch mit Praiodan in der Gruppe nichts machen, seine Geschichte ist komplett erfunden, der Kerl ist ein Gestaltenwandler, und es gibt nur wenige Möglichkeiten ihn ohne Schaden wieder loszuwerden.
Ja, aber daß da in der Textbox bei der Burg Tiefhusen überhaupt nicht drauf eingegangen wird, wenn man ihn in der Gruppe hat, finde ich schon unschön. Da hätte wenigstens sowas komen könne, wie daß ihn die Wache dort nicht erkennt und er sich dann irgendwie herausredet oder auch seine Lüge eingesteht.
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#9
(07.11.2016, 19:19)Zurgrimm schrieb:
(07.11.2016, 00:00)Lippens die Ente schrieb: An der Burg Tiefhusen kann man auch mit Praiodan in der Gruppe nichts machen, seine Geschichte ist komplett erfunden, der Kerl ist ein Gestaltenwandler, und es gibt nur wenige Möglichkeiten ihn ohne Schaden wieder loszuwerden.
Ja, aber daß da in der Textbox bei der Burg Tiefhusen überhaupt nicht drauf eingegangen wird, wenn man ihn in der Gruppe hat, finde ich schon unschön. Da hätte wenigstens sowas komen könne, wie daß ihn die Wache dort nicht erkennt und er sich dann irgendwie herausredet oder auch seine Lüge eingesteht.
Wie Recht Du doch hast, Zurgrimm! :up:
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste