Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eador - Master of the broken World
#1
Ich hatte vor etwa einem Monat Eador - Master of the broken World bei GOG gekauft und spiele es seitdem jeden Abend oder so fern freie Zeit besteht.

Das Spiel ist so vielseitig und ich bin noch lange nicht fertig.

Man erobert Shards im Astral fuer Blaupausen neuer Gebaeude auf diesen kleinen Welten trifft man auf andere Master. Diese koennen deine Gegner oder Verbuendete sein, je nachdem wie dein Karma ist.
Karma wird beeinflusst von deinen Taten, Zauber die gewirkt werden, Truppen (Zombies sind poese, Moenche sind gut).

Es gibt unendlich unbewohnte Shards aber 'nur' 16 Master.

Man kann Quests auf den Welten erfuellen, Vertraege mit Golbins, Orks usw. eingehen und Vieles mehr.

Es gibt Artefakte auf den Welten zu sammeln, die Teil einer alten Chaos Maschine waren.

Die Diplomatie mit den anderen Masters ist praktisch der Knackpunkt des Spiels.

Shards haben unterschiedliche Groessen und Vorraussetzungen, z.B. in einer World of Fear, verlieren Einheiten bei jedem Treffer etwas Moral und Einheiten mit Moral 0 fliehen, World of Sand verbraucht extra Ausdauer(Stamina) usw.

Es gibt geschaetzt ~200 Gebaeude und 4 Ausbaustufen auf den Welten.

Ich habe in einem Monat 25 Shards gespielt, das ist etwa ein Shard jeden Tag und ich habe viel gespielt. An Wochenenden auch mal zwei Shards pro Tag. Ich kann alle Gebauede ausbauen und habe bereits drei der Master besiegt, die hatten mich sowieso gehasst.

Meine Schaetzung liegt bei etwa acht Monaten die Kampagne zuende zu spielen :)
Zitieren
#2
Könnte es sein, dass der Titel etwas abschreckt? "Langwierig" hört sich so nach "langweilig" an. :think:
Zitieren
#3
Weiß nicht. Ich für meinen Teil war erstmal irritiert, weil zum Threadtitel nichts weiter im Eingangspost zu lesen ist, und ich nicht weiß, ob es hier jetzt erstmal nur um Eador gehen soll, oder tatsächlich ganz generell um "langwierige Spiele". Also dachte ich, warte ich erstmal hoffnungsfroh auf eine Fortsetzung der Berichterstattung. Weil: Eador habe ich auch noch ungespielt im Regal liegen. :up:

Edit: Eador meinte ich natürlich.
"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

Zitieren
#4
Tschulding, ich hatte das etwas vernachlaessigt.

Die Frage ist, ob der Thread ueber Eador ist oder generell ueber Spiele bei denen jeder Zug einen Tag dauert?
Ich hatte mal sehr aktiv die freie online Browser-Version von UPLink gespielt und mich dort auch nur hier und da angemeldet.

In Eador gibt es praktisch zwei Spiele:
1. In der Astral (wie Universum) gibt es freie Shards und Welten der anderen Master. Hier hast du Energie, die du fuer Vorteile bei der Eroberung, als Tauschmittel im Astral und fuer bestimmte Quests einsetzen kannst. Genauso kannst du bei einem der Masters deine Artefakte gegen Wissen eintauschen. Einen einzigartigen Ring hatte ich mal gefunden, dann dem Totenbeschwoerer gegeben und den dann Zerstoert. Im Questlog stand dann zuletzt immer, Ring of Blah hat Blubb (der ja aber toto ist). Du kannst auch Quests machen oder annehmen indem du mit den Anderen oder deinem hauseigenen Kobold redest.
Einen freien Shard anzugreifen oder eine Welt anderer Master ist praktisch ein Zug (man kann auch seinen Zug manuell beenden)
2. Sobald man etwas angreift, hat man auf dem Shard eigene Zuege in denen man planen kann welche Provonzen man erobert, was man baut, quests und vieles mehr. Das Erobern eines Shards dauert in der Astral praktisch einen Zug (real so 0.5-4 Tage).

Von Hoerensagen gibt es drei Loesungen fuer die Hauptkampagne in der Astral.
//ninja edit: Es gibt 12 moegliche Loesungen fuer die Kampagne.
http://eador-masters-of-the-broken-world...i/Campaign

Ich hatte mal zum Testen im Astral mit schon mehr als 20 Zuegen, gefuehlte ~40-50 mal Next-Turn gedrueckt und die Kamapgne war vorbei.

Ich habe ueber die Feiertage auch eine neue Kampagne gestartet, weil im alten Durchgang schon zuviele Masters tot waren. Man hat dann auf den Shards immer die gleichen vier Hansels und es wird langweilig. Ich will auch nicht gewinnen/verlieren indem ich alle anderen toete?

p.s. und ich habe herausgefunden wie man das Spiel modden kann :D
http://www.gog.com/forum/eador_series/mo...hout_limit

(26.12.2014, 00:46)Tobi schrieb: ...
Weil: Eador habe ich auch noch ungespielt im Regal liegen. :up:
...
Du solltest dann wirklich auf die Version von Dezember letzten Jahres aktualisieren. Die ist zwar immer noch relativ instabil aber von was ich gelesen habe wesentlich besser als das Release.

Generell gibt es auch viel Lore.
Du bist in der Rolle eines Halbgottes, findest dich aber am Anfang in Gestalt eines Menschen (Helden) auf einem der Shards von Eador wieder.
Ohne nun zuviel vorweg zu greifen, kannst du dich nicht erinnern wer du bist und warum dir dieser Kobold fuer den Zeitraum einer Ewigkeit dient. Das findest du gaanz langsam heraus.
Man lernt auch viel ueber Eadors Entstehung, den Bruch und den Daemonen die ueber die Goetter herfielen. Jeder Gott hatte so seine eigene Idee mit der Invasion umzugehen.
Die meisten haben gegen die Daemonen gekaempft und wurden ins Chaos gezogen.
Einige haben die Idee alles Leben zu vernichten und Untote anzusiedeln, dann hat Chaos nichts mehr zu korrupieren.
Einer der Halbgoetter hat seine unsterbliche Seele fuer die Sterblichen geopfert und wurde zur Sonne Eadors, unnahbar fuer Chaos.
Kein Plan wer ich bin aber auf jeden Fall auch ein Halbgott...

p.s. Also mal ehrlich...
Damit man alle Optionen fuer alle Loesungen der Kampagne hat, muesste man ALLE Provinzen auf ALLEN Shards zu 100% erkunden.
Pro Runde auf Shards kann man etwa 3-8% einer Provinz endecken, haengt auch stark von Skill des Helden, Gebaeuden in der Hauptstadt, Rituale und Landschaft (Sumpf, Strand, Gebirge, Plaene, Dickicht usw.) ab.
Auf einem 'Big' Shard am Ende baue ich nur noch meine ~40-50 Haupt-Provinzen aus. Den Rest den erobere ich nur und renne durch zum Gegner oder brandschatze/pluendere. Ich hatte beim Letzten glaube ich so 122 Provinzen und siegte nach etwa 378 Runden in circa 12 Stunden aktiven Spielens, ohne Wert auf Erkundung zu legen (etwa 2-3min pro Runde mit drei oder vier Helden). Das enspricht vielleicht ein Viertel des Shards.
The Math:
122*4=488
100/(3+8)/2=20
20*488=9760
12*9760/378=~310 Stunden oder 13 Tage ohne Schlaf, Toilette oder sonstetwas, um einen einzigen Shard zu 100% zu durchsuchen.

In Wahrheit, entweder du findest die Artefakte durch Zufall oder garnicht.

p.s. Also das Limit von 70-80 Zuegen in der Hauptkampagne stoert etwas.
Nachdem man die hoechste Ausbaustufe erreicht hat, gibt es nur noch sehr grosse Shards zur Eroberung mit vier oder fuenf anderen Mastern. Es waere schoen noch die kleinen mit 1-3 zu haben.
Es gibt echt super fiese Master, Untote und Haudraufnixe im Spiel, die dann aber ihre Provinzen von Feen, Moenchen, Einhoernern und Pixies oder Driaden verteidigen lassen -.- Die Burg oder Basis ist davon ausgenommen, wenn man einen Nekromanten bekaempft wartet dort auch mal ein ausgewachsener Vampir auf dich. Alle Master haben die gleiche KI im Spiel und nur unterschiedliche Charakterzuege in Diplomatie und Gespraechen.
Zitieren
#5
(05.01.2015, 12:46)Disi schrieb: p.s. Also das Limit von 70-80 Zuegen in der Hauptkampagne //
Wie, Limit?
Meinst Du das bezogen auf
(05.01.2015, 12:46)Disi schrieb: Das Erobern eines Shards dauert in der Astral praktisch einen Zug (real so 0.5-4 Tage).
also, daß man 70-80 Shards erobert/erobern kann, in der Kampagne? Wie viele Shards gibts denn insgesamt?

Und, andere Frage: stimmt es, daß man mit der Ausbildung eigener Helden/Truppen bei jedem Shard wieder neu beginnen muß? Fortschritte, Fähigkeiten, ect. also nicht übernommen werden?
"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

Zitieren
#6
(08.01.2015, 05:40)Tobi schrieb:
(05.01.2015, 12:46)Disi schrieb: p.s. Also das Limit von 70-80 Zuegen in der Hauptkampagne //
Wie, Limit?
Meinst Du das bezogen auf
(05.01.2015, 12:46)Disi schrieb: Das Erobern eines Shards dauert in der Astral praktisch einen Zug (real so 0.5-4 Tage).
also, daß man 70-80 Shards erobert/erobern kann, in der Kampagne? Wie viele Shards gibts denn insgesamt?

Und, andere Frage: stimmt es, daß man mit der Ausbildung eigener Helden/Truppen bei jedem Shard wieder neu beginnen muß? Fortschritte, Fähigkeiten, ect. also nicht übernommen werden?

Ich poste dazu auch im GOG Forum:
http://www.gog.com/forum/eador_series/ca...d_feedback

Die GUI fuer die Statistik im Astral hatte ich etwas geaendert, das sie mir die Variable der maximalen Runden anzeigt. Der Wert dazu scheint hard-coded zu sein und taucht in den PAK Dateien nicht auf (wie z.B. der maximale Level eines Helden und ein paar andere).
http://i.imgur.com/5XjpsaD.jpg
Es sind 90 Runden bis die Daemonen angreifen, es gibt bei bestimmten Ereignissen die Moeglichkeit das Limit etwas zu erhoehen.

Innerhalb dieser 90 Runden finden bestimmte Event statt, die von der Groesse deiner Welt abhaengen. Wenn du also oft verlierst bei der Eroberung und deine Welt kaum waechst, wirst du auch nicht viel erleben :P

Shards gibt es unendlich, nach jedem Astral-Zug werden zufaellige neue Shards generiert (maximal 3). Die Groesse der Shards haengt von der Anzahl der lebendigen Master ab. Wenn man also recht neutral spielt und alle noch leben, hat man am Ende nur noch sehr grosse Shards.
Es ist also moeglich einen seiner 90 Zuege im Astral zu opfern, wenn einem die aktuellen Shards nicht zusagen und man neue generieren moechte, das man einfach den Astral-Zug beendet und bekommt im Naechsten neue generiert.
Dazu hatte ich eine kleine Aenderung geschrieben, wo bis zu acht neue Shards zufaelliger Groesse generiert werden.
https://drive.google.com/file/d/0BwBWuqN...sp=sharing

Du faengst bei jedem Shard von 'fast' 0 an.

Mit deiner Energie im Astral kannst du dir Vorteile erkaufen. Die verfuegbaren Boni musst du dir aber erst erarbeiten indem du Shards einnimmst.

p.s. Gegeben den Events usw., was man in den Dateien sehen kann. Neutral ist keine Option in dem Spiel. Du musst und solltest Partei ergreifen indem du andere Master besiegst, sonst geht es in der Kampagne nicht gross vorwaerts.

pp.s. lustiger Screenshot von einem Kampf, Hydra gegen Hydra :)
http://i.imgur.com/LaSRaQY.jpg
Ich fand das echt zu witzig. Wenn man als Ranger/Commander oder reiner Commander spaeter entweder Kriegselefanten anheuert oder Exoten wie Riesen, Trolle, Elfen, Zwerge, Lizards aufnimmt bzw. Hydra-Eier findet, ausbruetet und in seine Kampftruppe eingliedert.
Zitieren
#7
(05.01.2015, 12:46)Disi schrieb: Die Frage ist, ob der Thread ueber Eador ist oder generell ueber Spiele bei denen jeder Zug einen Tag dauert?
Mittlerweile ist die Frage zweifelsfrei beantwortet, also benenn doch den Thread um.
NLT-Spielstandskonverter - konvertiert Spielstände zwischen beliebigen Teilen der Nordlandtrilogie
(alternativer Link)

Gravis Ultrasound+Sternenschweif

Battletech? MechWarrior: Living Legends! (Trailer)
Zitieren
#8
Hab den Thread gemäß dem diskutierten Spieletitel umbenannt, da dies 48h ab Erstellung nur noch Moderatoren können.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste