Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Panthergarde: Unsere Grundlagen
#21
Nach meiner bisherigen Beobachtung sind selten mehr als 1/3 der Mitglieder gleichzeitig online. Ich setze mal an, das davon wieder ein Drittel gerade keine Zeit oder Lust auf Gildeaktionen hat. Bleiben also 2/9 für Aktionen. Für die Verließe (und Fraktalen?) liegt die Gruppenstärke bei 5. Um die zu erreichen wäre dann eine Gildengröße vom 23 Leuten erforderlich.

Besondere Aktionen für die man dann 10 oder 13 Leute braucht, wird man sich dann schon gut abstimmen müssen. Insgesamt würde ich eine Anzahl von 30 Gildemitgliedern anstreben. Das halte ich auch noch für übersichtlich (Größe einer Schulklasse).
Zitieren
#22
Die Schätzung finde ich ein wenig pessimistisch. ;)

Klar, spontan dürfte es mit Verließen eher nicht so einfach klappen, aber mit Terminanfragen und Absprache sollte das doch auch mit unserer jetzigen Größe hinhauen. :)
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#23
(28.04.2015, 18:09)Dablau schrieb: Insgesamt würde ich eine Anzahl von 30 Gildemitgliedern anstreben.
Zu den aktivsten Zeiten des hiesigen Foren-Ordens bei Antamar (KOBRA) hatten wir ca. 25 Mitglieder. Allerdings war da auch strikte Voraussetzung, daß alle Mitglieder hier im Forum jedenfalls registriert, eigentlich sogar aktiv sein mußten. Eine Zahl von 30 Mitgliedern zu erreichen, könnte also schwierig werden, wenn ihr nicht intensiv über dieses Forum hinaus Mitglieder werbt.
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#24
(28.04.2015, 21:14)Alpha Zen schrieb: Die Schätzung finde ich ein wenig pessimistisch. ;)

Ich finde die Schätzung sogar sehr optimistisch.
Da geht es mir gar nicht um Dungeons - klar bekommt man 5 Leute irgendwie organisiert. Aber gerade wenn ich an Gildenmissionen denke, halte ich 30 Leute für relativ knapp bemessen. Am Anfang genügt das sicherlich, weil alle neugierig sind. Aber lass ein paar wenige Wochen ins Land gehen und es sind nur so wenig Leute da, dass man kaum mehr die Gildenreise problemlos hinbekommt.
For what it's worth, I'm glad it's you. It was nice to be happy ... for a while.
Zitieren
#25
Hallo :wave:

Mit eurem Feedback und ein bisschen Nachdenkerei habe ich mal die Erstversion überarbeitet. Insbesondere habe ich die Liste nun aufgeteilt in Grundsätze, Regeln und Hinweise. Wie zuvor: Feedback gern gesehen!

Version 2

1. Grundsätze
  1. Ziel der Panthergarde ist es, gemeinsam mehr Spaß am Spiel zu haben. Wir möchten eine Gemeinschaft sein, in der Erlebtes geteilt, Erfahrungen weitergegeben, Fragen gerne beantwortet und bei Problemen geholfen wird. Insbesondere sind Anfänger bei uns herzlich willkommen.
  2. Die Panthergarde ist eine Gilde der Möglichkeiten, nicht der Pflichten. Wir freuen uns, wenn ihr aktiv seid, euch beteiligt und einbringt, aber es gibt keinen Zwang das zu tun. Insbesondere gibt es keine (prozentuale) Repräsentierungspflicht.
  3. Wir sind PvE-zentriert, verschließen uns aber nicht vor den anderen Spielmodi. Außerdem respektieren wir verschiedene Spielstile. Bei uns können Mitglieder spielen was und wie sie wollen - insbesondere werden wir euch nicht vorschreiben, wie ihr euren Charakter zu skillen habt, welchen Spielmodus ihr bevorzugen sollt oder an welchen (Gilden-)Aktionen ihr teilzunehmen habt.

2. Regeln und Richtlinien
  1. Wir sind nett zueinander! Die Grundregeln der Netiquette und Höflichkeit gelten selbstverständlich sowohl innerhalb unserer Gilde, als auch nicht-Gildenmitgliedern gegenüber.
  2. Unser Gildenchat ist zum Austausch da! Er kann gern rege benutzt werden. Es gibt nur zwei Dinge, die wir im Gildenchat nicht sehen wollen: Das sind erstens Story-Spoiler (egal ob zur persönlichen Geschichte, der lebendigen Welt, Dungeon-Storys oder ähnlichem) und zum anderen Spam, in dem Beiträge oder Fragen anderer Gildenmitglieder untergehen. Das heißt, auch wenn ihr euch enthusiastisch über ein Thema unterhaltet, gebt darauf acht, dass andere Mitglieder immer noch zu Wort kommen und ihre Fragen beantwortet werden.

3. Ergänzungen und Hinweise
  1. Wir können uns von euch wünschen, dass ihr zur Teilnahme an bestimmten Aktionen (Stichpunkt: Gildenmissionen), dem TeamSpeak-Server beitretet um Erklärungen zu vereinfachen. Grundregel hier ist: Zuhören reicht - ihr benötigt kein Mikrofon. Sollte dies für euch aus beliebigen Gründen nicht möglich sein und ihr möchtet trotzdem an einer solchen Aktion teilnehmen, sprecht es bitte an, damit wir für euch eine Alternativlösung finden können.
  2. Wir haben zwar keine Repräsentierungspflicht, solltet ihr die Gilde aber gar nicht repräsentieren, kann es passieren, dass wir euch deswegen anschreiben und fragen, ob ihr noch weiter in der Gilde bleiben wollt. Keine Sorge: Ist die Antwort "ja", dann könnt ihr gerne bei uns bleiben.
  3. Ist absehbar, dass ihr für einen längeren Zeitraum nicht da sein könnt, gebt uns bitte kurz bescheid. Solltet ihr das nicht tun, kann es sein, dass wir euch nach 2 Monaten vollständiger Inaktivität (sprich: kein einziges Mal einloggen) aus der Gilde entfernen. Ihr erhaltet dann eine entsprechende Nachricht im Spiel. Auch hier keine Sorge: Sobald ihr euch zurückmeldet, nehmen wir euch gern wieder auf und geben euch euren alten Rang (Neuling/Mitglied) zurück. Solltet ihr einen höheren Rang gehabt haben, etwa, weil ihr einen Moderatorenposten bekleidet habt, wird in Rücksprache mit euch entschieden, ob ihr diesen zurückerhaltet.

Als vierter Abschnitt käme hier noch eine Erklärung unserer Ränge und Rechte hinzu, wie sie im anderen Thread besprochen werden. Insbesondere wird dort beschrieben, wer im Zweifelsfall die Entscheidungsgewalt hat.

---

Wenn ich mir die Aussagen zur aktiven Mitgliederwerbung durchlese, glaube ich, dass wir uns erstmal auf ein "jetzt noch nicht" einigen können, auch wenn die Einwände zur (derzeit geringen) Mitgliederzahl durchaus berechtigt sind. Dennoch müssen wir uns erstmal selbst finden und wer weiß, vielleicht kommen in den nächsten Wochen ja sogar noch Leute von Heal nach. Keine Sorge: Ich bequatsche da keine Leute, dass sie zu uns kommen sollen, aber ich habe durchaus Nachrichten bekommen, in denen Mitglieder meiner Kritik an der Gilde zugestimmt haben und es entscheidet sich nunmal nicht jeder in einer Haruck-Aktion, seine Stammgilde zu verlassen.
Zitieren
#26
Liest sich gut. :)
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#27
Ich finde das gut so, aRestless.

Und wegen der neuen Mitglieder, die von Heal kommen, sehe ich keine Probleme. Stinkstiefel wirst Du bestimmt nicht einladen, zu uns zu kommen :D
Tut es eigentlich einer Zahl weh, wenn sie gerundet wird?
Zitieren
#28
Unabhängig von später vielleicht noch tiefergehenden Erkenntnissen oder etwaiigen Erweiterungen liest sich das auch für mich schon sehr gut. :up: Bis auf, naja... könnten wir in Punkt 3, Absatz 3 auch aus der "2" bei "2 Monate vollständiger Inaktivität" ebenfalls eine "3" machen?
Ich für meinen Teil würde mich damit einfach deutlich wohler fühlen. :)


Betreffs Gildengröße: wenn es dem Wohlbefinden von Mitgliedern und der "Funktionalität" der Gilde förderlich ist, eine bestimmte Große zu erreichen, stelle ich mich auch beim Punkt "Werbung" bestimmt nicht quer.
Was muß, das muß. Auch, wenn ich persönlich nicht so schnell betroffen bin von dem, was man gemeinhin als "Langeweile" bezeichnet (tatsächlich weiß ich nichtmal, was das überhaupt ist) und ich noch viel zu sehr mit dem Kennenlernen dieses Spieles beschäftigt bin, liegt es mir doch am Herzen, daß auch andere (Mitglieder) davon verschont bleiben. Sonst macht es ja vielleicht auch irgendwo keinen Sinn, auch hinsichtlich der neu hinzu gekommenen und vielleicht noch dazu stoßenden "alten Haudegen" (ein adäquater Begriff für die holde Weiblichkeit will mir gerade nicht einfallen)...!?
Von meiner bescheidenen Warte aus auf jeden Fall: ladet gerne neue Leute ein, wenn es sich ergibt.
Und wenn Werbung nötig ist: meinetwegen auch das. :)
"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

Zitieren
#29
(30.04.2015, 20:25)Tobi schrieb: Betreffs Gildengröße: wenn es dem Wohlbefinden von Mitgliedern und der "Funktionalität" der Gilde förderlich ist, eine bestimmte Große zu erreichen, stelle ich mich auch beim Punkt "Werbung" bestimmt nicht quer.
Was muß, das muß. Auch, wenn ich persönlich nicht so schnell betroffen bin von dem, was man gemeinhin als "Langeweile" bezeichnet (tatsächlich weiß ich nichtmal, was das überhaupt ist) und ich noch viel zu sehr mit dem Kennenlernen dieses Spieles beschäftigt bin, liegt es mir doch am Herzen, daß auch andere (Mitglieder) davon verschont bleiben. Sonst macht es ja vielleicht auch irgendwo keinen Sinn, auch hinsichtlich der neu hinzu gekommenen und vielleicht noch dazu stoßenden "alten Haudegen" (ein adäquater Begriff für die holde Weiblichkeit will mir gerade nicht einfallen)...!?
Von meiner bescheidenen Warte aus auf jeden Fall: ladet gerne neue Leute ein, wenn es sich ergibt.
Und wenn Werbung nötig ist: meinetwegen auch das. :)
Das unterschreibe ich :)
Tut es eigentlich einer Zahl weh, wenn sie gerundet wird?
Zitieren
#30
Zu Punkt 1.2
(30.04.2015, 11:10)aRestless schrieb: Die Panthergarde ist eine Gilde der Möglichkeiten, nicht der Pflichten. Wir freuen uns, wenn ihr aktiv seid, euch beteiligt und einbringt, aber es gibt keinen Zwang das zu tun. Insbesondere gibt es keine (prozentuale) Repräsentierungspflicht.
Das mit der Repräsentierungspflicht scheint dir wichtig zu sein. Vielleicht auch ein häufiges Problem bei Gilden; ich weiß das nicht. Mir ist das etwas zu stark.

Mit dem ersten Satz ist eigentlich alles gesagt (gut formuliert :up:). Der zweite ist eine Zielvorstellung und ist auch gut. Es sollen sich ja möglichst Gleichgesinnte treffen. Der dritte ist eigentlich nur ein Beispiel, wird aber mit "Insbesondere" sehr hervorgehoben. Ich würde den letzen Satz ganz weglassen, oder zumindest das "Insbesondere" durch "Zum Beispiel" oder vergleichbares ersetzen.

---
Bei der Mitgliederwerbung lese ich die Beiträge so, dass man Werbung im Kartenchat skeptisch sieht, sich dem aber nicht verschließen würde.

Die Diskussion ist noch am laufen. Ich würde aber vorschlagen, dass man die Augen offen hält, und wenn man Kontakt bekommt und merkt die Leute sind OK, sie einlädt.
Zitieren
#31
Hm. "Nur ein Beispiel" ist es eigentlich nicht. In vielen Gilden, oder bessergesagt in einigen Gilden von denen ich's so mitbekommen habe, ist die erste Regel: "X% Repräsentierungspflicht", wobei sogar häufig X = 100 gilt. Das ist eine Kernregel, die wir definitiv anders handhaben als manche/einige/viele andere Gilden und ich halte es da nicht für verkehrt, das auch zu betonen. Wenn man Gildenregeln liest, erwartet man irgendwie, darin eine Aussage zur Repräsentierungspflicht zu finden.

Ich würde mich aber freuen wenn die anderen GW2-Veteranen, die vielleicht auch schon in ein paar mehr Gilden waren, ihre Meinung dazu beisteuern könnten.
Zitieren
#32
Diese Repräsentations-Pflicht kenne ich auch, aber nur aus den großen Gilden bzw. jenen, die meinen, groß und wichtig zu sein.
Ich war auch bereits in kleinen Gilden, für die das kein Thema war, die allerdings auch nirgendwo Regeln schriftlich niedergeschrieben hatten. (Und in denen kurioserweise fast alle zu 100% repräsentiert haben :P)
Letztendlich ist es meiner Meinung nach beinahe egal. Die Spieler, denen das wichtig ist, würden im Zweifel nachfragen. Aber wir können es auch stehen lassen, ich sehe keinen Grund, der dagegen spricht.

Ich denke, woran Dablau sich stört ist das Wort "Insbesondere", womit der Repräsentationspflicht tatsächlich ein hoher Wert zugedacht wird. Lass das Wort weg und der Satz klingt ganz anders, dann ist er losgelöst von den vorherigen Satz und bleibt einfach eine weitere Information.
For what it's worth, I'm glad it's you. It was nice to be happy ... for a while.
Zitieren
#33
Ich mag mich irren, aber wird der LogIn Bonus nicht nur der aktuell repräsentierten Gilde angerechnet? Kann man auch ohne Multigilde "nicht repräsentieren" oder ist es immer die 1. Gilde wenn vorhanden?

Von daher, wer gewillt ist seine bevorzugte Gilde zu unterstützen, darf sich mMn auch dazu bekennen - ansonsten gehen diese Punkte an eine andere Truppe. Im Übrigen ist diese Auswahl GW2 spezifisch, sonst hat man 1 Gilde und ist dort Mitglied; ein anderer Char mag in einer anderen Gilde sein aber normal nicht der gleiche.

Wenn man hier evtl noch Twinkgilden (z.B. zum RP unterhält) mag es nützlich sein, vorm Ausloggen die Repr zu ändern um die RP Gilde zu entwickeln, aber unter normalen Umständen gäbe es kaum Anlaß die diese zu verändern 1 Gilde = 1 Team - da verstehe ich die ganze Aufregeung nicht so recht!

Aber das ist nur meine Meinung dazu; vllt sehe ich es ja auch falsch.
Zitieren
#34
Bei Repräsentierungspflicht geht es weniger darum, ob überhaut eine Gilde repräsentiert wird, sondern welche.

Wir sind eine Allround-Gilde, die zu allen Seiten hin offen ist. Wir können aber zum Beispiel kein knallhart durchorganisiertes WvW bieten. Spieler die das von Zeit zu Zeit mal haben möchten, könnten also eine Zweitgilde für ihre WvW-Aktivitäten haben.

Viele Gilden allerdings möchten, dass man ihre Gilde zu einem gewissen Prozentsatz, oder sogar die ganze Zeit über repräsentiert, um sicherzustellen, dass ihre Mitglieder auch in ihrer Gilde aktiv sind. Indem wir also auf eine Repräsentierungspflicht verzichten, geben wir unseren Mitgliedern also eine Freiheit, die in anderen Gilden nicht unbedingt üblich ist.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste