Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurioses, Verborgenes und Weggelassenes
#1
Nachdem Zugrimm andererorts Interesse an dem Zeug geäußert hat, was in den Spieldateien von Sternenschweif zwar vorhanden, aber im Spiel letztendlich nicht anzutreffen ist, werde ich an dieser Stelle über ein paar Kleinigkeiten berichten, die mir so begegnet sind, als ich in der star.dat und schweif.exe nach dem Rechten gesehen habe.

Fangen wir mit den gewünschten im Spiel nicht anzutreffenden Automap-Icons der Dörfer an, die man als Relikt des angedachten, zerstörten Rorkvells deuten könnte. Im Bild habe ich der Bequemlichkeit halber einfach die Icons fortlaufend anzeigen lassen, aber wer Sternenschweif ein paar mal gespielt hat, entdeckt schnell die niemals Auftauchenden: es sind einige.

   

Bleiben wir beim Thema unverwendeter Icons: es gibt auch für Gegenstände einige, die (meines Wissens) in keinem Teil der NLT Verwendung finden. Was mir spontan eingefallen ist, habe ich schnell ins Spiel geholt. Die Bildchen im großen roten Rahmen gibt es alle, man sieht sie nur nie.

   

Ein Bildchen gehört sogar zu einem Gegenstand, der - getreu dem Thema 'Verborgenes' - mal wieder nie gefunden werden kann: Das Pendant zum magischen Wasserschlauch, eine magische, sich niemals leerende Weinflasche. Gibt es jemanden, der seiner Heldengruppe dieses Goldstück nicht von Herzen gönnen würde? :) Ganz nebenbei ist auch der wundersame Brotbeutel schon in den Datein vorhanden, er zeigt sich nur noch nicht offen. Gleiches gilt für den grünen und roten Armreif. Da es ja entsprechende Slots gibt, liegt die Vermutung nahe, dass da einfach vergessen wurde, die auch in irgendwelchen Truhen zu deponieren.


Was manchem wahrscheinlich auch neu sein könnte: es gibt noch zwei 'Gegenstand-benutzen' Funktionen, die kein Gegenstand verwendet. Die erste ist ein Gegenstand-verbrennen.

   

Tja, was soll man verbrennen? Es gibt ein Dämonenbuch, das nirgendwo zu finden ist. Und es gibt, wenn ich mich recht entsinne, eine Animation, bei der ein Buch verbrannt wird, die im Spiel auch gleichfalls nicht auftaucht. Passt verdächtig gut zusammen.

Und was macht die zweite Funktion? Gegenstände verdoppeln. Waffen, um genau zu sein, wofür auch immer das mal angedacht war...

Eine dritte Funktion wird zwar von einem Gegenstand verwendet, man kennt sie aber normalerweise nicht, weil man den Gegenstand nie zu Gesicht bekommt: Die Rede ist vom Exposami-Stirnreifen. Ich hatte an anderer Stelle mal etwas vorschnell geschrieben, dass der nicht funktionieren würde, was allerdings nicht stimmt: ich habe nur beim Ins-Inventar-Zaubern nicht bedacht, dass es ganz schlau wäre, den Reif auch mit LADUNGEN auszustatten :wall:.

Was noch? Die .exe verrät, dass es in Lowangen mal einen weiteren Geheimhändler geben sollte. Und nein, es wäre KEIN Kräuterhändler gewesen, sondern eine weitere Krämerin, die nur noch besser sortiert gewesen wäre (Sortiments-ID 5), als die gute Raisha (sie hat S-ID 8) und die einem mehr Krempel überlassen hätte: 15 erwerbbare Gegenstände - Frau Rottenegger rückt jetzt nur 10 raus. Da zwei Krämer wohl hinreichend sinnfrei gewesen wären, hat es die andere Dame nicht mehr ins fertige Spiel geschafft hat.

Tjolmars 'Roter Lotos' war wohl mal eher als vollwertiges Bordell anstatt der nun besuchbaren Taverne angedacht, wenigstens steht der Name schon (oder noch) mit in der brothel.dat.

Das Folgende wurde schonmal im Forum erwähnt, ich nenne es der Vollständigkeit halber erneut: es waren wohl auch mal Märkte im Stil der Schicksalsklinge (Icon Markt betreten, welchen Stand...) angedacht. Die jeweiligen Auswahltexte sind noch vorhanden und zudem gibt es noch eine unverwendete Marktszenerie.

   

Was fällt mir noch ein? Bekannterweise sind ja einige Zauber im Endkampf verboten. Neben dem arkanen Sudden-Death-Arsenal sind das unter anderem auch die Beschwörungen. Die sind aber offenbar nicht verboten worden, weil ein Höhlendrache einen Heshthot fürchten würde, sondern weil Arkandor offenbar selbst eine spielmechanische Beschwörung ist - das fand ich recht erstaunlich. Erlaubt man nämlich Heptagon & Co, passiert folgendes: der Drache wird von seinem Hort vertrieben! Völlig zu recht endet diese dreiste Unverschämtheit mit einem Spielabsturz, sobald der Drache Feuer speien möchte.

   

Vom Nachfolgenden vermute ich, dass es im Spiel ist, gesehen habe ich es aber selbst noch nicht, da ich selber kaum Gebrauch von Lagerhäusern mache. Ich war aber erstaunt, wieviel Liebe zum Detail auch hier wieder zu finden ist: der normale Lagerverwalter, der ausgeraubte Lagerverwalter und der abgebrannte Lagerverwalter.

   

Ich habe sicher einiges vergessen, aber der Post ist auch so schon recht lang geraten. Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mal wieder was Neues zeigen.

Gruß, Jandor.
Zitieren
#2
Allerbesten Dank, Jandor, für diese höchst interessanten Enthüllungen und die Mühe, die Du Dir damit gemacht hast. :) :up:

(29.11.2015, 00:24)Jandor schrieb: Im Bild habe ich der Bequemlichkeit halber einfach die Icons fortlaufend anzeigen lassen, aber wer Sternenschweif ein paar mal gespielt hat, entdeckt schnell die niemals Auftauchenden: es sind einige.
Da müßte ich mal mit den Karten im Lösungsbuch abgleichen; auswendig weiß ich es nicht. Aber es könnten schon ein paar Symbole dabei sein, die man nirgends zu Gesicht bekommt.

(29.11.2015, 00:24)Jandor schrieb: Die Bildchen im großen roten Rahmen gibt es alle, man sieht sie nur nie.
Nur die im roten Rahmen? Auch andere Gegenstände an Deinem Helden erkenne ich nicht aus Schweif, so z.B. diese weiße Blume oder die helle Hose. Viele Sachen sind allerdings auch eher aus Riva. Hast Du da per Hand etwas verändert oder sind die alle so in den Spieldateien angelegt?

(29.11.2015, 00:24)Jandor schrieb: Was noch? Die .exe verrät, dass es in Lowangen mal einen weiteren Geheimhändler geben sollte.
Das ist interessant, denn im offiziellen Lösungsbuch steht ja auch, Dragan Escht hätte 4 Aufträge für die Helden, während er im Spiel nur 3 Aufträge vergibt. Vielleicht ist mit der weiteren Geheimadresse auch eine Auftrags- und Fragemöglichkeit entfallen.

(29.11.2015, 00:24)Jandor schrieb: Was fällt mir noch ein? Bekannterweise sind ja einige Zauber im Endkampf verboten. Neben dem arkanen Sudden-Death-Arsenal sind das unter anderem auch die Beschwörungen. Die sind aber offenbar nicht verboten worden, weil ein Höhlendrache einen Heshthot fürchten würde, sondern weil Arkandor offenbar selbst eine spielmechanische Beschwörung ist - das fand ich recht erstaunlich. Erlaubt man nämlich Heptagon & Co, passiert folgendes: der Drache wird von seinem Hort vertrieben! Völlig zu recht endet diese dreiste Unverschämtheit mit einem Spielabsturz, sobald der Drache Feuer speien möchte.
Das verstehe ich noch nicht ganz. Was passiert im Spiel normalerweise, wenn man einen "verbotenen Zauber" anwendet? Ich weiß nur, daß Arkandor gegen alle Sudden-Death-Zauber (wie Paralü z.B.) immun ist.

Weshalb wirkt es sich spielmechanisch besonders aus, wenn ein Gegner eine Beschwörung ist? Inwieweit reagieren die anders als normale Gegner?

Und was genau zeigt Dein Screenshot, was ist das für eine blaue Wolke bzw. wann tritt sie auf?

(29.11.2015, 00:24)Jandor schrieb: Ich habe sicher einiges vergessen, aber der Post ist auch so schon recht lang geraten.
Nachträge sind jederzeit willkommen, wenn noch etwas auftauchen sollte. :)
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#3
Boah, danke!

Die Marktfrau habe ich schon mal in einem Interview (ich glaube in der ASM war's) mit Guido Henkel gesehen.
Zitieren
#4
Na das sind doch mal ein paar Enthüllungen nach über 20 Jahren :-)
Vielen Dank!
Einen abgebrannten Lagerverwalter meine ich schonmal gesehen zu haben.
Lass es krachen bei Antamar! :D
Zitieren
#5
(29.11.2015, 09:34)Zurgrimm schrieb: Nur die im roten Rahmen? Auch andere Gegenstände an Deinem Helden erkenne ich nicht aus Schweif, so z.B. diese weiße Blume oder die helle Hose. Viele Sachen sind allerdings auch eher aus Riva. Hast Du da per Hand etwas verändert oder sind die alle so in den Spieldateien angelegt?

Was im Rahmen ist, kenne wenigstens ich aus keinem Teil. Ein paar Inventarbildchen sind Riva entliehen, das stimmt und einige wie die Naftanstaude (die 'weiße Blume') und Kettenhose (die 'helle Hose') habe ich mal irgendwann gemalt. Die Armreifen rot und grün gibt es derweil sowohl als Bild als auch als Gegenstand schon in Sternenschweif.

Was mir auch gerade noch eingefallen ist - ich zähle es mal unter die Rubrik 'Vergessenes': Ist eigentlich schonmal aufgefallen, dass zwar an vielen Stellen wiederholt vom Verrat der Tjolmarer Zwerge die Rede ist, aber an keiner Stelle näher darauf eingegangen wird? Also worin dieser Verrat überhaupt bestand?


Was auch gleich zu einem eklatanten kosmetischen Mangel von Tjolmar führt: der Svellt ist dort zu einem kümmerlichen Rinnsal verkommen und DIE BRÜCKE fehlt.
Zitieren
#6
(02.12.2015, 13:35)Jandor schrieb: Was mir auch gerade noch eingefallen ist - ich zähle es mal unter die Rubrik 'Vergessenes': Ist eigentlich schonmal aufgefallen, dass zwar an vielen Stellen wiederholt vom Verrat der Tjolmarer Zwerge die Rede ist, aber an keiner Stelle näher darauf eingegangen wird? Also worin dieser Verrat überhaupt bestand?
Stimmt, genau wird das nirgendwo erklärt. Geht man die relevanten Gesprächsteile in Kunar's Reiseführer durch, findet sich dort nur ein Teil der Geschichte:
Kunars Sternenschweif-Reiseführer schrieb:Beim Kommen der Orks wurde der Bogen überspannt. Es soll dabei um ein uraltes Artefakt aus Umrazim gegangen sein.
Doch ist das irgendwie ja für die NLT typisch, daß die DSA-Hintergrundgeschichte oft nicht richtig ausgeführt wird. Schon in Schick erfuhr man nie, was es mit Phexcaer auf sich hat, weshalb Garzlokh sagt, er habe Phexcaer, das ja für eine Menschensiedlung erstaunlich weit im Orkland liegt, verloren.

Und die Hintergründe der Sternenschweif-Geschichte habe ich bis heute nicht richtig verstanden. Was hat es mit der (echten) Wurfaxt denn auf sich - wird das irgendwo richtig erzählt? Iwain Basiliskentöter macht einige Andeutungen, die man aber nur wohl versteht, wenn man das zugrunde liegende Abenteuer kennt. Der Dorfvorsteher der Echsen macht auch ein paar Andeutungen, ebenso die "Prüfungskommission" am Ende des Phextempels in Tiefhusen. Aber was Sterneschweif nun eigentlich ist und weshalb er im Orkland liegt, das erfährt man nirgendwo.

Wahrscheinlich deshalb habe ich mir darüber bei dem Tjolmarer Verrat nie besondere Gedanken gemacht. Irgendwann hatte ich das mal im Internet nachgelesen, daß es dabei um das Überqueren einer Brücke geht. Seither hatte ich immer angenommen, daß es sich um die von Orks besetzte Brücke handeln müsse, an der der Kampf im Rorwhed stattfindet. Den haben Silencer und Kunar hier auch mal erwähnt. Genau weiß ich gerade nicht mehr, wo auf der Karte er zu verorten ist, aber es müßte einigermaßen nah bei Tjolmar sein.

Wenn es allerdings wirklich eine Brücke in Tjolmar war, dann kann es die natürlich nicht sein.

(02.12.2015, 13:35)Jandor schrieb: Was auch gleich zu einem eklatanten kosmetischen Mangel von Tjolmar führt: der Svellt ist dort zu einem kümmerlichen Rinnsal verkommen und DIE BRÜCKE fehlt.
Vielleicht liegt sie ja ein Stück außerhalb der Pallisade? Jedenfalls liest man in einer von Kunar auf seiner Seite dokumentierten Auskunft in Tjolmar über Ingramosch:
Zitat:Sein Haus ist ja auch eines der schönsten in der Stadt, direkt an der Alten Brücke. Das war früher mal beste Lage.
Also gibt es auch in Schweif prinzipiell eine Alte Brücke. Entweder sie wurde eingerissen oder sie wurde nur grafisch nicht dargestellt. Sonderbar ist das natürlich schon.
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#7
(02.12.2015, 13:35)Jandor schrieb: [...]
Was mir auch gerade noch eingefallen ist - ich zähle es mal unter die Rubrik 'Vergessenes': Ist eigentlich schonmal aufgefallen, dass zwar an vielen Stellen wiederholt vom Verrat der Tjolmarer Zwerge die Rede ist, aber an keiner Stelle näher darauf eingegangen wird? Also worin dieser Verrat überhaupt bestand?

Doch, irgendwo im Spiel erfährt man die Sache mit der Brücke und den Zwergen, da bin ich mir ziemlich sicher. Zwar wird das nun nicht in allen Details beschrieben, aber man kann schon erfahren, dass die Brücke gegen Bestechung freigegeben wurde und daraufhin Tiefhusen eingenommen werden konnte. Vermutlich sind die entsprechenden Gesprächspartner in Tiefhusen anzutreffen.

NACHTRAG: In Kunars Reiseführer (Gespräche) habe ich nichts dazu Passendes gefunden aber auch das von Jandor erwähnte Buch nicht gelesen. Ist hier im Forum irgendwo etwas zu Tjolmar und der Brücke geschrieben worden? Dann hätte ich da wohl was verwechselt (wenn man davon ausgeht, dass der Reiseführer komplett ist)...
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
#8
Im offiziellen Lösungsbuch auf Seite 18 findet sich hierzu folgender Absatz:

"Die Brücke über den Svellt wurde von Zwergen erbaut und an beiden Rampen befinden sich Festen, die von Zwergenkriegern besetzt sind. Jedoch besorgten die Orks den Zwergen ein uraltes Artefakt und diese bauten ihnen daraufhin als Gegenleistung ein Katapult und gestatteten ihnen, die Brücke zu passieren. Durch die Überschreitung des Svellt wurde es den Orks ermöglicht, Tiefhusen einzunehmen und anschließend Lowangen zu belagern."
Zitieren
#9
(03.12.2016, 22:48)Tiefhusen schrieb: Im offiziellen Lösungsbuch auf Seite 18 findet sich hierzu folgender Absatz:

"Die Brücke über den Svellt wurde von Zwergen erbaut und an beiden Rampen befinden sich Festen, die von Zwergenkriegern besetzt sind. Jedoch besorgten die Orks den Zwergen ein uraltes Artefakt und diese bauten ihnen daraufhin als Gegenleistung ein Katapult und gestatteten ihnen, die Brücke zu passieren. Durch die Überschreitung des Svellt wurde es den Orks ermöglicht, Tiefhusen einzunehmen und anschließend Lowangen zu belagern."

Der Verrat und das Artefakt sind ein - leider mehr oder weniger - im Sand verlaufener Plot aus der "Orkland"-Box. Die Tjolmarer Zwerge sind nämlich "betrogene Betrüger", da der Anführer der Zwerge sich mit dem Artefakt - dem "Goldauge" - absetzt. Im der Box beigefügten Abenteuerheft gibt es ein Szenario, das sich mit dem weiteren Verbleib von Anführer und Artefakt beschäftigt. Der Dieb hats nämlich auch nicht leicht, da das Goldauge von Ingerimm verflucht ist und er immer wieder mit lokalen Erdbeben heimgesucht wird weswegen er sich inkognito - trotz der Zwergen-typischen Angst vor Wasser - auf ein Floss das den Svellt befährt zurückzieht.

Später wird das Thema wieder in dem Roman "Das letzte Lied" aufgegriffen und landet im Endeffekt wieder dort, wo die Orks es gefunden haben: in der verlassenen Zwergenbinge Umrazim im Orkland.

http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Das_letzte_Lied

Das die Brücke und die Festungen in der Tjolmar-Karte fehlen fand ich bei "Sternenschweif" sehr enttäuschend. Allerdings muss man fairerweise sagen, das es - im Gegensatz zu Lowangen und Tiefhusen - im P&P keine Stadtkarte von Tjolmar gab und bis heute nicht gibt (mal abgesehen davon, das auf einer Illustration in einem alten Solo-Abenteuer eine kleine aber nicht sehr stimmige "Ingame-Karte" von Tjolmar abgebildet ist).
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste