Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schicksalsklinge: Umfassender Bugfix-Patch
:thx:, sobald ich Zeit habe, werde ich dies ausprobieren.
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
So, nachdem ich nun endlich mal Zeit hatte, die Patches (gemeint sind der umfassende Patch und der Patch, welcher den 1-AP-Abzug beim Speichern außerhalb der Tempel verhindert) zu installieren und ganz kurz anzutesten, hier ein entsprechend knappes Feedback bzw. eine Bestätigung der Verbesserungen (CD-Version 3.02, Attic / FanPro)


- Speere sind nun endlich funktionale Nahkampfwaffen, auch wenn die Helden diese bereitwillig bei der ersten Gelegenheit fortschleudern

- der Kraftgürtel hat eine schöne, bis dato nur vom Totenkopfgürtel gekannte, Animation

- das Speichern außerhalb der Tempel wird nun nicht mehr mit AP-Abzug bestraft

- endlich kein unbeabsichtigtes Wegdrücken von Textboxten mehr durch Betätigen der Pfeiltasten

- mit der Leertaste kann das Geschehen offenbar pausiert werden (ein "P" wird oben links in der Ecke angezeigt - keine Ahnung, ob das früher auch schon so war und wofür es gut ist)

- die Schule der Hellsicht in Thorwal analysiert nun alle 24h einen Gegenstand; nach einer vorangegangenen Analyse ist der Meister für einen Tag nicht zu sprechen


Weiter bin ich bislang noch nicht gekommen und auch den optionalen Soundtrack ("Schiffsreisemusik") habe ich aus Umstandsgründen nicht ausprobiert. Ansonsten hat das von mir Überprüfbare tadellos funktioniert und die Vorfreude auf einen neuen Durchlauf sehr gesteigert. Dafür nochmal ein :up: an NRS.

Sobald es Neues zu berichten gibt, werde ich dies hier tun.


PS: Falls es interessant sein sollte: Ich hatte im Vorfeld die SCHICK.DAT entpackt und die SKULL.NVF durch eine eigene Datei gleicher Größe ersetzt. Das Spiel konnte wie gehabt gestartet und gespielt werden, jedoch war ein Update mit dieser .DAT-Datei durch den NRS-Patch nicht möglich (Fehlermeldung: keine deutschsprachige 3.02-Version).
Ich weiß nicht, was genau durch den Patch abgefragt wird, aber nachdem ich wieder die Originaldatei eingesetzt hatte, konnte ich auch den NRS-Patch aufspielen und später die so veränderte Datei entpacken und die SKULL.NVF-Datei ersetzen. Es lief danach alles ohne Probleme bzw. bislang in der erwarteten Art. Dies nur zur Info. ;)


NACHTRAG:
Nun habe ich es auch geschafft, den "Schiffsreisemusik-Patch" erfolgreich anzuwenden. Das war, wie von NRS schon angedeutet, nicht ganz so einfach, da die .cue-Datei prompt andere Bezeichnungen verwendete, als die extrahierten .wav- bzw. .iso-Datei(en) bezeichnet wurden. Entsprechend musste die .cue-Datei umbenannt werden. Das Ganze klappt übrigens wunderbar, wenn die .cue-Datei später unter Daemon-Tools eingebunden wird, so braucht es keine rotierende CD mehr im Laufwerk.

Sehr wichtig für den Patch-Verlauf ist folgendes Prozedere: Möchte man alle 3 Patches ("Allgemeiner Patch", "Schiffsreisemusik" und "Kein-AP-Verlust-beim-Speichern") verwenden, so muss zwingend zuerst der "Allgemeine Patch" (applypat), dann "Schiffsreisemusik" (applymus) und erst zum Schluss "Kein-AP-Verlust-beim-Speichern" (noaploss) ausgeführt werden. Wird der AP-Patch vor dem Musikpatch ausgeführt, kommt es zu einer Fehlermeldung, ebenso wie es nicht möglich ist, den Musikpatch auf eine ungepatchte Version (also ohne den "Allgemeinen Patch") anzuwenden.
Wichtig ist zudem, dass die mitgelieferten Patch-Dateien (z.B. CHANGE.COM) nach Ausführung des "Allgemeinen Patches" (und somit vor Ausführung des Musikpatches) erneut in das entsprechende Verzeichnis kopiert werden, da diese Dateien nach dem "Allgemeinen Patch" gelöscht werden, aber notwendig für den Musikpatch sind. Der "Kein-AP-Verlust-beim-Speichern-Patch" ist davon nicht betroffen.
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
Alrik Alrikson schrieb:Ich weiß nicht, was genau durch den Patch abgefragt wird,
Der CRC32 von SCHICKM.EXE und SCHICK.DAT. Wenn Du die SKULL.NVF durch anderen Inhalt ersetzt, ändert sich der CRC32 von SCHICK.DAT natürlich.
Alrik Alrikson schrieb:Wichtig ist zudem, dass die mitgelieferten Patch-Dateien (z.B. CHANGE.COM) nach Ausführung des "Allgemeinen Patches" (und somit vor Ausführung des Musikpatches) erneut in das entsprechende Verzeichnis kopiert werden, da diese Dateien nach dem "Allgemeinen Patch" gelöscht werden, aber notwendig für den Musikpatch sind. Der "Kein-AP-Verlust-beim-Speichern-Patch" ist davon nicht betroffen.
Das sollte aber nur dann ein Problem sein, wenn Du erst alle Patches ins Verzeichnis extrahierst und sie danach nacheinander ausführst. Gedacht war, erst denn allgemeinen Patch ins Verzeichnis zu extrahieren und auszuführen, danach den Musikpatch ins Verzeichnis zu extrahieren und auszuführen.
Zitieren
So ungefähr, ich hatte alle Patches in separate Ordner außerhalb des Spielverzeichnisses entpackt und diese dann aus den Ordnern ins entsprechende Verzeichnis kopiert. Als dann eine Überschreibungsabfrage von z.B. CHANGE.COM kam, hatte ich angenommen, dass diese Dateien redundant wären, falls beispielsweise nur der Musik-Patch installiert werden soll. Da wusste ich noch nicht, dass dies nicht geht.

Ist aber auch nicht schlimm, hat ja alles geklappt und die gepatchten Dateien sind nun mehrfach gesichert, so dass das Prozedere wohl nicht noch einmal erfolgen muss. ;)
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
(06.09.2016, 11:54)Marcian schrieb: - Im Normalfall wäre ich nie auf die Idee gekommen, in die Premer Mine ein zweites mal zu gehen, wenn ich nicht irgendwann von den Extra-AP erfahren hätte.
Gerade deswegen muss der Bug ja behoben werden, damit Leute ihn nicht "aus Versehen" ausnutzen (ohne es zu wissen).

(06.09.2016, 21:56)NRS schrieb: Im Grunde ist es ganz einfach, sofern ich mich nicht irgendwo verhaspelt habe. Aber das schreibt ihr mir dann bestimmt.
Richtig, wir melden uns, wenn unsere Schicksalsklinge-Installation und/oder -Image bis zur Unbrauchbarkeit vermurkst sind. *fg*

(09.03.2017, 00:09)Alrik Alrikson schrieb: - das Speichern außerhalb der Tempel wird nun nicht mehr mit AP-Abzug bestraft
Den AP-Abzug habe ich immer für ein Feature des ersten Teils gehalten, das bei den folgenden Teilen zwecks Kompensation des höheren Schwierigkeitsgrades entfernt wurde.

Mal eine Frage eines Outsiders: Was ist das eigentlich, worüber ihr in den letzten Posts so intensive geschrieben und Code ausgetauscht habt?

Btw., schön zu sehen, dass hier noch ordentlich was passiert!
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
Damit es nicht untergeht, nur weil es in einem anderen Unterforum auftauchte: Eine neue Version des Patches ist verfügbar, welche einen Fehler bei der Berechnung der Talentprobenerschwernis bei Schuss- und Wurfwaffen korrigiert.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste