Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
The Elder Scrolls Online
#1
Spielt das von Euch Jemand, oder hat das mal gespielt?

Ich überlege mir das mal auszuprobieren und hätte vorher gerne mal gewusst, ob sich das lohnt.
Zitieren
#2
Hallo Dablau, habe TESO bei Release 2 Monate gespielt und hat mir großen Spaß gemacht. Ist (oder war damals) auch für Solo-Spieler bestens geeignet. Die Quests waren gut gemacht, zumindest hatte man in den Startgebieten den Eindruck, dass sie 08/15 Auftragsvarianten vermieden bzw. gut umschrieben haben. Da das Spiel zwischenzeitlich ja keine Monatsgebühren mehr aufwirft kann man es sicherlich ohne großes Risiko mal in einem Sale kaufen und anspielen. Irgendwann möchte ich auch wieder nach Tamriel Online zurück, aber mir fehlt momentan leider einfach die Zeit. Final Fantasy XIV würde mich ja auch reizen, und Offlinespiele liegen auch soviele bei mir rum, für die ich nicht die Zeit finde :cry:
Zitieren
#3
Ich habe TESO kürzlich am "kostenlos spielen"-Wochenende gespielt. Aber mich hat es nicht überzeugt. Da bleib ich lieber bei Skyrim, und GW2 finde ich (wenn ichs irgendwann mal wieder spiele) irgendwie ... schöner und angenehmer was das Gameplay betrifft. :)
Zitieren
#4
Tamriel ja!!!
Online nein...


Ernstgemeinte Frage: gibt es so etwas ähnliches wie eine Pausetaste?
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
#5
(18.12.2016, 21:14)Asgrimm schrieb: Ernstgemeinte Frage: gibt es so etwas ähnliches wie eine Pausetaste?

Ich vermute mal stark, dass es Pausetasten in Online-Spielen nicht gibt bzw. auch nicht möglich wäre, sonst müsste das Spiel für jeden Spieler auf dem Server ebenfalls angehalten werden.
Aber es wird sicherlich sogenannte "safe areas" geben, wo man sich in Ruhe sortieren kann. Pause während Kämpfen wird es garantiert auch in TESO nicht geben.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#6
(18.12.2016, 20:08)aeyol schrieb: Ich habe TESO kürzlich am "kostenlos spielen"-Wochenende gespielt.

Auch dieses Jahr gibt es wohl wieder solche Gelegenheiten, kostenlos in TESO reinschnuppern zu können. Laut deren Homepage kann man mit einer XBox One vom 2.11. - 5.11.2017 am Spiel teilnehmen. Voraussetzung ist eine aktive XBox Live Gold-Mitgliedschaft. PC/Mac- sowie Playstation 4 Spieler werden zu einem späteren Zeitpunkt von dieser Aktion profitieren können.

Wer Interesse hat, sollte 80 GB Festplattenplatz einplanen.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#7
Übernommen aus dem GW2-Thread und hier meine Erkenntnisse aus meinem bisher 5-monatigen Mitspiel:

(20.04.2019, 21:47)Dablau schrieb: Wenn man auch nur halbwegs mithalten will, muss man sich hier und da informieren und viel farmen.

ESO ist im Gegensatz zu GW2 kein Farmerspiel. Die Handwerksrezepte geben sich mit deutlich weniger Zutaten zufrieden und auch das Herstellen höherwertiger Waffen und Rüstungen auf Status Legendär ist bedeutend billiger und geht schneller von der Hand.

(20.04.2019, 21:47)Dablau schrieb: RP-Technisch soll es besser sein als GW2 (sagt man). Und schleichen und stehlen gibt es wohl auch *pfui*

Die Quest-Dialoge haben eine ähnliche Komplexität und auch Länge wie in Skyrim oder Drakensang. Mit einigen Antworten kann man auch mal dem Quest-Verlauf eine spürbare Wendung geben. Darüber hinaus bekommt man mit fortschreitender Spieldauer Lob oder Tadel von NPC's für die Leistungen in der Hauptquest oder in einer kleinen Nebenquest.
Schleichen und Stehlen kennt man bereits aus Oblivion und Skyrim. Nicht alles, was man sieht, darf man einfach mitnehmen. Wird man erwischt, bekommt man Kopfgeld aufgebrummt und jede Stadtwache ist ermächtigt, das Geld von dir einzutreiben oder dich dafür zu töten. Anders als in GW2 reagiert die Umgebung auf den Spielercharakter.

(21.04.2019, 07:06)Tobi schrieb: Gibt oder gab es da Monatsgebühren? Oder ist der Echtgeld-Shop pay-to-win orientiert? Kann das sein?

Die gab es mal, wie aeyol richtig schreibt. Pay to Win ist das Spiel nicht. Man hat durch die optionale und monatlich kostende ESO Plus Mitgliedschaft einige Vorteile wie einen unendlich großes Rohstofflager, wo man sein Gefarmtes deponieren kann und auch selbst nach abgelaufenem ESO Plus von dort entnommen werden kann (einlagern geht nur nach Wiederaufnahme von ESO+). ESO hatte aber auch ESO+ mal als zeitlich begrenztes kostenloses Gimmick. War schon angenehm, aber nicht zwingend notwendig für das erfolgreiche Spielen.
Mit ESO+ verdoppeln sich auch deine Inventar-Slots am Mann und in der Bank. Diese Slots lassen sich aber problemlos durch Spielgeld erweitern. Geld verdienen ist ohnehin nicht so mühselig wie in GW2.

(21.04.2019, 07:52)aeyol schrieb: Nicht sicher bin ich mir, ob es zusätzlich auch beim Kauf sehr teuer war mit 60 Euro oder so. Für mich war das jedenfalls auch ein Argument dagegen.

ESO ist gar nicht mal soviel teurer. Das teure daran sind die vielen Addons. GW2 hat nur 2 Addons (Heart of Thorns & Path of Fire), von daher erscheint es recht billig. ESO hat dagegen viel mehr Addons zu bieten (aktuell sind es 16!) und je mehr man kauft, umso teurer wird das Gesamtpaket. Weil die Addons auch meist nicht nur neue Maps freischalten, sondern auch neue Berufe, neue NPC-Gilden, neue Crafting-Stile und mehr.

Interessante Addons sind z.B.:
Summerset, mit denen man Zugriff auf das Volk der Hochelfen und dem Schmuckhandwerk bekommt.
Morrowind, durch das man Zugriff auf die neue Charakterklasse Hüter (vergleichbar mit dem Waldläufer in GW2) bekommt
Homestead, durch das man Eigenheime kaufen (Spielgeld oder Kronen) und als Lager oder Handwerksstation o.ä. nutzen kann. Das komplette Mobiliar kann man selber craften
Dark Brotherhood, durch das man Zugriff auf eine NPC-Gilde bekommt, die spezielle Fertigkeiten und Quests bereitstellt (ein Hauch von Assassin's Creed in ESO quasi)
Thieves Hood, durch das man Zugriff auf eine weitere NPC-Gilde bekommt, die spezielle Fertigkeiten und Quests bereitstellt

Ebenso kann man sich im Spiel kostenlos von Mitspielern in einen Vampir oder Werwolf verwandeln lassen, was weitere Fertigkeiten freischaltet. Oder man kauft das Addon Wolfhunter.

Eine eigene Gilde oder der Anschluss an eine solche lohnt in ESO eigentlich nur, wenn man Verliese und PVP spielt. Ansonsten komplett solo spielbar. Höchstlevel ist 50, danach werden sogenannte Champion-Punkte gesammelt (aktuelle Grenze 810), die in Skillbäumen investiert werden können, was an die Beherrschungspunkte in GW2 erinnert, aber detailreicher ist.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#8
Bezüglich des Preises hatte ich spaßeshalber mal bei mmoga geschaut, auch wenn ich das bisher nie genutzt habe. Ein Bekannter von mir kauft dort oder auf ähnlichen Plattformen recht häufig, glaube ich. Da würde ESO + Morrowind Addon aktuell wohl ca. 13 Euro kosten.
Aber muss man natürlich selbst wissen, ob man dieses Risiko eingehen möchte, einen Key über solche Anbieter zu erwerben - das war hier im Forum ja auch schonmal Thema, und eine klare Empfehlung kann man da einfach nicht geben.

So als Einstimmung auf TES VI könnte es ja schon interessant sein ... :D
Zitieren
#9
Danke @Crystal, sehr aufschlußreich (und interessant), kann gut sein, daß mich dieses ESO+ Abo abschreckte, weil: unbregrenzter Lagerplatz ist im Grunde ein must have für mich, da käme ich schlecht dran vorbei... :D
Was ist denn mit Steam? Aeyol erwähnte Steam-Rezensionen, und Skyrim war ja auch schon daran gebunden... ist ein Steam-account auch für ESO Vorraussetzung?
"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

Zitieren
#10
Nein, im Gegenteil. Es ist sogar empfehlenswert, sich ESO nicht über Steam zuzulegen. Ich glaube, dass Login-Probleme immer mal den Spielspaß trüben können. Besser ESO direkt über die Webseite erwerben, auch wenn es vielleicht ein paar Euro teurer wird.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#11
Oha, interessant und gut zu wissen! Danke für den Hinweis.

Mich nervt es ja eh, wenn Spiele bei Steam zusätzlich noch einen Drittanbieter-bzw Entwickler- oder Publisher-eigenen Login haben (bei Assassin's Creed Odyssey auch ::( ). Wenn es funktioniert, kein Thema, aber da bleibt immer so ein Gefühl von "was wenn es diesen Drittanbieterdienst mal nicht mehr gibt - wie bei Microsoft Live damals ...). Aber das ist bei GW2 ja auch nix anderes, nur dass Steam da ohnehin keine Option ist. ;)

Könnte sein, dass ich damals an diesem Kostenlos-Spielwochenende auch schon Loginprobleme hatte und das Spiel damals deshalb eher zweifelhafte Erinnerungen hinterlassen hat.
Zitieren
#12
Für Bestandskunden gibt es wieder eine zeitlich begrenzte Sonderaktion einer kostenlosen ESO+ Mitgliedschaft, die bis 6. Mai 16:00 Uhr andauern wird. Innerhalb dieser Zeit profitiert man von allen Vorteilen einschließlich aller Zugangsmöglichkeiten zu sämtlichen DLC-Maps und deren -Verliese.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#13
(02.05.2019, 23:23)Crystal schrieb: Für Bestandskunden gibt es wieder eine zeitlich begrenzte Sonderaktion einer kostenlosen ESO+ Mitgliedschaft, die bis 6. Mai 16:00 Uhr andauern wird. Innerhalb dieser Zeit profitiert man von allen Vorteilen einschließlich aller Zugangsmöglichkeiten zu sämtlichen DLC-Maps und deren -Verliese.

Es ist wieder soweit. ESO+ ist ab sofort bis einschließlich 13. August 16:00 Uhr für jeden Spieler kostenlos verfügbar.
-> https://www.elderscrollsonline.com/de/news/post/56747
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste