Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zu einem alten alten Brettspiel
#1
    Hallo alle miteinander,

Ich arbeitet gerade an einer Art Brettspielerweiterung(Teil meines BA) für das 1992 erschienene Brettspiel "Das Schwarze Auge - Die Burg des Schreckens". Genauer gesagt möchte ich eine überarbeitete Version des Bosses oder "Nemesis" erstellen. 
Dieser gehört laut Handbuch des Brettspiels der Rasse der "Kobrianer" an. Leider finde ich überhaupt nichts zu dieser Rasse auf google oder in DSA Büchern.
Weis jemand ob es diesen Begriff überhaupt außerhalb des damaligen Brettspieles gibt? Das einzige ähnliche habe ich in Form der Rasse der Achaz oder Echsenmenschen gefunden. Allerdings scheinen auch hier die Informationen recht dürftig zu sein, zumal es wohl eine fast ausgestorbene Rasse laut einiger Lore sei. :confused:

Für jede Hilfe/Infos wäre ich sehr dankbar!

:thx:


   
Zitieren
#2
Hi Chillhausen, das Schreckensdorf ist die Übersetzung eines englischen Vorbilds, das mit Aventurien und DSA nichts zu tun hat. Da aber alles kanonisch ist, wo das Logo drauf ist, gibt es genau einen kanonischen Kobrianer.
Zitieren
#3
Wie sind denn die Kobrianer in diesem Brettspiel beschrieben oder dargestellt?

Rein klanglich könnte es auch sein, dass sie dann in Krakonier umbenannt wurden (ähnelt "Kobrianer" zumindest mehr als "Achaz"). Aber es ist schon seltsam, dass man gar nichts dazu findet.
Krakonier sind ja eher kröten- als echsenartig, aber je nachdem, was im Spiel dazu steht, könnten sie dennoch gemeint sein.

Aber wenn ich das Cover hier in etwas größer betrachte: https://images-na.ssl-images-amazon.com/...L1415_.jpg
Ich nehm an, es ist der grüne Unhold rechts im Bild mit Kobra-Mütze gemeint ...  sieht es eher nicht danach aus, als habe er mit Krakoniern zu tun.

Da müsste man dann, wenn es ein "Kobrianer" bleiben soll, wohl sehr frei interpretieren und daraus eine alte, längst vergessene Spezies machen, die ggf. auch aus dem Riesland oder Uthuria stammte ... oder von dort, wo auch Borbarads Raumschiff herkam. :P
Zitieren
#4
Bei der Miniatur sah die Mütze eher festgewachsen aus, wimre.

Ansonsten, Borbarads Raumschiff...? :think: :silly:
Zitieren
#5
Gut gut, das Raumschiff "gehörte" nicht Borbarad, er hat es bloß für seine Zwecke benutzt ... laut "Borbarads Fluch" ;)

Das Raumschiff stammte von Rigel VII, vielleicht ja auch die Kobrianer. :silly: 

https://engorsdereblick.wordpress.com/20...-20238731/
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste