Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MT-32 MIDI Musik für CD Version
#1
Hallo.

Ich hab mir alle drei Spiele auf Steam gekauft. Habe DSA1 von das CD Image unter DOS 6.22 installiert. Leider mag ich die CD Musik nicht besonders und wollte auf MT-32 MIDI umschalten. Das ist normalerweise leider nicht möglich, aber es gibt ja dieses Patch hier:

http://nlt-hilfe.crystals-dsa-foren.de/d...hp?view.17

Leider bekommt man aber damit nur AdLib/OPL Musik. SOUND.CFG ist eine binäre Datei. Weis jemand welche Bytes ich im Hex Editor setzen muss um MT-32 MIDI zu bekommen? Das SoundBlaster IRQ von 7 auf 5 zu ändern war leicht. Aber AdLib auf MT-32 zu ändern ist leider nicht so offensichtlich.
Zitieren
#2
Hallo RealNC.

Hast du schon versucht, die SOUND.CFG zu löschen und mit dem Aufruf der SOUND.BAT eine neue SOUND.CFG zu erstellen?
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#3
Das Problem ist, dass die CD-Version eigentlich kein MIDI unterstützt. Die MIDI-Sounds sind für die Disketten-Version gedacht, und befinden sich nur noch als Überbleibsel auf der CD. Deswegen weiß die SOUND.BAT nichts von MIDI. Jeder Aufruf von SOUND.BAT überschreibt die SOUND.CFG, und es gibt kein MIDI mehr. Es macht auch kaum einen Unterschied, ob Du die paar Digitalsounds mit einem SoundBlaster oder AdLib abspielst.
Daher empfehle ich, dass Du das Spiel neu installierst, den Patch anwendest und das Ergebnis so nimmst, wie es ist. Der MIDI-Soundfont wird dann ja in Deinem MIDI-Gerät außerhalb von DOSBox eingestellt.

Übrigens ist der CD-Sound digitalisiertes MIDI. Wenn Du die Musik nicht mit Deinem Lieblingssoundfont ausprobieren oder den "Bonustrack" im Hafen hören möchtest, lohnt sich der Aufwand kaum.
Zitieren
#4
(21.11.2019, 21:17)Rabenaas schrieb: Daher empfehle ich, dass Du das Spiel neu installierst, den Patch anwendest und das Ergebnis so nimmst, wie es ist. Der MIDI-Soundfont wird dann ja in Deinem MIDI-Gerät außerhalb von DOSBox eingestellt.
Wie gesagt, nach dem patchen bekommt man AdLib Musik, nicht MIDI das durch die MPU-401 gesendet wird. Und außerdem sind die MIDIs für MT-32 gedacht, nicht für General MIDI.

Am ende hab ich das Problem gelöst. Hab DSA 2 installiert und auf MT-32 eingestellt. Dann in DATA\SOUND.CFG reingeschaut. Es hat das gleiche Format wie DSA 1! Man muss die ersten zwei Bytes auf 30 03 setzen. Dann bekommt man eine "Hardware nicht gefunden" Fehlermeldung. DSA 2 kopiert MT32MPU.ADV auf SOUND.ADV. Wenn man das gleiche in DSA1 macht, dann funktioniert alles.

Das Spiel hat hat jetzt volle MT-32 Musik :-)
Zitieren
#5
Danke für die Rückmeldung, da lernt man gerne noch was dazu. :ok:
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#6
Was ist MT-32 MIDI? Kann das jeder ausprobieren?
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
#7
MT-32 ist ein früher Synthesizer von Roland, der fast aber nicht ganz MIDI-kompatibel ist. Eine Reihe von Retro-Computerspielen erreicht mit MT32 einen viel besseren Sound als die FM-Synthese mit AdLib, SoundBlaster usw. Normales MIDI ist ein offener Standard. Für MT32 braucht man die Original-ROMs.

http://www.sierrahelp.com/Utilities/Emulators/Munt.html
Zitieren
#8
Das heißt, um in den Genuss des MT32-Sounds zu kommen habe ich 2 Möglichkeiten. Ich kann so ein MT32-Gerät an meinem PC anschließen und darüber den Sound ausgeben. Oder ich installiere mir den Emulator Munt und überlasse dem die Soundausgabe. Stimmt das?
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
#9
Im Prinzip ja. Den Betrieb eines MT32 würde ich nur empfehlen, wenn Du einen Retro-PC zusammenbastelst, dann in Kombination mit einem SoundBlaster, oder wegen der ROM-Lizenz-Problematik. Es bestehen gewisse Zweifel, ob das Copyright noch gilt.
Es gibt auch einen offiziellen, kostenpflichtigen Emulator von Roland. In ScummVM ist Munt bereits integriert. Es gibt Builds von DOSBox mit Munt. Könnte sein, dass Munts Code auch bereits in der offiziellen DOSBox ist.
Zitieren
#10
(08.12.2019, 19:00)wiese.hano schrieb: Das heißt, um in den Genuss des MT32-Sounds zu kommen habe ich 2 Möglichkeiten. Ich kann so ein MT32-Gerät an meinem PC anschließen und darüber den Sound ausgeben. Oder ich installiere mir den Emulator Munt und überlasse dem die Soundausgabe. Stimmt das?
Oder man kann DOSBox-ECE verwenden. Das ist DOSBox mit extra features wie eingebautes Munt:

https://dosboxece.yesterplay.net/dosbox-ece-de/

Oder man kann auch den DOSBox-SVN-CE core in RetroArch verwenden, da ist Munt auch eingebaut.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste