Umfrage: Mit wie vielen Helden spielt ihr die NLT am liebsten?
Sie haben keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
1
7.41%
2 7.41%
2
3.70%
1 3.70%
3
3.70%
1 3.70%
4
0%
0 0%
5
0%
0 0%
6
85.19%
23 85.19%
Gesamt 27 Stimme(n) 100%
∗ Sie haben diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mit wie vielen Helden in der Gruppe spielt ihr am liebsten?
#1
Ich würde gerne wissen, mit wie vielen Helden in einer Gruppe, ihr die Nordlandtrilogie am liebsten spielt.
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
#2
Ich spiele immer mit der vollen Besetzung. :bigsmile:
Zitieren
#3
Heute würde ich auch nur noch mit Maximalbesetzung spielen. Die Zeiten für Experimente sind bei mir vorbei, hab sie damals erschöpfend bespielt. :)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#4
Auch immer mit 6 Leuten.
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
#5
Guido Henkel hat ja mal angemerkt, dass bei Attic aus Effizienzgründen nie mit voller Besetzung gespielt wurde. Ich nehme aber auch immer mit sechs Leute mit. Bin Jäger und Sammler.
Zitieren
#6
Ich habe die NLT immer mit sechs Leuten gespielt. Was anderes ist mir nie in den Sinn gekommen.
Zitieren
#7
Früher mit 6. Heute bisher die Extreme: 6 oder 1.

Wobei ich für das nächste Mal ein wenig mit einem gewitzten Duo liebäugle. Die können sich dann gegenseitig heilen und ein wenig die Tätigkeitsfelder aufteilen, was bein einem Solo ja komplett wegfällt. Außerdem können sie -- zumindest in der Schicksalsklinge -- ohne fremde Unterstützung und ohne grenzwertigen Transversalis-Gebrauch alles regulär durchspielen.
Zitieren
#8
Am meisten haben die Soli Spaß gemacht.

Wenn man etwas Skill im Spiel aufgebaut hat, ist die 6er Gruppe irgendwie immer viel zu stark.

Was ich nie gemacht habe ist, in Schweif oder Riva anzufangen. Immer nur alle 3 hintereinander weg.

Schön ist auch ne 4er Kombi, da man damit keine Leihcharakter mehr benötigt.

Schick geht glaube ich zu 100% ohne Leihcharaktere, wenn man mit einem Magier spielt.

Lässt man in Schweif Lowangen weg, kommt man auch schon recht weit ohne Leihcharakter. Aber in Riva gibt es ja einige Stellen, die alleine nicht funktionieren...
Zitieren
#9
(22.08.2021, 06:28)Rabenaas schrieb: Guido Henkel hat ja mal angemerkt, dass bei Attic aus Effizienzgründen nie mit voller Besetzung gespielt wurde. Ich nehme aber auch immer mit sechs Leute mit. Bin Jäger und Sammler.

Sammler? Kenne die Klasse gar nicht. Meinst Du vielleicht Streuner oder Helden mit GG 8? :D
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
#10
Ne, alle Truhen plündern und so, da geht einem Einzelhelden ja schon bei der Kampfbeute von so manchem Daspota-Kampf der Platz aus.
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#11
Ich habe für die Solo-Variante gestimmt. Begründung wie bei Recke - größere Gruppen empfinde ich einfach als zu stark. Gäbe es zwei Optionen zum Abstimmen, hätte ich noch das Trio gewählt, da dies die kleinste Gruppe ist, die ohne Hilfe von Aushilfs-Charakteren alles meistern kann. Müssten sich die Charaktere die AP nicht aufteilen, würde ich ebenfalls die Dreiergruppe wählen.
Zitieren
#12
Ich habe für die Sechsergruppe gestimmt. Aber bloß aus dem Grund, weil mir nie in den Sinn kam, mit einer kleineren Gruppe oder gar als Solist loszuziehen! Die verschiedenen Threads hier im Forum lassen diese Optionen allerdings sehr reizvoll erscheinen :-)
Vielleicht werde ich das in ferner Zukunft auch einmal auf die eine oder andere Weise probieren!
Let's play *interaktiv - Die Schicksalsklinge (1992) - Link zur Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PL...eggCGxGQ1i
---------------------------------------------
Let's play *interaktiv - Sternenschweif (1994) - Link zur Playlist: https://youtube.com/playlist?list=PLgZ2o...RKbRiav4YC
Zitieren
#13
Auch immer eine volle Gruppe. Bei weniger Leuten und entsprechenden schwarzen Kästen in der Charakterleiste habe ich einfach das Gefühl das Spiel nicht "richtig" begonnen zu haben, auch wenn der relativ geringe Schwierigkeitsgrad weniger Partymitglieder durchaus leicht zulassen könnte. Es macht einfach Spaß, Charaktere aufzuleveln und auszurüsten, das ist ein Hauptmotiv denke ich, um überhaupt solche CRPGs zu spielen (bei mir jedenfalls), deswegen starten meine Gruppen auch immer vollbesetzt.
Zitieren
#14
(23.08.2021, 18:49)Dondor schrieb: Auch immer eine volle Gruppe. Bei weniger Leuten und entsprechenden schwarzen Kästen in der Charakterleiste habe ich einfach das Gefühl das Spiel nicht "richtig" begonnen zu haben, auch wenn der relativ geringe Schwierigkeitsgrad weniger Partymitglieder durchaus leicht zulassen könnte. Es macht einfach Spaß, Charaktere aufzuleveln und auszurüsten, das ist ein Hauptmotiv denke ich, um überhaupt solche CRPGs zu spielen (bei mir jedenfalls), deswegen starten meine Gruppen auch immer vollbesetzt.
Amen. G

Schön zu sehen, dass ihr euch rege an der Umfrage beteiligt. Das freut mich.

Ich habe zwar für 6 gestimmt (wie die meisten von euch), aber tatsächlich habe ich die Nordlandtrilogie noch nicht ein einziges Mal durchgespielt, nicht einmal den ersten Teil (oder einen der anderen). Dennoch, am reizvollsten finde ich es mit 6, wobei ich auch mindestens einmal mit 3 spielen will, nämlich mit den Charakteren von guitarjohnny für die er für jeden der Charaktere ein Special Item im Spiel versteckt hat. (Fragt mich nicht, wie er das gemacht hat - und ihn auch nicht - er weiß es auch nicht mehr. G)
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
#15
Einmal eine Vierergruppe in Sternenschweif begonnen und auch durchgespielt, und ein Magier"solo" von Schick über Schweif nach Riva. Letzteres war eine interessante Erfahrung. Empfand ich sogar teilweise leichter als mit einer vollen Gruppe, zumindest ab der Möglichkeit die Kämpfe berechnen zu lassen.

Heute aber auch nur mehr die klassische Sechsergruppe und immer mit einem Krieger. Vielleicht irgendwann mal ein Kriegersolo, das wollte ich noch irgendwie anreißen, aber ansonsten, nein, sechs Leute und da dann zumeist Magier, Streuner, Krieger, Zwerg, Elf und entweder einen Druiden oder einen Hexer.
Zitieren
#16
Hehe, das ist auch meine Standardbesetzung. Nicht, dass ich die Nordlandtrilogie jemals durchgespielt hätte, aber ich habe es vor.

Dass sich fast alle für 6 Party-Mitglieder entschieden haben, hätte ich nicht erwartet. Ich hätte zumindest noch 3 und/oder 1 mit je einem viertel der Stimmen vermutet.

Danke fürs Mitmachen!
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
#17
Als ich das Spiel damals zum ersten Mal gespielt habe, ging ich davon aus, dass alle Slots gefüllt werden müssen. :D

Außerdem "je mehr, desto besser" und "oooh so eine große Auswahl, ich kann mich gar nicht entscheiden, wen ich alles mitnehme". ;)
Zitieren
#18
Immer mit 6, ich mag einfach Abwechslung, solo mit einer Klasse ohne Magie erscheint mir recht eintönig. Als Stammgruppe habe ich immer Krieger, Magier und Elf. Die anderen drei vareiere ich gerne durch, Hexe, Druide, Streuner, Thorwaler und Zwerg sind mir da am liebsten. Gaukler ist nicht so mein Ding. Ich versuche auch, 6 unterschiedliche Schutzgötter zu haben und von jeder Klasse nur 1 Helden. Ich neheme nur einen Elfen mit, wobei Jäger eine nette wenn auch selten genutzte Alternative darstellt für mich.
Ich versuche auch ein wenig Balance zu bewaren, je nach meinen gewürfelten Attributen. Sind die eher niedrig versuche ich möglichst viel Dukaten um gute Anfangsausrüstung zu haben, sind meine Attribute hoch, dann halte ich das Startkapital klein, um die Herausforderung ein wenig zu bewahren.
Zitieren
#19
Immer voll besetzt. Entweder mit den 6 besten oder den 6 schlechtesten Heldentypen.

Der Unterschied bei den verschiedenen Typen ist recht groß. Ein Druide z.B. fühlt sich immer nutzlos, wenn ein Magier oder Elf in der Gruppe ist.
[Bild: missriva.jpg]
Zitieren
#20
6 war immer das absolute Minimum.
Je mehr people, desto mehr Namen. Portraits. Punktevergaben und Stufenanstiege.
Und Ausrüstungsplätze. An wen hätte ich bspw. die rote Mondscheibe (oder diverse Ringe) hängen sollen, wenn nicht an meine Hexe Kira, die bei Kämpfen sowieso immer lieber Kräuter sammeln gegangen ist?
Und die winzigen Rucksäcke erst. Wurde ja schon mehrfach erwähnt, aber wo soll man denn den Loot lassen? Jaa, wenn man ein paar Wuselsiedler hätte engagieren können, die unermüdlich zwischen totem Gesindel oder offenen Truhen und dem eigenen Depot hin und her gemacht hätten... Wenn ich gekonnt hätte, würde ich die Traglast von der KK entkoppelt und das Inventar großzügig auf unendlich erweitert haben.
"Es gibt Zebras, die freiwillig hinter Gittern sitzen, um wie weiße Pferde auszusehen."
Stanislaw Jerzy Lec

Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste