Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fluss der Zeit auf Linux?
#1
Ich würde zu Recherchezwecken gerne ein paar Stunden "Am Fluss der Zeit" spielen, allerdings auf einem Linux-System. Hat das schon mal jemand erfolgreich ausprobiert? Mit WINE oder auf anderem Wege? Macht die Bezugsquelle dabei einen Unterschied?
Zitieren
#2
AFdZ läuft unter WINE wie geschmiert.

Was die Bezugsquelle betrifft: Kopierschutz bei DVDs ist so eine Sache... Beim ersten Teil gab es mal eine Version (Spielepyramide), die nicht lauffähig war. Ich habe AFdZ von Gamestar und die Originalversion. Damit gab es keine Probleme.
Zitieren
#3
Schau mal da: https://forum.worldofplayers.de/forum/th...-mit-Linux :)
Zitieren
#4
Vielen Dank, dieses Forum kannte ich noch nicht.
Zitieren
#5
Nächste Frage: Steam verschlechtert meine Chancen, es problemlos zum Laufen zu bringen, gegenüber der DVD-Version vermutlich?
Ich frage, weil ich mir sonst erstmal ein DVD-Laufwerk besorgen müsste und die Festplatte auch sicher die bessere Zugriffszeit hat.

Ich weiß, dass GOG unkomplizierter ist als Steam (da habe ich auch mehrere Spiele, die unter Linux laufen), aber die führen "AfdZ" leider nicht. Auf der Steam-Seite werden nur Windows-Systeme als kompatibel angegeben. Ich kann nicht einschätzen, was das bedeutet - ob die Inhalte da in einer Form abgelegt werden, in der ich unter WINE (oder direkt unter Linux) zugreifen kann. Bin leider kein Gamer und hoffe auf eure Expertise.
Zitieren
#6
Hab's selbst nicht ausprobiert, aber die Linux-Version des Steam-Clients sollte über Proton auch Windows-Spiele installieren und abspielen können.

Valve schrieb:Windows games with no Linux version currently available can now be installed and run directly from the Linux Steam client, complete with native Steamworks and OpenVR support.
Quelle

Leider ist AFdZ zum Normalpreis etwas teuer für Experimente, falls Du es nicht bereits in Deiner Bibliothek hast.
Zitieren
#7
Das ist ja cool. Probiere ich die Tage mal mit einem Windows-Spiel aus und hole mir dann ggf. AfdZ mit dem nächsten Sale. Im Moment kommt es auf eine Woche nicht an.
Zitieren
#8
Es ist simpel, aber nicht ganz so simpel. Der Steam-Client graut zunächst den "Install"-Button bei Spielen aus, bei denen Linux-Unterstützung nicht direkt angegeben ist (worunter auch AfdZ fallen würde).
/edit Unter Steam->Settings->Steam Play muss dafür noch ein zweiter Haken gesetzt werden. Das aktiviert einen Kompatibilitätsmodus auch für Spiele, bei denen diese Kompatibilität nicht garantiert ist...
Zitieren
#9
Ich habe das jetzt einmal mit einem Spiel getestet, dass meinem System (3.3 GhZ, 8GB DDR4, Radeon R7260) eigentlich keine Probleme machen dürfte - dem ersten Assassin's Creed-Teil.
Das funktioniert nicht gut. Auch bei mäßigen Grafikeinstellungen ist alles unspielbar langsam.

Mein Verdacht ist jetzt natürlich die experimentelle Steam-Integration. Mir fehlt allerdings die Erfahrung, wie ich diesen Verdacht überprüfe oder woran es sonst liegen könnte.
Zitieren
#10
Steams Wine-Ableger namens Proton basiert auf der Vulkan-API, während man sich bei Wine von der Stange zwischen OpenGL und Vulkan auswählen darf.
Die R7 GraKa unterstützt zwar Vulkan 1.0, aber ich tippe trotzdem auf die Treiberkonfiguration. Vielleicht weicht der auf den Software-Renderer zurück? Du könntest das z.B. testen, indem Du Windows-Steam mit einem normalen Wine installierst.

Ich erinnere mich, dass AFdZ auf einer zwei Generationen älteren GraKa in Nadoret ruckelig und sonst ok lief.

Ansonsten habe ich noch diese (vielleicht nicht mehr ganz aktuelle) Anleitung für Drakensang Online gefunden. Vielleicht kannst Du das ausprobieren. Die Engine ist fast dieselbe wie bei AFdZ wimre.
Zitieren
#11
Wenn du generell unter Linux zockst (und Spiele aus vielen verschiedenen Quellen beziehst), ist Lutris vielleicht ein nützliches Tool für dich: https://wiki.ubuntuusers.de/Lutris/
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren
#12
Vielen Dank für den Hinweis auf Lutris. Das kannte ich noch nicht. Ich muss aber sagen: So mächtig es aussieht (ich habe das meiste verstanden und nicht viel Dokumentation gefunden), ich habe nicht ein einziges Spiel damit zum Laufen gebracht, das nicht auch schon zuvor nativ unter Linux gelaufen war. Mit dem Heroic Games Launcher hatte ich für über GOG bezogene Spiele mehr Glück.

AfdZ - ich habe mir für kleines Geld eine gebrauchte DVD gekauft - und den Patch auf 1.1 konnte ich über Lutris erfolgreich installieren. Es startete auch, stürzte aber nach dem Einführungsvideo ab.

Ich habe es dann noch einmal direkt über Wine versucht, wie in der von Rabenaas verlinkten Anleitung empfohlen. Damit hatte ich mehr Glück und konnte zumindest die erste Stunde spielen. Wirklich ein hübsches Spiel!
/edit Jetzt muss ich mich nur noch einlesen, wie ich das ISO mounten muss, um es statt dem DVD-Laufwerk in Wine nutzen zu können. Denn mein Rechner hat natürlich keines eingebaut, ich habe ein altes externes USB verbunden, das macht einen Riesenkrach und ist unpraktisch (von der schnelleren Zugriffszeit ganz zu schweigen).
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste