Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Nekropathia
#1

Mit dem Zauber "Nekropathia" habe ich mich jetzt mal ein bißchen näher beschäftigt und alles rausgeschrieben, was man bei der Kommunikation mit den Toten so alles erfährt. Und diese Infos sind allesamt recht interessant. Natürlich nicht, wenn man bereits alles von A-Z kennt, aber für einen Neuling gibt es hier einige Informationen zu ergattern, die man sonst im Spiel nirgendwo in Erfahrung bringen kann. Sie bedürfen allerdings der Deutung und der Interpreation, man hat also so eine Art Orakel daraus gemacht. Finde ich persönlich ganz klasse. Ich habe lange überlegt, ob ich für jeden Teil der NLT einen separaten Thread in der entsprechenden Rubrik aufmache, aber ich denke, ein allgemein gehaltener in dieser Rubrik tut es auch, zumal der Zauber in der Schicksalsklinge natürlich wieder nicht implementiert wurde. Es geht also nur um Sternenschweif und Schatten über Riva.

Da ich auch noch auf die einzelnen Sätze eingehe, nummeriere ich die einzlenen Sätze folgendermaßen durch: Bei X/Y ist X der Trilogie-Teil (Schweif =2 und Riva = 3) und Y einfach die nach Zufallsprinzip entstandene Durchnummerierung innerhalb des Teils.

Nekropathia in "Sternernschweif"
  • 2/1: "Nur Boron schenkt die Kraft des Vergessens, ohne die das Leben in Hass und Zwietracht ersticken würde!"

  • 2/2: "Nur eines, Freunde: Wer Boron meidet, der meide Tjolmar, und nehme Vorlieb mit den Wegen nördlich dieser Gegend!"

  • 2/3: "Wenn sich Dürre und Gestank an einem Ort vereinen, dann haltet Abstand, denn eure Macht hält dem nicht stand!"

  • 2/4: "Die Zwölfgötter, insbesondere jedoch der Rabe und die Eidechse besitzen die Macht, um mich in euer Leben zurückzubringen!"

  • 2/5: "Boron weilt mit seinen Helfern unweit von Lowangen schon. Nicht nur orkische Seelen sind seine Beute, nein auch Zwerge, Elfen und Thorwaler werden bald in großer Zahl in sein Reich eingehen!"

  • 2/6: "Wer Boron Huld erweisen mag, der flechte ihm ein Boronsrad!"

  • 2/7: "Wer nach dem Leben dritter trachtet, der prüfe stets genau, ob nicht Falschen solche Tat könnt treffen. Wer weiß, sonst könnt auch ihr das Antlitz Borons schneller schauen als euch lieb ist!"

  • 2/8: "Wer müde, ausgelaugt und matt die Last des Tages vor sich hat, der bete Borons Mächte an, damit er göttlich schlafen kann!"

  • 2/9: Die Macht mehren ist der Götter Ziel. Wer sich dem Willen Borons nicht unterwerfen nag, der nehme sich vor Dumpfschädel in Acht. Denn wo dieser nicht behandelt wird, da ist die Blaue Keuche nicht allzuweit!"

Nekropathia in "Schatten über Riva"
  • 3/1: "Die Maske des Toten zeigt Borons Diener!"

  • 3/2: "Der Stab des dunklen Meisters bannt die KRAFT!"

  • 3/3: "Tief im Innern der Erde lauert die Schrift der Finsternis!"

  • 3/4: "Die Geißel des Nordlands sind die Orks, seit sie sich erhoben haben - doch eine weitaus größere Gefahr wächst im Verborgenen!"

  • 3/5: Der wandelbare Diener ist mächtiger als sein Herr!"

  • 3/6: "Mächtig sind die Bundesgenossen, doch selbst sie können nicht ohne Hilfe gegen das Böse bestehen!"

  • 3/7: " Oft sind die wahren Feinde nicht jene, die man vor Augen hat!"

  • 3/8: "Wer gegen das Gesetz verstößt, flüchtet sich in den Untergrund!"

  • 3/9: " Mondlicht tötet die Feylamia!"

  • 3/10: " Dunkel ist ihr Pelz, doch licht ihr Gemüt!"

Ich hoffe, damit alle gefunden zu haben (die Dateien als solche wollte ich ungern durchforsten, vielleicht kann Kunar ja beizeiten bestätigen, dass zumindest die Schweif-Auflistung komplett ist), aber selbst 30 Versuche später ergaben sich keine neuen Sätze mehr, daher denke ich schon, dass das alle sind.


 Zitieren
#2

Dann mein Kommentar dazu:

In Schweif kommt mir das ganze insgesamt viel rästelhafter formuliert vor (Ausnahmen bestätigen die Regel) und bei einigen weiß ich sie auch nicht richtig zuzuordnen. In Riva lassen sich die Sätze alle recht zweifelsfrei zuordnen. Das mag aber auch daher rühren, dass ich den dritten Teil einfach weitaus besser kenne als den zweiten.

So weiß ich nicht, was es mit 2/1 und 2/3 auf sich hat. 2/2 scheint sich ja auf Tjolmar zu beziehen, wohl nur ein Wort der Warnung, dass man dort achtsam sein soll. Einen Bezug auf den Namenslosen gibt es aber nicht direkt. 2/4 meint logischerweise die Totenerweckung. Dabei erstaunt mich aber das "besonders", denn in Sternernschweif können ja (anders als noch in Schick) nicht mehr alle Götter wiederercken, sondern ausschließlich Boron und Tsa. Bei 2/5 weiß ich auch nicht so genau, was einem das sagen soll. Lowangen wird erwähnt, allerdings war es das auch schon. Oder soll das nur vor dem gefährlichen Sumpf warnen? 2/6 ist aus meiner Sicht überflüssig. 2/7 bezeiht sich wohl klar auf die Gashok-Quest. Denn dort kann man ja auch einen (mehr oder weniger) Unschuldigen töten. Dieses Wort der Warnung finde ich also wohl sehr passend gewählt, auch in Hinsicht auf den Lynchmord. Bei 2/8 frage ich mich, ob da nicht statt "Last" nicht eher "Rast" stehen sollte. So wie es jetzt ist, macht es für mich recht wenig Sinn. Und die Warnung vor Krankheiten in 2/9 bedarf ja wohl kaum groartiger Klärungen.
Also, hat noch jemand Ideen zu denen, bei denen ich nicht weiter weiß?

Nun zu Riva: Tja zu jeder kurzen Quest ein Kommentar (daher mag das wohl auch in Schweif ähnlich sein, es gilt nur noch, sie richtig zuzuordnen). 3/1 verweist auf den Boronsacker und die Leiche, die man in der Gruft finden kann. 3/2 meint wohl den Borbaradstab, der die Macht der Königin ja scheinbar eindämmen soll. 3/3 meint dieses Dämonenbuch aus der Zwergenbinge. 3/4 bezieht sich wohl generell darauf, dass nicht die Orks der Ursprung all der Probleme sind, sondern etwas anderes. Die Borbaradwürmer halt. 3/5 geht wohl auf meine Wenigkeit ein, Pergor ist im Spiel ja in der Tat ein weitaus härterer Brocken als Toranor (und ich dulde hier auch keinen Widerspruch!). Bei 3/6 bin ich mir etwas unsicher, meint es Rohezal und seine Gefährten? Ich denke mal. 3/7 weiß ich nicht zweifelsfrei zuzuordnen. Interpretieren kann man viel, aber etwas eindeutiges ist mir bsiher nicht eingefallen. Jemand eine Idee? 3/8 ist hingegen wieder klar, es meint die Gilde. Oder ein indirketer Hinweis, dass man sich, nachdem man als Mörder gejagt wird, schnellstens in die Kanalanlagen verdrücken soll. 3/9 ist wohl keiner Erwähnung wert. Und 3/10 spricht einfach zugunsten der anfangs von vielen verdächtigten Holberker.

Tja ich hoffe auf Ergänzungen... :)

PS: Ich hoffe, du nimmst diesen Spruch endlich aus deiner Auflistung der überflüssigen Zauber heraus, Crystal! Darauf dränge ich ja schon länger... ;)


 Zitieren
#3

2/3 ist eine Warnung vor dem Basilisken, oder? :think:


"Time flies like an arrow, fruit flies like a banana"
 Zitieren
#4

Pergor schrieb:So weiß ich nicht, was es mit 2/1 und 2/3 auf sich hat.
2/1 = Boron als Gott des Schlafes und Vergessens ist dazu da, dass man Hass und Zwietracht vergisst
2/3 = Damit ist der Basilisk gemeint

Pergor schrieb:Bei 2/5 weiß ich auch nicht so genau, was einem das sagen soll.
Gemeint sind die Kampfmagier vor Lowangen. Der restliche Satz bezieht sich auf das Scheitern der Heldenmission, Elfen und Zwerge gegen die Orks zu vereinen

Pergor schrieb:PS: Ich hoffe, du nimmst diesen Spruch endlich aus deiner Auflistung der überflüssigen Zauber heraus, Crystal! Darauf dränge ich ja schon länger... ;)
Naja, ich kann ihn jetzt mit diesem Thread verlinken. ;)


Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
 Zitieren
#5

Crystal schrieb:2/1 = Boron als Gott des Schlafes und Vergessens ist dazu da, dass man Hass und Zwietracht vergisst.

Äh, ja. Nett umformuliert. ;) Und wo im Spiel äußert sich das? Das muss ja einen Bezug haben. Haben die anderen Sprüche ja auch. Zumindest scheint es so.

Crystal schrieb:Gemeint sind die Kampfmagier vor Lowangen. Der restliche Satz bezieht sich auf das Scheitern der Heldenmission, Elfen und Zwerge gegen die Orks zu vereinen

Meinst du? Inwiefern sind diese Kampfmagier denn Borons Helfer? Und wo liegt die Verbindung zwischen den Kampfmagier und "orkischen Seelen"?

Und Edit: Gut, dass mit den Elfen und Zwergen würde ich mir ja gegebenenfalls noch gefallen lassen. Aber die Thorwaler? Also ich weiß nicht, mir fehlt da die Logik...


 Zitieren
#6

Pergor schrieb:
Crystal schrieb:Gemeint sind die Kampfmagier vor Lowangen. Der restliche Satz bezieht sich auf das Scheitern der Heldenmission, Elfen und Zwerge gegen die Orks zu vereinen

Meinst du? Inwiefern sind diese Kampfmagier denn Borons Helfer? Und wo liegt die Verbindung zwischen den Kampfmagier und "orkischen Seelen"?
Die Kampfmagier werden dich zu Boron schicken, wenn du ihnen den Salamanderstein nicht übergibst. Dadurch werden sie automatisch zu Borons Helfern - wenn auch ungewollt.

Der zweite Satz hat mit dem ersten nichts zu tun. Er deutet auf den Krieg hin, bei dem auf beiden Seiten mit Verlusten zu rechnen ist - egal, ob Elfen und Zwerge vereint sind oder nicht. Der Krieg findet so oder so statt.
Scheinbar liegt Sternenschweif vor Schicksalsklinge in der Attic-Erzählung. Das mit den Thorwalern kann ich mir nur damit erklären, dass damit der Sturm auf Thorwal gemeint sein kann. :think:


Wie sich das mit dem Vergessen äußert, weiß ich im Moment nicht bzw. habe keine Antwort darauf.


Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
 Zitieren
#7

3/7: " Oft sind die wahren Feinde nicht jene, die man vor Augen hat!"


Also für mich eindeutig ein Hinweis darauf, das die "Bösen" unter der Kontrolle der Würmer sind, die man ja nicht sieht.


[Bild: missriva.jpg]
 Zitieren
#8

Hallo,

zuerst einmal meine Anerkennung für eine tolle Arbeit, Pergor. :):up:

Crystal schrieb:Die Kampfmagier werden dich zu Boron schicken, wenn du ihnen den Salamanderstein nicht übergibst. Dadurch werden sie automatisch zu Borons Helfern - wenn auch ungewollt.
dann könnten aber auch alle anderen Gegner in Lowangen gemeint sein... und die Kampfmagier sind eigentlich Diener des Namenlosen. Mit denen will Boron sicher nichts zu tun haben.

Pergor schrieb:3/7 weiß ich nicht zweifelsfrei zuzuordnen. Interpretieren kann man viel, aber etwas eindeutiges ist mir bsiher nicht eingefallen. Jemand eine Idee?
Ich würde auf die Necker tippen. Dort kämpft man zuerst gegen eine Gruppe der Abtrünnigen, ohne es zu wissen. Als man danach die "guten" Necker trifft, muß man sich entscheiden, ob man sie angreifen will oder nicht. Diese Necker gehören nicht zu den "bösen", die einen vorher angegriffen haben. Das gilt es zu erkennen. Aber richtig, der Satz ist vieldeutig.

Achja... wie wendet man den Nekropathia eigentlich an? Hab' ich nie versucht. Muß dazu ein Gruppenmitglied tot sein?

Gruß
Zurgrimm


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren
#9

Zurgrimm schrieb:dann könnten aber auch alle anderen Gegner in Lowangen gemeint sein... und die Kampfmagier sind eigentlich Diener des Namenlosen. Mit denen will Boron sicher nichts zu tun haben.
Auch wieder wahr. Dann könnten es vielleicht die Verfolger sein, aber die hängen ja auch mit dem Namenlosen im Bunde... schwierig... :think:

Zurgrimm schrieb:Achja... wie wendet man den Nekropathia eigentlich an? Hab' ich nie versucht. Muß dazu ein Gruppenmitglied tot sein?
Korrekt. :)


Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
 Zitieren
#10

Mhh...Mit 3/7 könnten eventuell auch die Orks oder dieser Richter gemeint sein. Wobei, nee. Das wird schon durch 3/4 abgedeckt. Hmm


"Time flies like an arrow, fruit flies like a banana"
 Zitieren
#11

Ja, liest denn hier niemand, was unser lieber Asgrimm schreibt? Der hat das Ganze doch schön auf den Punkt gebracht! ;)


Great people care.
 Zitieren
#12

Hallo Boneman,

Boneman schrieb:Ja, liest denn hier niemand, was unser lieber Asgrimm schreibt? Der hat das Ganze doch schön auf den Punkt gebracht! ;)
es war nicht mein Anliegen, den geschätzten Asgrimm zu übergehen. :) Nur paßt seine Erklärung nicht ganz zu Pergor's (wie ich finde, ansprechender) Theorie, daß jede Nachricht zu einer bestimmten Queste oder Situation paßt. Asgrimm's Vorschlag wäre ja recht allgemein auf das gesamte Spiel bezogen. Das bedeutet freilich nicht, daß er Unrecht hat... ich wollte nur versuchen, zu schauen, ob es nicht vielleicht noch etwas "besseres" im Sinne von Pergor's Thoerie geben könnte.

Gruß
Zurgrimm


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren
#13

Boneman schrieb:Ja, liest denn hier niemand, was unser lieber Asgrimm schreibt? Der hat das Ganze doch schön auf den Punkt gebracht!

Asgrimms Vermutung kann (wie einige andere auch) bei 3/7 schon durchaus richtig sein. Allerdings wird die Sache mit den Würmern und der Königin bereits durch andere Sätze abgedeckt (und das relativ eindeutig!) und momentan vermute ich ja, dass in gewisser Weise auch jedes Kapitel, welches man im Spiel durchläuft, auf irgendeine Art und Weise abgedeckt ist. Also sollte man vielleicht zunächst einmal schauen, was man noch nicht zweifelsfrei zuordnen kann. Da hätten wir beispielsweise die Geschichte im Hafenbecken. Aus diesem Grund würde ich momenten auch eher zu Zurgrimms Variante tendieren. Denn dann hätte man zu jeder größeren Quest auch einen entsprechenden Hinweis. Und halbwegs passen würde es tatsächlich auch, das hat Zurgrimm ja geschildert (danke für dein Lob übrigens). Aber auch wirklich nur halbwegs, so ganz stellt mich die Erklärung noch nicht zufrieden. Aber in Ermangelung anderer sinnvoller Varianten scheint dies zunächst am ehesten zu passen. ;)

Insoweit frage ich mich auch, ob den bei den Sätzen zu Sternenschweif nicht doch noch irgendwelche versteckten Hinweise zu den Blutzinnen oder zum Phex-Tempel zu entschlüsseln sind. Die Gashok-Quest und auch die in Tjolmar wurden ja beispielsweise auch abgedeckt. Und gerade zum Tempel in Tiefhusen wäre ein kleiner Hinweis durchaus denkbar gewesen, beispielsweise in Bezug auf die Opferschale, denn diese kann für einen Unwissenden ja zur "tödlichen Falle" werden. Und bei den Blutzinnen vielleicht eine Warnung vor dem Verschleppt werden oder sowas. Das scheint aber nicht der Fall zu sein. Oder mir ist wirklich noch der ein oder andere Satz beim Austesten entgangen, diese Möglichkeit kann man natürlich nicht aussschließen. Aber eigentlich dachte ich schon, dass ich es wirklich oft genug (ich saß lange genug daran) ausgetestet habe...


 Zitieren
#14

Hmm...
Coole sache Pergor, danke.

Ich denke mal aus 2/3 kann man nun endgültig ableiten, dass der Basilisk bei Schwewif nicht zu besiegen ist...


„Wer das Schwert trägt, der soll freundlich und fromm sein wie ein unschuldiges Kind, denn es ward ihm umgürtet zum Schirm der Schwachen und zur Demütigung der Übermütigen. Darum ist in der Natur keine größere Schande, als ein Krieger, der die Wehrlosen misshandelt, die Schwachen nöthet, und die Niedergeschlagenen in den Staub tritt...“
– Ernst Moritz Arndt

 Zitieren
#15

Crystal schrieb:Scheinbar liegt Sternenschweif vor Schicksalsklinge in der Attic-Erzählung. Das mit den Thorwalern kann ich mir nur damit erklären, dass damit der Sturm auf Thorwal gemeint sein kann. :think:

Nein, die Schicksalsklinge liegt davor. Ganz am Ende von Schicksalsklinge gibt es einen Hinweis auf Sternenschweif, und in Sternenschweif gibt im Abspann der Tiefhusen Queste einen Hinweis auf das vorangegangene Schicksalsklinge.

Der grobe Ablauf ist etwa so: Die Orks planen, Thorwal zu erobern. Sie werden daran gehindert, und erobern stattdessen andere Teile Nordaventuriens, vor Allem das Svellttal und umliegende Gegenden. Das ist nicht zu verhindern. Das ist sozusagen der orkische "Plan B". In Sternenschweif setzt man nun als Erstes dieser orkischen Eroberung einen Widerstand entgegen (die vereinigten Elfen und Zwerge), und in Riva findet und beseitigt man dann die eigentliche Ursache für diese Orkeroberung. Das macht zwar die Eroberung nicht ungeschehen, eröffnet aber die Chance zur Rückeroberung.

In DSA kommt dann allerdings Borbarad und seine Erben dazwischen, so daß sich erstmal ganz andere Probleme ergeben.


 Zitieren
#16

Hallo Siegfried,

ich denke, das ist Crystal grundsätzlich auch klar. Er kennt die NLT besser, als die meisten von uns, was wohl unumgänglich ist, nach Erstellung seiner umfangreichen NLT-Seiten. ;) Nur ist eben nicht von der Hand zu weisen, daß in dem von Pergor mit 2/5 bezeichneten Satz die Thorwaler anachronistisch zu sein scheinen. Da der Orkensturm auf Thorwal zu der Zeit in der Sternenschweif spielt, bereits abgewendet wurde, können - soweit mit diesem Satz in irgendeiner Form die Kriegssituation im Svellttal gemeint ist - Thorwaler eigentlich nicht mehr in großer Zahl an Kampfhandlungen beteiligt und somit auch nicht in größerem Stil unter den Opfern des Orkkrieges zu erwarten sein. Ich denke, das allein wollte Crystal mit seinem leicht ironischen Satz zum Ausdruck bringen. ;)

Gruß
Zurgrimm


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren
#17

Naja, eigentlich war der Orkensturm ja nicht abgewendet, sondern nur umgeleitet. Gut, das mit "größere Zahl" ist sicher noch präzisierungsbedürftig. In den von den Orks eroberten Gebieten gab/gibt es sicher auch etliche Thorwaler. Wie viele ist allerdings wohl wirklich eine gute Frage. Desweiteren weiß ich jetzt nicht, inwieweit das Umland von Thorwal vom Orkensturm betroffen war. Also so die Dörfer wie Felssteyn, Orkanger, Oberorken und so. Könnte gut sein, daß die durchaus vom Orkensturm betroffen waren. Und dann gabe es durchaus Opfer unter den Thorwalern.


 Zitieren
#18

Hallo Siegfried,

Siegfried schrieb:Desweiteren weiß ich jetzt nicht, inwieweit das Umland von Thorwal vom Orkensturm betroffen war. Also so die Dörfer wie Felssteyn, Orkanger, Oberorken und so. Könnte gut sein, daß die durchaus vom Orkensturm betroffen waren. Und dann gabe es durchaus Opfer unter den Thorwalern.
das führt jetzt schon wieder ein Stück vom Thema weg, daher nur kurz: Innerhalb der NLT deutet nichts darauf hin, daß das Gebiet westlich des Orklandes (Richtung Thorwal) irgendwie, geschweige denn nach der Handlung aus Schicksalsklinge, noch betroffen gewesen sei. Soweit es Tote unter den Thorwalern dort gegeben hat, stünde das aber auch nicht mehr im Zusammenhang mit Boron und seinen Helfern "unweit von Lowangen".
Auch von Thorwalern in Städten des Svellttales bekommt man als NLT-Spieler nichts mit, so daß sich der Satz darauf kaum beziehen dürfte. Und nur um die Bedeutung und den Sinngehalt dieses Nekropathia-Satzes innerhalb der NLT geht es hier.

Gruß
Zurgrimm


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren
#19

Ich weiß nicht, wie es in DSA Original mit Thorwalern in und um Lowangen aussieht, aber im Spiel kommen sie da durchaus vor.


 Zitieren
#20

Hallo Siegfried,

Siegfried schrieb:Ich weiß nicht, wie es in DSA Original mit Thorwalern in und um Lowangen aussieht, aber im Spiel kommen sie da durchaus vor.
es geht hier ja auch nur ums Spiel. Aber welche Begegnung schwebt Dir da konkret vor, auf die sich der Nekropathia-Satz beziehen könnte?

Gruß
Zurgrimm


"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
 Zitieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018
Theme © MyBBThemes.co.za