Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welches sind eure Top 5 PC-RPGs
#1
ich mach dann einfach mal den Anfang ;)

Platz 1: Nordlandtrilogie / Baldurs Gate Reihe
Platz 3: Demon Stone
Platz 4: Gothic 2
Platz 5: Sudeki / Icewinddale

vielleicht endeckt man ja so noch das ein oder andere Schmuckstück, dem man bisher zu wenig aufmerksamkeit entgegen gebracht hat^^

und jetzt seit ihr gefragt!!! Wenn euch 5 zu wenig sind, könnt ihr auch gerne ein paar mehr nennen. Aber ich denke mal so 5 sollten es doch wenigstens sein

Edit: ich muss vielleicht zusätzlich sagen, dass Demon Stone mehr in die Kategorie Hack & Slay mit Rollenspielelementen fällt aber es ist dafür von seiner Art her unvergleichlich und echt zu empfehlen (auch wenn es mit seiner Durchschnittlichen Spieldauer von etwa 9 Stunden etwas kurz aussfällt)
"Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt"

Savegameditoren, Tools und Patches der Nordlandtrilogie
Mein DSA Savegameditor
Zitieren
#2
Hm, schon schwierig...

Grundsätzlich würde ich sagen:

1. Ultima Online, die Mutter aller MMORPGs und mit Abstand das Beste. Wo sonst sind Anatomie und Taktik kampfrelevante Fähigkeiten, Angeln als Fähigkeit war hier zuerst implementiert, daneben so tolle Dinge wie Kesselflickerei, Geistersprache, Camping oder Musizieren als steigerbare Fähigkeiten.
2. Baldur's Gate 2. Braucht man wohl nicht zu erklären. Selbst heutzutage musste sich Dragon Age von Testern Vergleiche mit BG2 gefallen lassen. Es ist mit Sicherheit nicht mehr *die* Referenz, aber war es lange Zeit.
3. Gothic Trilogie. Wobei der letzte Teil natürlich nur mit Community Patch. Die Inhaltspatches habe ich nie getestet, da Gothic 3 aus meiner Sicht eh schon zu langatmig war. Der Beste Teil war ganz klar der zweite.
4. Ultima 8: Pagan. Ich steh einfach auf das "Es gibt keine Level und alles steigert sich, wenn man es tut"-Konzept!
5. Might & Magic VI & VII. Ich nenne beide, weil sie sich unglaublich ähnlich sind. Könnten eigentlich auch ein Spiel sein, würde keinem weiter auffallen. Ich hatte jedenfalls sehr viele schöne Spielstunden mit beiden.

Tja, was soll ich sagen... Die Nordlandtrilogie kommt erst später als Platz 5. Sorry. Ich war als Kind einfach viel zu genervt von den ganzen Sackgassen und meiner Unfähigkeit regelmäßig zu speichern. ;) Oder wie eine Live- und P&P-Rollenspielende Freundin damals zu mir sagte: "Wie kann man auch so dumm sein und im Phextempel die Kollekte leerräumen..." Man kann! Ganz einfach sogar. :)

Hat eigentlich mal jemand Lands of Lore: Götterdämmerung durch bekommen? Bei mir war immer in einem Urwaldlevel Schluss, da habe ich schlicht die letzte Tür nicht aufbekommen am Ende...

PS.: Edith fragt sich ob das Forum eine automatische Rechtschreibkorrektur hat? Ich hatte Tri.o.logie geschrieben, aber er hat's gleich als Trilogie angezeigt.
Zitieren
#3
Eine Reihenfolge kann ich eigentlich gar nicht (mehr) aufstellen, vor allem weil ich oft mehrere Spiele aus einer Reihe oder gleich die komplette Reihe gut finde, aber zu meinen Allzeitlieblingen (mit den Favoriten in Klammern) zählen:

- NLT (Schatten über Riva)
- Final Fantasy (8)
- The Witcher (beide gut)
- Jade Empire
- kann mich nicht entscheiden :D bzw. die Kandidaten haben jeweils neben allen Stärken auch gewisse Schwächen, die für mich zu gravierend sind, um sie auf den "Lieblings-"-Status zu setzen.

Dazu gehören z.B. Morrowind, Grandia 2, Dragon Age, Drakensang 1+2, NWN, Mass Effect, Divinity...
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#4
Hmmm... Planescape: Torment? Das war für mich a) atmosphärisch und b) in der Konsequenz, die eigenen Entscheidungen auf das Spiel haben, damals epochal.
Baldur´s Gate 2 habe ich noch nicht in Angriff genommen. Das kam nach Planescape Torment raus.

Fasizinierend an Sternenschweif ist ganz klar, wie kreativ aus dem Schema mit 6 Helden, die kämpfen, reisen, Informationen sammeln und durch Dungeons laufen können, eine Rollenspiel-nahe Geschichte gemacht wurde. Allein die Krimi-Episode in Lowangen... Auch die Verschleppung in die Blutzinnen-Feste ist (naja, wenn man über die Bugs hinwegsieht) gelungen und stimmungsvoll, wenn man sich darauf einläßt.

Auf Schatten über Riva bin ich echt gespannt. Habe das vor vielen Jahren zum Studienbeginn dann mal beiseitegelegt gehabt...

Sehr gut gefallen hatten mir Wizardry 7 und Wizardry 8, aber vor allem wegen der umfassenden Charaktergestaltung und der Sprachkommentare der Helden, die immer mal wieder kamen. Und wegen des Anspruchs, den manche Rätsel hatten.

Eine Rangliste ist schwierig, gerade wegen der technischen Entwicklungnen, die viel zur Güte eines Spiels beitragen.
Baldur´s Gate (1) hatte allein wegen der gut komponierten, stimmungsvollen, aber nicht aufdringlichen oder nervtötenden Hintergrundmusik eine ganz neue wunderbare Note. Raffiniert: Die Sequenzen werden im Kampf aneinandergereiht werden, je nachdem wie dramatisch der Kampf wird, und haben auch einen passenden Abschluß. Ich habe mir mal viel Arbeit gemacht, alles konvertiert und Sequenzen aneinandergefügt. Den ganzn Track höre ich mir immer mal wieder ganz gerne einfach so an. Einige Baldur´s-Gate-Stücke sind auch wunderbar, um im Rollenspiel eine Wanderung, oder einen dunklen Wald zu untermalen, während mir für Unterirdisches die Kompositionen aus Planescape: Torment besser gefallen. Gegen eine solche musikalrische Untermalung sind die Midi-Klänge aus Schicksalsklinge mickerig. Auch bei den grafischen Möglichkeiten machen sich die 6 Jahre Zeit deutlich bemerkbar.

Und dann muß man sich auch noch die Frage stellen, wann ein "PC-RPG" noch ein Rollenspiel ist, und wann nicht mehr. Wenn man z.B. an das brühmte Final Fatasy denkt, zitiere ich gerne den Hauptentwickler Sakaguchi: "Mit Rollenspielen hat das, was ich mache, nichts zu tun."
Bizarrerweise haben sich die Spiele mit den besten Voraussetzungen für "echtes Rollenspiel", das am PC möglich wäre, nämlich die mit Interaktion mit anderen Spielern, nämlich die MMORPGs, zu ganz Spielen mit einer riesig großen Wirtschafts-Komponente entwickelt.
Ein Ego-Shooter, der die Möglichkeit biete, mit irgendwelchen SKillpunkten indiviuelle Steigerungen durchzuführen, hat damit sogar auch Rollenspiel-Elemente. Und das unterscheidet sich dann nur noch in Art und Umfang der Ausgestaltung von einem Diablo...
Zitieren
#5
(03.06.2012, 09:41)cvk schrieb: Hm, schon schwierig...

3. Gothic Trilogie. Wobei der letzte Teil natürlich nur mit Community Patch. Die Inhaltspatches habe ich nie getestet, da Gothic 3 aus meiner Sicht eh schon zu langatmig war. Der Beste Teil war ganz klar der zweite.

Hat eigentlich mal jemand Lands of Lore: Götterdämmerung durch bekommen? Bei mir war immer in einem Urwaldlevel Schluss, da habe ich schlicht die letzte Tür nicht aufbekommen am Ende...

Die Modifikationen zu Gothic 3 sind bisher auch ohne Belangen, die fügen mal Rüstungen mit neuen Texturen zu oder eben mal 20 neue Quests, keine direkt wichtigen Veränderungen am Spiel.
Aber ich hoffe du würdest deine Meinung im Bezug auf das CSP ändern, mit dem wir Gothic 3 praktisch völlig neu strukturieren und dem ganzen einen richtigne Handlungsverlauf, Fraktionszugehörigkeit und und und geben.

Zu Lands of Lore 2 Götterdämmerung, so sehr ich dieses Spiel mag. Selbst mit Komplettlösung habe ich es noch nicht einmal durchgespielt. Genau wie du hänge ich bis heute im Dschungel der Wilden.

Meine Top 5 Videospiel RPGs:

1. Gothic 2 die Nacht des Raben ( stellvertretend für die Gothictrilogie )
2. Risen II - Dark Waters
3. The Witcher ( 1 -2 )
4. DSA Drakensang ( 1 - 2)
5. Fallout ( 1 - 2 )

Ab Platz 2 ist die Reinfolge schon nicht mehr wichtig, die NLT steht ganz einfach außer Wertung weil sie einfach den Nostalgieüberfaktor hat.
[Bild: csp_fenris.jpg]
 Autor beim Gothic 3 Community Story Project & Redakteur bei MovicFreakz.de
Zitieren
#6
So sehr schwieirige frage aber ich beantworte sie mal auch.
1.Finals Fantasy 7
2.Final Fantasy 8
3.Icewinddale
4.Neverwinternight
5.Drakensang 1
Achte nicht auf den, der spricht, achte auf das was gesprochen wird.
Hör hundertmal, denk tausendmal, sprich einmal.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

http://agilofos.mybrute.com
Zitieren
#7
Top 5 geht nicht... aber hier mal meine favs ohne bestimmte Reihenfolge:

Planescape Torment
Vampire the Masquarade Bloodlines
Baldursgate Reihe
Deus Ex (irgendwo ja auch RPG...)
Jade Empire
Mass Effect Reihe
KotoR Reihe
Fallout Reihe
The Witcher Reihe
Gothic 1+2
Zitieren
#8
Mmmh.

Ultima VI
Planescape: Torment
Daggerfall
Schicksalsklinge
The Bards Tale

Die meisten davon natürlich im historischen Kontext. Beim direkten Vergleich auch mit modernen Spielen würden die meisten von Grafik/Ton brutalst übel abschneiden. Aber *damals* [TM] waren sie einmalig.

Ultima VI wegen der Story und der lebendigen Welt in der jeder Händler sein eigenes Leben geführt hatte, in sein Haus zum Schlafen ging, Wirtschaftskreisläufe zum Handeln vorhanden waren, selbst BROT backen möglich war und ner Geschichte die eine Moral hatte ähnlich wie vorher Ultima V. Für Ultima IV hatte ich mir damals extra ein zweites Diskettenlaufwerk für meinen C-64 gekauft, weil es das erste Spiel mit sooo vielen Disketten war, dass man dann ZWEI Disketten im Laufwerk lassen konnte, um die Diskettenwechsel zu halbieren [seufz]

Bards Tale weil es mein ersten Computerrollenspiel überhaupt war und mich für das Genre gefesselt hat.

Daggerfall wegen seiner für mich überwältigenden Grafik (damals!). Ich kann mich heute noch erinnern als ich im Spiel damals während eines Schneesturms nach Daggerfall kam. Abends. Die Tore waren zu, mein Character kletterte über die Mauer. Naja, im 7. oder so Versuch. Und dann mitten in der Stadt in der Straße die Schreie in der Nacht die das Blut gefrieren liessen und die Nähe des Geistes ankündigten der seine Ermordung rächen wollte und kurz darauf um die Ecke bog auf der Suche nach seinem Mörder und jeden lebenden jagte ... :evil:

Schicksalsklinge weil man seine Schuhe ablaufen konnte. ^^ Und natürlich alle andren Gegenstände was das Spiel so realistisch erschienen liess, dass man jede Tour plante als ob man selber nen Campingausflug machen würde... "Ach, lieber noch ein paar Schuhe extra, man weiss ja nie! Klar, aber dann auch noch ein Schwert auf Reserve - beim letzten Mal musste ich die Orks mit dem Essbesteck fertig machen!" :ironie:
Zitieren
#9
(03.06.2012, 10:51)Fenris schrieb: Die Modifikationen zu Gothic 3 sind bisher auch ohne Belangen, die fügen mal Rüstungen mit neuen Texturen zu oder eben mal 20 neue Quests, keine direkt wichtigen Veränderungen am Spiel.
Aber ich hoffe du würdest deine Meinung im Bezug auf das CSP ändern, mit dem wir Gothic 3 praktisch völlig neu strukturieren und dem ganzen einen richtigne Handlungsverlauf, Fraktionszugehörigkeit und und und geben.

Zu Lands of Lore 2 Götterdämmerung, so sehr ich dieses Spiel mag. Selbst mit Komplettlösung habe ich es noch nicht einmal durchgespielt. Genau wie du hänge ich bis heute im Dschungel der Wilden.

LoL:G - Gut, dann bin ich wenigstens nicht der einzige Depp. Denn Spaß gemacht hat mir das Spiel durchaus, auch wenn die integrierten Videoelemente eher amüsanten Charme hatten.

Gothic - Dieses Projekt kannte ich noch gar nicht, ich hatte mir halt direkt den Community Patch 1.72 runtergeladen, der die Bugs, die beim offiziellen Patch 1.12 noch drin waren behebt und den Schwierigkeitsgrad anhebt/die Talentkosten ändert. Dann waren da noch Inhaltspatches zu haben, die einfach nur die Questanzahl erhöhen, da habe ich fleißig drauf verzichtet.

Rein von der Beschreibung klingt das Projekt, das du da ansprichst durchaus interessant, da es anscheinend den größten Kritikpunkt an Gothic behebt: Mangelnde Weiterführung der Hauptstory... Man hängt ja zwischendurch je nach Spielweise wochen- bis monatelang in der Luft. Klingt jedenfalls, als sollte ich das beim nächsten Mal ausprobieren. Aber das wird noch dauern. Jetzt stehen erstmal PS:T, BG 1&2 und Icewind Dale 1&2 auf der Agenda, die ich (außer BG2) alle noch nie gespielt habe. Nebenbei muss ich im Laufe des Jahres auch noch das Studium abschließen, kann also dauern, bis ich mal wieder zu Gothic komme. :D

Zum Thema: Neben den bereits erwähnten gibt es natürlich auch bei mir noch weitere Kandidaten. Planescape: Torment habe ich ja gerade erst angefangen und wollte es eigentlich auch direkt einblocken, habe es dann aber gelassen, da ich es ja noch nicht durch habe und damit nicht richtig einschätzen kann. Neverwinter Nights 2, alleine wegen des Festungsaufbaus, die Story ... naja. Mich stört bei den AD&D Spielen massiv, dass man in ein paar Monaten (wenn überhaupt) Ingamezeit von nem kleinen Vollpfosten zu einem Halbgott werden kann... So mir nichts-dir nichts...
Ein Geheimtipp von mir wäre noch Septerra Core, ich weiß nicht, ob das überhaupt wer kennt. Mangabasiert, Kampfmodus grausam, aber nett inszenierte kleine, fiktive Endzeitgeschichte.
Zitieren
#10
Man sieht aber Titel hier immer wieder auftauchen ^^

1. Gothic 2 (1 und dann 3)
Angefangen hats bei mir mit Gothic 1. Erstmals bei nem Kumpel gespielt und glänzlich versagt bei der Steuerung. Doch hat es mir sofort gefallen. Das Feeling beim durchforsten des Minentals war einfach super, und bisher bei Rollenspielen unerreicht. Und dann mit Gothic 2 war es endgültig vorbei ^^
Wobei ich sagen muss, das mir das Add On (Nacht des Raben) nicht so sehr gefallen hat wie das Hauptspiel, einfach weil man manche Charakter schon längst besiegt hatte die dann plötzlich wieder auftauchten.

2. Fallout 2 (mit Abstand 1)
Für mich ein sehr hoher Wiederspielwert, weil man immer wieder etwas anderes ausprobieren kann, sehr oft gab es für mich immer wieder was neues zu entdecken. Der zweite Teil gefiel mir auch hier besser als der erste, hier kann es aber durchaus möglich sein, das es daran liegt, das die Bedienbarkeit bei Teil 2 etwas (sehr gering) besser war, und man verwöhnt war, nachdem Teil 2 der erste Teil war den man gespielt hatte.

Die beiden Spiele habe ich unzählige male durchgespielt erst mit einem größeren Abstand kommen dann die nächsten Plätze :)

3. Baldurs Gate 2 + ToB
4. Neverwinter Nights 1 + Add Ons

Auch mit den beiden Teilen, habe ich mich gründlich beschäftigt :) Wobei diese beiden hauptsächlich im Netzwerk mit meinem Vater zusammen gespielt wurden.

Jetzt wird es schwierig einen Titel wirklich als Platz 5 zu nennen, deßhalb einfach mal ne kleine Auswahl:

5. Final Fantasy 7 + 8, NLT, Vampire the Masquerade, Might & Magic VI + VII


edit: Lands of Lore 2 Götterdämmerung: Auch ich kam trotz Lösung nur zum Dschungel, es war frustrierend. Besonders die zufälligen Verwandlungen -.-
Komplett weggelegt habe ich es nachdem eine Verwandlung in die Echse kam, und dann nix weiter passierte. Ich blieb echse -.- Nicht mal das Amulett (oder was das war womit man sich verwandeln konnte, oder eine Rückkehr in das Dorf hat geholfen um sich wieder zu verwandeln.
Septerra Core kenne ich auch, hat mich aber ab einem Gewissen Punkt nicht mehr stark genug gefesselt ^^
Zitieren
#11
1. NLT
2. BG:T
3. PST
4. Ishar Trilogie
5. Ambermoon

...die letzten beiden eher aus Nostalgiegründen; waren meine ersten PC RPGs :)
Vom spieltechnischen her würde Ishar bzw. Ambermoon wahrscheinlich von Albion, der Wizardry- oder der M&M-Reihe getopt...

Gruss
„Wer das Schwert trägt, der soll freundlich und fromm sein wie ein unschuldiges Kind, denn es ward ihm umgürtet zum Schirm der Schwachen und zur Demütigung der Übermütigen. Darum ist in der Natur keine größere Schande, als ein Krieger, der die Wehrlosen misshandelt, die Schwachen nöthet, und die Niedergeschlagenen in den Staub tritt...“
– Ernst Moritz Arndt

Zitieren
#12
Schwierige Frage. Verdammt schwierige. :think:
RPGs sind so unterschiedlich und viele haben Kleinigkeiten, die mich begeistern, die andere wieder nicht haben, aber dafür mit etwas anderem punkten können ... das in eine Rangfolge zu bringen ist hart ...

Okay:
1. Mass Effect 1-3
2. NWN (vorallem das 2. Addon HotU)
3. Dragon Age 1
4. IWD 1
Die 5 wird sich geteilt: NWN2 (1. Addon MotB :bigsmile:), M&M5, FF5, FF8

Die NLT habe ich nicht vergessen, die läuft nur einfach außerhalb der Wertung.
For what it's worth, I'm glad it's you. It was nice to be happy ... for a while.
Zitieren
#13
Ich war auch nah dran, FF6 zu schreiben, aber das gabs leider nicht für PC, genau wie den fünfer. ;)

Und jetzt stell ich mich in die Klugscheißerecke... ^^
Die der Götter Gunst verloren,
sind verfallen einer Macht -
Die sie führt zu fernen Toren,
und durch sie in ew'ge Nacht.
Zitieren
#14
(03.06.2012, 21:01)Alpha Zen schrieb: Ich war auch nah dran, FF6 zu schreiben, aber das gabs leider nicht für PC, genau wie den fünfer. ;)

Und jetzt stell ich mich in die Klugscheißerecke... ^^

jep hab mich für den Thread extra auf PC beschränkt, weil es sonst so Weitläufig werden würde ;)

Und ich muss zu meiner Liste auch unbedingt noch Spiele ergänzen, sonst wäre sie einfach nicht komplett:

Might & Magic 6,7 und 9
The Witcher


Und es ist echt schön zu sehen, dass man doch immer wieder die gleichen Spiele zu gesicht bekommt :ok:
"Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt"

Savegameditoren, Tools und Patches der Nordlandtrilogie
Mein DSA Savegameditor
Zitieren
#15
(03.06.2012, 12:04)cvk schrieb:
(03.06.2012, 10:51)Fenris schrieb: Die Modifikationen zu Gothic 3 sind bisher auch ohne Belangen, die fügen mal Rüstungen mit neuen Texturen zu oder eben mal 20 neue Quests, keine direkt wichtigen Veränderungen am Spiel.
Aber ich hoffe du würdest deine Meinung im Bezug auf das CSP ändern, mit dem wir Gothic 3 praktisch völlig neu strukturieren und dem ganzen einen richtigne Handlungsverlauf, Fraktionszugehörigkeit und und und geben.

Zu Lands of Lore 2 Götterdämmerung, so sehr ich dieses Spiel mag. Selbst mit Komplettlösung habe ich es noch nicht einmal durchgespielt. Genau wie du hänge ich bis heute im Dschungel der Wilden.

LoL:G - Gut, dann bin ich wenigstens nicht der einzige Depp. Denn Spaß gemacht hat mir das Spiel durchaus, auch wenn die integrierten Videoelemente eher amüsanten Charme hatten.
+1

Ansonsten hab ich nicht mal so viele RPGs gezockt, dementsprechend ich auch keine große Auswahl hab.

Gothic (1+2)
Drakensang 1
NLT
Dragon Age
Hm, jetzt wirds schon schwierig....
Lands of Lore..?
Ist Unmögliches denkbar? Und wenn ja, warum Pfefferminztee?

*****
Zitieren
#16

  1. NLT
  2. PS:T
  3. Ambermoon
  4. Ultima VI
  5. Eye of the Beholder (oder doch Pool of Radiance/Arcanum/Dark Sun/Ultima Underworld/... ?)
Zitieren
#17
Hmmm schwierig...

Ultima Underworld 1
Dungeon Master 1
Ultima 6
Die Schicksalsklinge
Vampire the Masquarade Bloodlines

und System Shock 1 (kein wirkliches RPG, aber eines der besten Spiele aller Zeiten)
Zitieren
#18
(03.06.2012, 11:15)Fury schrieb: Top 5 geht nicht... aber hier mal meine favs ohne bestimmte Reihenfolge:

Planescape Torment
Vampire the Masquarade Bloodlines
Baldursgate Reihe
Deus Ex (irgendwo ja auch RPG...)
Jade Empire
Mass Effect Reihe
KotoR Reihe
Fallout Reihe
The Witcher Reihe
Gothic 1+2

Mist, da hab ich doch glatt Alpha Protocol vergessen (und bestimmt noch ein paar mehr)

EDIT: Anachronox.... und Vampire tm Redemption kann man eigentlich auch noch nennen. Die NLT hab ich einfach mal weggelassen, weil sich das an diesem Ort ja irgendwie von selbst erklärt ;)
Zitieren
#19
1. Arcanum: Of Steamworks & Magick Obscura (davon habe ich hier ja schon öfter geschwärmt)
2. Die NLT (vor allem Sternenschweif - in Riva fehlte mir der Reisemodus)
3. Fallout 1/2 (gleiche Engine wie Arcanum, dazu der Galgenhumor)
4. Die Elder-Scrolls-Reihe (ich hoffe ja immer noch auf ein Remake von Daggerfall)
5. Gothic 1 (einfach tolle Athmosphäre)

Und was ist mit dem Rest?
Baldur's Gate habe ich schon 3 Mal angespielt, aber der Funke wollte nie so recht überspringen. PS:T steht auf der Liste. Die Begeisterung vieler für die "Final Fantasy"-Reihe konnte ich nie teilen. Gothic 2 fand ich im Gegensatz zu Teil 1 ziemlich langweilig (und vor allem zu kampflastig), weitere Teile habe ich nie gespielt. System Shock 2 hat mir auch sehr gefallen, ist aber eher Shooter als CRPG. Deus Ex will ich auch mal probieren. Und wenn es ein in Grafik und Steuerung aufgepepptes Remake von "Darklands" gäbe, würde das sicher unter den ersten 5 landen.
Hallo, ich bin's - der Bart von Fidel Castro. Und mir ist total langweilich nie geschnitten wurde.
I'm a roleplayer. My dice are like my relationships: platonic and unlucky.
Zitieren
#20
1.Albion (mein absolutes lieblings RPG, die Story ist eifach unvergleichbar. Die Spielwelt ist sehr lebendig man kann sich mit jedem über alles mögliche unterhalten und dadurch sehr viel über die Rassen und Kulturen usw. erfahren)



2. Jagged Alliance (Metavira) und Jagged Alliance 2 (unglaublich hoher weiderspielwert weil man so viele Möglichkeiten hat. Für mich zählt es zu den Rollenspielen, denn genau das macht man in diesem Spiel und die Dialoge und Sympathien und Abneigungen verschieder Chars und Interaktion mit der Bevölkerung... Das ist für meinen Geschamack alles Punkte, die für ein RPG wichtig sind. Ist aber eben kein reines RPG sondern auch Tactic und Strategie)

2.(3) Fallout 1-2+Tactics(Auch wenn letzteres kein RPG ist aber es gehört zur Story und die Chars bekommen Erfahrung und leveln)

2.(4) Gothic 1+2+Nacht des Raben (das einzige was mich an Nacht des Raben stört ist: Man wirt ab einer bestimmten Stelle im Spiel dazu Gezwungen erstmal das add on zu spielen bevor man im normalen spiel verlauf weiter spielen darf -.-)

2.(5) NLT und Baldurs Gate reihe


Die Plätze 2-5 sind bei mir eigentlich alle gleichwertig alles sehr gute Spiele. Nur Platz 1 hebt sich von den Anderen ab, weil mir da die Geschichte so gut gefällt :-)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste