Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rote Mondscheibe
#1
Hallo,

in der Orkbehausung auf der Strecke Phexcaer - Skelellen findet man in einer Truhe im zentralen Raum dieses Dungeons eine "Rote Mondscheibe". Ich konnte nicht herausfinden, was es damit auf sich hat.

Klar, man kann sie sich um den Hals hängen. Aber angesichts der Tatsache, daß sie sich in einer der am besten gesicherten Truhen überhaupt befindet (magisch verriegelt, Öffnen nur mit Losungswort, welches zuvor gefunden und aus dem orkischen übersetzt werden muß), wird sie doch nicht nur Schmuck-Funktion haben?

Mit dem Analüs-Zauber kommt jedenfalls heraus, daß sie nicht magisch sei. Was also ist ihr Nutzen?

Sie steht übrigens auch nicht in Crystals Auflistung über "Wertloses & Unwichtiges" auf dsa.hobby-site.org.

Im offiziellen Lösungsbuch zu "Schicksalsklinge" steht: "In der Truhe befindet sich eine rote Mondscheibe, die im Endkampf gebraucht wird."
Der "Endkampf" dieses Dungeons kann kaum gemeint sein, denn gegen die 3 Orks und den Oger hat man zwangsläufig schon vor erreichen der Truhe gekämpft. Also ist wohl der Endkampf von "Schicksalsklinge" gegen den Orkveteranen gemeint. Wenn das aber stimmt, was in diesem (auch sonst nicht ganz fehlerfreien) Lösungsbuch steht, in welcher Weise wird die Mondscheibe dann gebraucht? Erreicht man ohne sie den Endkampf nicht? Oder gibt sie irgendwelche Boni/Mali?

Dies ist eines der Rätsel, die mich noch immer beschäftigen... ;)

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#2
in der offiziellen lösung steht darüber leider auch nichts genaues, außer eben "man braucht es im endkampf"... ein spezieller nutzen ist nicht bekannt, soweit ich weiß. :angry2:

edit: willkommen im forum zurgrimm :wave:
Zitieren
#3
Ja, die Seiten auf dsa.hobby-site.org sind auch noch Baustelle zum großen Teil. Die rote Mondscheibe wird auch ihren Platz bei "Wertloses" finden.

Tatsache ist, dass man den Endkampf nur bestreiten kann, wenn man das Orkdokument gelesen und Grimring dabei hat. Sonst findet man das Orklager nicht.

Die Mondscheibe hat absolut null Effekt. :)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#4
Hallo,

erstmal danke für die Antworten und Willkommensgrüße. :)

Crystal schrieb:Tatsache ist, dass man den Endkampf nur bestreiten kann, wenn man das Orkdokument gelesen und Grimring dabei hat.
Leicht off-topic, aber: Die Info aus der Ork-Schriftrolle kann man doch auch beim Schwazen Auge am Einsiedlersee bekommen. Genügt es nicht, wenn man die Info daher hat (+ Grimring natürlich)?

Crystal schrieb:Die Mondscheibe hat absolut null Effekt.  :)
Ja, das war ja die Frage. Aber: Bist Du Dir da sicher, oder hast Du eben auch nur keinen Effekt gespürt? Denn wenn das stimmt, wäre die offizielle Lösung ja definitiv falsch an dem Punkt.

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#5
Zurgrimm schrieb:Leicht off-topic, aber: Die Info aus der Ork-Schriftrolle kann man doch auch beim Schwazen Auge am Einsiedlersee bekommen. Genügt es nicht, wenn man die Info daher hat (+ Grimring natürlich)?
Nein, reicht leider nicht. Außerdem kriegt man für das Lesen der Schriftrolle auch AP. ;)

Zitat:Bist Du Dir da sicher, oder hast Du eben auch nur keinen Effekt gespürt? Denn wenn das stimmt, wäre die offizielle Lösung ja definitiv falsch an dem Punkt.
Bin sicher. Habe die NLT schon mehr als 30mal durch (gerade gestern erst wieder) und kann nichts anderes darüber sagen, als dass sie nichts einbringt.
Übrigens haben alle drei Lösungsbücher Druckfehler. Wenn etwas nicht stimmt, ist das durchaus...ähm... normal. :D
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#6
Hallo,

Crystal schrieb:Habe die NLT schon mehr als 30mal durch (gerade gestern erst wieder) und kann nichts anderes darüber sagen, als dass sie nichts einbringt.
WOW! :respect: Da verschwimmen die Grenzen zwischen Begeisterung und Fanatismus. ;)
In diesem Fall reicht mir Deine Gewißheit natürlich vollkommen.

Crystal schrieb:Übrigens haben alle drei Lösungsbücher Druckfehler. Wenn etwas nicht stimmt, ist das durchaus...ähm... normal.  :D
Das ist schon klar. Nur handelt es sich hier wohl kaum um einen einfachen Druckfehler. Aufgrund der exponierten Fundstelle würde ich doch stark vermuten, daß diesem Objekt ursprünglich (ich meine bei Programmierung des Spiels) irgendein Zweck zugedacht war.

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#7
Zurgrimm schrieb:Da verschwimmen die Grenzen zwischen Begeisterung und Fanatismus. ;)
Ähm, ja. Begeistert bin ich natürlich nicht mehr, das war ich am Anfang. :D
Heute ist es für mich täglich Brot, bis meine Lösungsseiten endlich fertig sind. ;)

Zitat:Nur handelt es sich hier wohl kaum um einen einfachen Druckfehler. Aufgrund der exponierten Fundstelle würde ich doch stark vermuten, daß diesem Objekt ursprünglich (ich meine bei Programmierung des Spiels) irgendein Zweck zugedacht war.
Das ist richtig bzw. durchaus anzunehmen. Mit Druckfehler meinte ich auch keine Rechtschreib- oder Schusselfehler, sondern mehr ein Textlayout des Lösungsbuches, das noch auf einem anderen Spielinhalt basierte.
Mit Sicherheit sollten da noch einige Sachen reinkommen, die es aber nicht mehr ins Spiel geschafft haben - aber im Lösungsbuch nicht korrigiert bzw. gelöscht wurden.
Und da gibt es einige davon.

Kunar, der zweite Lösungsautor, wollte auf seinen Seiten (siehe Partnerlink auf dsa.hobby-site.org) mal alle Dinge auflisten, die dem "Rotstift" zum Opfer gefallen sind.
Er ist auch hier registriert, vielleicht meldet er sich mal diesbezüglich zu Wort. :)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#8
Zurgrimm schrieb:Aufgrund der exponierten Fundstelle würde ich doch stark vermuten, daß diesem Objekt ursprünglich (ich meine bei Programmierung des Spiels) irgendein Zweck zugedacht war.

Der Verdacht liegt nahe, ja. Aber Fakt ist nun mal, dass es in der NLT einige Gegenstände/Zauber/Talente/Eigenschaften gibt, die nirgendwo eine Anwendung finden, wie auch eben diese Mondscheibe. Sicher haben sich die Programmierer irgendwas dabei gedacht, aber sie haben es wohl später entweder vergessen oder vielleicht auch absichtlich wieder rausgenommen. Weiß man alles nicht so genau. :)
Zitieren
#9
Den Zwölfen zum Gruße!

Crystal schrieb:Kunar, der zweite Lösungsautor, wollte auf seinen Seiten (siehe Partnerlink auf dsa.hobby-site.org) mal alle Dinge auflisten, die dem "Rotstift" zum Opfer gefallen sind.
Er ist auch hier registriert, vielleicht meldet er sich mal diesbezüglich zu Wort. :)

Ich habe mich bis jetzt zu diesem Thema ziemlich zurückgehalten. Das liegt jedoch nicht etwa daran, daß es mich nicht interessiert. Es ging mir darum, alle mir bekannten Fakten zusammenzutragen und einige Theorien zu überprüfen.

Zurgrimm schrieb:in der Orkbehausung auf der Strecke Phexcaer - Skelellen findet man in einer Truhe im zentralen Raum dieses Dungeons eine "Rote Mondscheibe". Ich konnte nicht herausfinden, was es damit auf sich hat.

Klar, man kann sie sich um den Hals hängen. Aber angesichts der Tatsache, daß sie sich in einer der am besten gesicherten Truhen überhaupt befindet (magisch verriegelt, Öffnen nur mit Losungswort, welches zuvor gefunden und aus dem orkischen übersetzt werden muß), wird sie doch nicht nur Schmuck-Funktion haben?
(...)
Im offiziellen Lösungsbuch zu "Schicksalsklinge" steht: "In der Truhe befindet sich eine rote Mondscheibe, die im Endkampf gebraucht wird."
(...)
Also ist wohl der Endkampf von "Schicksalsklinge" gegen den Orkveteranen gemeint. Wenn das aber stimmt, was in diesem (auch sonst nicht ganz fehlerfreien) Lösungsbuch steht, in welcher Weise wird die Mondscheibe dann gebraucht? Erreicht man ohne sie den Endkampf nicht? Oder gibt sie irgendwelche Boni/Mali?

Bisher hatte ich noch die Hoffnung, in dieser Hinsicht etwas herauszufinden. Inzwischen habe ich u.a. mehrere Dateien aus dem TEMP-Verzeichnis während des Endkampfes kopiert. Ich habe mehrere aussichtsreiche Kandidaten untersucht und mit einem Finale verglichen, in dem der Krieger die Rote Mondscheibe nicht trägt, weil er sie vorher weggeworfen hat. Es gab jedoch keine feststellbaren Unterschiede.

Pergor schrieb:Der Verdacht liegt nahe, ja. Aber Fakt ist nun mal, dass es in der NLT einige Gegenstände/Zauber/Talente/Eigenschaften gibt, die nirgendwo eine Anwendung finden, wie auch eben diese Mondscheibe. Sicher haben sich die Programmierer irgendwas dabei gedacht, aber sie haben es wohl später entweder vergessen oder vielleicht auch absichtlich wieder rausgenommen. Weiß man alles nicht so genau. :)

Solange ich kein vernünftiges Indiz bekomme, welches in eine andere Richtung weist, gehe ich ab jetzt ebenfalls davon aus, daß die Rote Mondscheibe im Spiel keine weitere Bedeutung hat bzw. es im Endkampf keinen Unterschied macht, ob der Held sie im Zweikampf trägt oder nicht. Woher Arhu die Information "hilft beim Endkampf" hat, die in seinem Reiseführer steht, weiß ich nicht.

An dieser Stelle möchte ich jedoch noch auf ein wenig Hintergrundwissen aufmerksam machen. Im entsprechenden Faden gab es ja bereits eine Anmerkung in diese Richtung:

Zurgrimm schrieb:an dieser Beschreibung sind noch 2 Dinge interessant. Zunächst wird in der orkischen Überlieferung ein "roter Mond" erwähnt, ohne daß näher ausgeführt ist, was es damit auf sich hat. Fakt ist ja, daß man in "Schicksalsklinge" eine rote Mondscheibe in der Orkhöhle findet, die anscheinend keinen Effekt und auch keine ersichtliche Bedeutung hat.

Der Blutmond ist das Symbol des orkischen Götzen Tairach. Es gibt einen Artikel über Tairach in der Wiki Aventurica.

In der alten Box "Die Kreaturen des Schwarzen Auges" wird angedeutet, daß es eine bestimmte Rote Mondscheibe gibt, die eines (wenn nicht das) Artefakt des Tairach darstellt. Der mysteriöse Anführer der Orks beim Orkensturm trägt sie - zusammen mit einem wichtigen Symbol des Brazoragh.

Ein Held, der mit einem solchen Artefakt bei den Orks auftaucht, dürfte diese auf jeden Fall einschüchtern. Deswegen ist die Idee, die Rote Mondscheibe im Endkampf zu verwenden, gar nicht so verkehrt. Schade, daß ihre Verwendung keine feststellbaren Auswirkungen, sondern nur symbolischen Charakter hat.

Die Rote Mondscheibe ist einer meiner Lieblingsgegenstände! Das liegt daran, daß sie einen tatsächlichen Hintergrund im normalen DSA-Rollenspiel hat. Ihre Bedeutung im Spiel stellt eines der interessantesten Rätsel dar, die die Nordlandtrilogie besitzt.
Ärger im Svellttal? Auf der Suche nach dem Salamanderstein? Dann hilft der Sternenschweif-Reiseführer von Kunar!
Zitieren
#10
Kunar schrieb:Solange ich kein vernünftiges Indiz bekomme, welches in eine andere Richtung weist, gehe ich ab jetzt ebenfalls davon aus, daß die Rote Mondscheibe im Spiel keine weitere Bedeutung hat bzw. es im Endkampf keinen Unterschied macht, ob der Held sie im Zweikampf trägt oder nicht. Woher Arhu die Information "hilft beim Endkampf" hat, die in seinem Reiseführer steht, weiß ich nicht.

Ehrlich gesagt weiss ich auch nicht mehr, woher ich die Information hatte. ;)
Magisch ist die Scheibe nicht, das ist wohl wahr.. vielleicht gab's irgendwo eine Notiz? Oder ich hatte irgendwo im alten attic-Forum mal davon gelesen, vielleicht ja auch von jemandem, der im Besitz des Loesungsbuches war..
Zitieren
#11
Hallo und willkommen im Forum, Arhu. :wave:

hast du die Disk- oder CD-Version von Schicksalsklinge als Basis für deinen Reiseführer verwendet? Ich frage deshalb, weil

[offtopic]
... du der einzige bist, der den magischen Säbel erwähnt. :D
[/offtopic]

Das würde zumindest einen Anhaltspunkt liefern, wo man suchen muss.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#12
Ha, gibt's doch noch ungeloeste Geheimnisse was? ;)
Zum Spielen war's die deutsche CD-Version (Gold Games oder Bestsellergames), und fuer die englische Uebersetzung die englische Diskettenversion (da gab's auch keine mit CD, oder?).
Zitieren
#13
Danke. :) Ja, einige Kleinigkeiten haben wir noch im Petto. Zum Tüfteln... :D
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#14
Witzig wäre es ja, wenn man mit der Roten Mondscheibe im Endkampf zaubern dürfte =)
Weil man dann von Tairach beschützt wird :-D
Zitieren
#15
Hallo Asmodean,

Asmodean schrieb:Witzig wäre es ja, wenn man mit der Roten Mondscheibe im Endkampf zaubern dürfte =)
das ist aber definitiv nicht der Fall. ;)

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#16
Dank einer Auskunft von Guido Henkel wissen wir inzwischen mit Gewissheit, dass die Rote Mondscheibe nur ein roter Hering ist, also keine weitere Bedeutung im Spiel hat. Damit wurde bestätigt, wovon ich bereits vorher ausgegangen war.

Der Begriff selbst ist allerdings keineswegs eine Schöpfung von Guido Henkel und Hans-Jürgen Brändle. Schließlich taucht er bereits in der Spielhilfe Die Kreaturen des Schwarzen Auges aus dem Jahr 1989 auf. Im Abschnitt über Orks auf S. 13 wird eine "Blutrote Mondscheibe" erwähnt. Außerdem wird für Details über den Glauben der Orks noch auf Die Götter des Schwarzen Auges verwiesen, eine Spielhilfe, die im März 1989 erschienen ist. Wie es mit der 3. Auflage der DSA-Regeln aussieht, weiß ich leider nicht, da ich den Inhalt der Spielhilfe Götter, Magier und Geweihte gerade nicht zur Hand habe.

Aber auch in der neuesten Regeledition kommt die Rote Mondscheibe wieder vor. In "Aventurische Götterdiener" (Teil von Götter und Dämonen) steht auf S. 129 f. eine Beschreibung des Tairachpriesters. Die Priester des Tairach werden demnach im "roten Mond" geboren und tragen eine "kupferne Vollmondscheibe".

Bleibt festzuhalten, dass dieser Gegenstand bereits vor der Nordlandtrilogie existierte und sich bis heute als wichtiges Utensil der Tairachpriester erhalten hat. Daher ist dieser rote Hering umso fieser, weil er im normalen DSA-Rollenspiel durchaus eine Verwendung hat.
Ärger im Svellttal? Auf der Suche nach dem Salamanderstein? Dann hilft der Sternenschweif-Reiseführer von Kunar!
Zitieren
#17
Hallo,

Kunar schrieb:Der Begriff selbst ist allerdings keineswegs eine Schöpfung von Guido Henkel und Hans-Jürgen Brändle. Schließlich taucht er bereits in der Spielhilfe Die Kreaturen des Schwarzen Auges aus dem Jahr 1989 auf. Im Abschnitt über Orks auf S. 13 wird eine "Blutrote Mondscheibe" erwähnt.
ja, das hatte mich an Guido Henkel's Antwort auch ein wenig erstaunt. Es klang ja bereits im Thread "Die dunkle Halle (P&P Abenteuer)" an, daß zumindest der "Rote Mond" für die Orks eine besondere Bedeutung hat, also ein inneraventurisch existierender Begriff ist. Demgegenüber legte Guido Henkel's Antwort aufmeine Frage nahe, sie hätten diesen Begriff gewählt, um eine versteckte Assoziation mit dem "roten Hering" zu ermöglichen...
Wahrscheinlich hatten sie einfach mehrere Beweggründe, die rote Mondscheibe so zu benennen. ;)

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#18
Laut Hendrik's Tool wird bei der Truhe, in der die rote Mondscheibe liegt, eine Sprachenprobe +2 auf den Gruppenführer verlangt, um die orkische Frage verstehen zu können.
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste