Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Schwarze Auge - Book of Heroes (PC)
#41
(31.01.2020, 20:05)Crystal schrieb: Das ist übrigens DER Michael Hengst, der in den 1990er Jahren als Spieleredakteur bei der Powerplay gearbeitet hat. Wer noch die Branchengrößen 64er, Happy Computer, Powerplay und ASM von damals kennt...

Ach krass! Hätte ich jetzt so auf Anhieb nicht wieder erkannt. Liegt bestimmt an der gezähmten Kopf- und Bartfrisur und dem fehlenden "Wertungsgesicht". ;)
"Alrik war durstig und hat getrunken."
Zitieren
#42
@wiese.hano
Ja, das ist auch so. Dennoch ist die Varianz aufgrund der Assets letztendlich begrenzt. Ich bin durchaus auch Rogue-Like-Fan und brauche nicht unbedingt eine mitreißende, epische Kampagne. Aber Multiplayer/Koop-Spiele konnten mich bisher nie so richtig überzeugen, sie auf Dauer und regelmäßig zu spielen. Vielleicht kann mich ja das Spielprinzip von Book of Heroes eines Besseren belehren. Trotzdem hoffe ich, dass auch der Singleplayermodus mit NPCs für ausreichend Spielspaß sorgt.

Und auch wenn das Spiel "kein Diablo" sein soll - gameplaytechnisch - könnte ich mir schon vorstellen, dass es sich in gewisser (aber eben nicht jeder) Hinsicht ähnlich spielen könnte, wie ein Diablo3 Adventure-Mode. Da guck ich auch immer mal wieder rein, auch wenn ich die Level alle schon gesehen habe. Auch bei BoH spielt man den Charakter ja wohl über mehrere Abenteuer hinweg.
Zitieren
#43
Aktuelle Informationen aus dem Book of Heroes-Newsletter vom Publisher Wild River Games:

Spieler können folgende Professionen wählen:
  • Meuchelmörder
  • Schwarzmagier
  • Borongeweihter
  • Graumagier
  • Ritter
  • Söldner
  • Phexgeweihter
  • Streuner
  • Rondrageweihter
  • Weißmagier

Zu allen Professionen gibt es auch schon Bildmaterial (Dropbox), wie sie in der Charaktergenerierung und im Spiel selbst dargestellt werden:
Galerie

Passende Charactersheets (DSA5) gibt es dazu auch, allerdings auf Englisch:
Charactersheets

Gesammelte Artworks zu den jeweiligen Charakteren:
Artworks


Ich bin nach wie vor nicht glücklich damit, dass ein Meuchelmörder als Spielerprofession angeboten wird, weil ich meine, es hätte so viele andere gegeben, die sich da sehr gut eingefügt hätten als Spieler-Heldencharaktere, aber ... man muss sie ja nicht wählen. Wahrscheinlich werde ich es trotzdem tun, weil ich neugierig auf die Motivation/Hintergrundgeschichte bin.
Zitieren
#44
Es gibt einen neuen Trailer mit weiteren Gameplay-Schnipseln:
https://m.youtube.com/watch?v=MYDdGb-livI
Zitieren
#45
Making Of Video Teil 2 mit Random Potion :)
(Englisch mit englischen Untertiteln)

edit:
und die Version mit deutschen Untertiteln:
Das Schwarze Auge: Book of Heroes -- Hinter den Kulissen (DE) (Teil 2)
Zitieren
#46
wird dieses Spiel auch komplett auf deutsch erhältlich sein?
Hacke Tau, Kumpels!

Ihr seid Freunde der alten NLT? Freunde des Mikromanagements? Ihr sucht eine neue Herausforderung, weil euch die NLT zu leicht war?

Dann spielt doch mal Schicksalsklinge HD 1.36 von Crafty Studios!
Zitieren
#47
Laut Aussage des Publishers ja. Die meisten DSA-Spieler sitzen immerhin nach wie vor in Deutschland, nehm ich an.
Zitieren
#48
Noch was Neues:

Hier kann man schonmal in die Kampfmusik reinhören:
Book of Heroes: Battle Music

und in die Tavernenmusik:
Book of Heroes: Tavern Music

Komponist: Winifred Phillips (hat auch Musik für Assassin's Creed III und God of War komponiert)


(Mein Ersteindruck: Die Kampfmusik ist mir zu durchgängig aufgeregt im Vergleich zB zum Drakensang-Soundtrack; die Tavernenmusik trifft eher meinen Geschmack)
Zitieren
#49
(21.02.2020, 20:27)aeyol schrieb: (Mein Ersteindruck: Die Kampfmusik ist mir zu durchgängig aufgeregt im Vergleich zB zum Drakensang-Soundtrack; die Tavernenmusik trifft eher meinen Geschmack)
Zwar glaube ich nicht, dass ich mir das Spiel jemals kaufen werde, aber deine Einschätzung teile ich. Die Tavernenmusik ist klasse, die vermittelt eine schöne idyllisch-gesellschaftliche Atmosphäre. Erinnert mich ein wenig an die Schicksalsklinge. Weiß gar nicht genau, warum. Aber das ist in jedem Fall gut gemacht. Die Kampfmusik hingegen ist Schrott, wie ich finde. Viel zu aufdringlich und aggressiv. So als ob da ein Kampf der Götter tobt, der gerade seinen Klimax findet. Ich unterstütze ja den Versuch, im Kampf auch musikalisch ein gewisses Maß an Dramatik zu vermitteln. Aber hier wurde eindeutig übers Ziel hinausgeschossen. Zu DSA mag es nach meiner Auffassung so rein gar nicht passen. Ich hoffe im Sinne des Spiels, dass das nochmal zur Diskussion gestellt werden wird.
Zitieren
#50
Ein neues Preview (schon 4 Wochen alt) von Mháire: https://www.youtube.com/watch?v=QKzWuxL9c9w
"Save early and save often!" - Speichere oft und speichere früh! - Ist eine alte Zockerweisheit.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste