Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwere oder leichte Rüstung?
#1
Question 
Was ich hier bisher gelesen habe, machte einen freundlichen Eindruck, weshalb ich davon ausgehe, dass ich nicht sofort verwarnt werde, falls ich gerade ein altes Thema zum x-ten mal aufwärme. Ich habe auf Anhieb nichts gefunden, was meinem Bedürfnis entspricht, weshalb ich mich mit diesem Thread mal wage. ^^

Ich habe seit langen wieder Teil2 von DSA installiert (war eine ganze schöne Arbeit unter XP) und habe gleich die halbe Nacht durchgezockt. Dabei sind mir wieder schnell die alten Fragen in den Kopf gekommen "welche Ausrüstung macht Sinn und welche Waffen soll ich kaufen?" - wobei mich hier erstmal nur die erste Sache interessiert (zu dem anderen komme ich vielleicht später). Wie ich hier schon mitbekommen habe, herrscht Einstimmigkeit, dass es einige sinnlose Waffen gibt - trifft das auch auf die Rüstungen zu? Ich frage mich z.B. warum mein Held mit Metallarm- und Beinschienen (nicht die Platten-Version) mehr ausgeben und rumschleppen soll als mit der Holzversion, wenn beides den gleichen Schutz bietet. Vielleicht ght die Holzversion schneller kaputt... aber iirc haben sie zumindest früher den ganzen Teil 2 und 3 über gehalten, was es also nicht sein kann. Oder warum soll ich statt einer Krötenhaut die schwerste Rüstung tragen, die mich extrem behindert, aber vergleichsweise wenig Extra-Schutz bietet?

Gibt es vielleicht Ausrüstungs-Guides, die mir sagen, welche Ausrüstung Sinn macht und welche totaler Blödsinn sind? Ich lasse meine Helden meistens komplett in Krötenhaut und Holz rumlaufen (außer den Magier) und bin glaube ich ganz gut damit gefahren - aber vielleicht hätte ich auch wesentlich sinnvoller einkleiden können und habs verpeilt... vor allem weil ich nie weiß, ob z.b. -1 im Paradewert einen großen Unterschied macht usw.
Zitieren
#2
Hallo Maurice und willkommen im Forum. :wave:

Zum Thema Ausrüstung kann ich dir diese Tabelle anbieten -> Waffen und Rüstungen
Arm- und Beinschienen gehen nie kaputt, da brauchst du keine Angst darum zu haben. Welche Rüstungskombination die beste ist...hmm... schwer zu sagen. :think:

Der eine legt mehr Wert auf RS und läuft als Blechdose rum, der andere legt mehr Wert auf Beweglichkeit (mehr BP im Kampf). Ist Geschmackssache, würde ich sagen. :)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#3
Holzversion? Ich gehe mal davon aus du meinst Leder...
Also bei DSA2 macht Kettenzeug wenig Sinn. Bei gleichem Rüstschutz (RS), nämlich 1, wiegt es mehr und reduziert Attacke oder Parade um 1. Lederzeug bietet genausoviel RS, reduziert aber die AT und PA nicht. Plattenzeug (das teuerste und schwerste) behindert genauso stark wie Kettenzeug, gibt dafür aber auch 2 Punkte RS, kann aber auch nur von 3 Heldenklassen verwendet werden. Das selbe gilt für Schilde. Das leichte Schild behindert nicht gibt aber auch nur RS1, das schwere gibt RS2 aber Behinderung von 1. Beschädigt werden können nur Waffen und Torsorüstungen. Rüstungen aber nicht durch normalen Gebrauch, sondern nur durch Säure und den Zauber Ignifaxius! Das kannst du überprüfen, indem du die Rüstung auf das Augensymbol ziehst. Wenn da in rot erscheint (abgenutzt) hat die Rüstung reduzierten Schutz bei gleichen Mali... Da hilft nur Reparieren oder Wegwerfen.

Im Duelle also 1 gegen 1 ist eine Schwere Rüstung natürlich nicht immer toll, da Attacke und Parade runtergehen. Da man in DSA2 und auch 3 eigentlich immer in der Unterzahl ist, oder manche Gegner gar nicht parieren kann (Endgegner) ist dicker RS fast immer Sinnvoll. Zumindest für "Tanks" also solche Helden die in den Nahkampf gehen und verhindern, das Fernkämpfer und/oder Magier verhauen werden. Dafür eignen sich nur Krieger, Zwerg und Thorwaler, die alle drei alle Rüstungen nutzen können. Also sobald deine Helden etwas Körperkraft haben, so ca 15 oder einen entsprechenden Gürtel, können sie locker die dicksten Rüstungen schleppen und sollten das dann auch tuen.
Also für die Tanks: Schuppenpanzer, 2xPlattenzeug, Eisenschild und den dicksten Helm. Das Goldschild bietet keinen Vorteil gegenüber dem Eisenschild kann aber auch von Magiern benutzt werden. Du kannst den RS noch erhöhen indem du den Helden Wintermäntel gibts. Dadurch schwitzen sie aber im Sommer und nehmen Schaden.
Für alle anderen Klassen gild je nach Einsatzzweck auch maximaler RS. Der Fernkämpfer hat zb keinen Abzug auf den Fernkampfwert und kann eh kein Schild haben. Also dem Elf oder so Krötenhaut (leichter als Lederharnisch) Lederzeug und maximalen Helm geben. Für Magier gilt das auch. Alles was er auch verwenden kann hindert ihn eh nicht am Zaubern...
Zitieren
#4
Die Waffenliste kenne ich schon- ist sehr nett, wenn ich auch nicht alle Kürzel verstehe. Mein Problem ist daher nicht, was welche Rüstung für Eigenschaften hat, sondern wie sie sich auswirken.

Erzähl mir doch z.B. mal, wie du deine Helden ausrüstest und warum so und nicht anders.
Also ich hab schon lieber, wenn meine Helden mehr Bewegungspunkte haben, was aber nur schwer möglich ist, bei dem Zeug, was man immer mit sich herumträgt. Bestensfalls haben die Nahkämpfer 7Punkte, 5 müssen es aber für jeden sein, da sie mir sonst einfach zu unflexibel sind.

Edit @ Fury: Natürlich meinte ich Lederzeug ^^* ... (auch wnen das imo mehr nach Holz aussieht ;))
Vielen Dnak, für die ausführliche Antwort, sowas in der Richtung wollte ich hören! :)
Aber eine Frage hätte ich dann noch: Wenn du deine Nahkämpfer zu solchen Metalmonstern zuüchtest, leiden da die Bewegungspunkte nicht stark darunter? Die Dinger wiegen ja verdammt viel... kann mir da vorstellen, dass man da ruckzuck nur noch 3Punkte im Kampf hat und ist das nicht etwas sehr wenig? :/
Zitieren
#5
Ich hab doch was zu meiner Ausrüstung geschrieben?
Für Tanks bzw Nahkämpfer ist KK eh Pflicht. Also haben deine 2-4 Tanks eh ab Stufe 7 KK 20 und ab der Zwergenbinge hast du auch genug KK-Gürtel. Also haben die Tanks mal locker KK 25, womit sich schon ne ganze Menge rumschleppen lässt...
Zitieren
#6
Sorry, ich hatte deinen Post zu spät gelesen (siehe editierten Beitrag). Als ich gepostet hatte, konnte ich erst eine Antwort auf meine Frage lesen. Ihr seid einfach verdammt schnell hier. ^^*
Zitieren
#7
Dem ist so :)
Zu Anfang kann man ja das Plattenzeug mit Lederzeug substituieren. Das spart uberraschend viel Gewicht und gleich nach der ersten Stadt, triffst du ja die Rondrageweihte und bist Level3 also KK schonmal 15
Einen Nahkämpfer mit KK unter 13 solltest du schlicht nicht generieren! :P (wichtig für Nahkampf ist auch noch GE und jeweils halb IN und MU)
Zitieren
#8
Maurice schrieb:Erzähl mir doch z.B. mal, wie du deine Helden ausrüstest und warum so und nicht anders.
Ich persönlich mache die Ausrüstung in erster Linie von der KK abhängig, die der Held hat. Solange man keinen Kraftgürtel zur Unterstützung hat, bekommen meine Helden nicht die komplette Vollausrüstung. Man braucht ja nebenbei noch bisschen Kraft für die anderen Gegenstände im Gepäck. ;)

Beispiel für einen Krieger ohne Kraftgürtel:
  • Eisenhelm
  • Lederzeug
  • Kettenhemd
  • Eisenschild
Ich bin auch mehr der Spielertyp, der lieber weniger BP, aber dafür mehr RS hat. Denn wie Fury schon sagt, ist man oft umstellt und da hilft die Parade nur gegen einen Gegner. Gegen die anderen drei muss der RS herhalten.

Und die Auswirkungen der Rüstungsteile stehen in oben genannter Tabelle drin. Welche Rüstungen und Waffen PA-Mali haben etc.
Das Hauptproblem in DSA 2 ist, dass beim Steigern des Kampftalents nur der AT-Wert gesteigert wird. In DSA 1 und 3 kann man es sich aussuchen.

Vorausgesetzt, man spielt im Fortgeschrittenenmodus. ;)
Zum NLT-Wiki: http://nlt-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php , Zum Drakensang-Wiki: http://drakensang-wiki.crystals-dsa-foren.de/doku.php
KEIN SUPPORT per E-Mail, PN, IRC, ICQ! Lest die Regeln und benutzt das Forum für sämtliche Anfragen! KEINE persönliche Betreuung!
Zitieren
#9
Was man dringlichst tuen sollte... so clever ist die Autosteigerung nun auch wieder nicht :P

Allerdings müssen bei mir die "Tanks" nicht allzuviel anderes schleppen... Ein Magier mit KK 13 (und nacher mit KK-Gürtel) kann wegen seiner sehr leichten Ausrüstung schon einmal einiges Notwenidge mitschleppen.
Am besten wäre natürlich das Kettenhemd aus dem Despotaschatz von DSA1... Das hat RS 5 aber nur 3 Behinderung und wiegt auch nicht viel... Für leichte "Tanks" die nicht den maximalen RS haben sollen aber doch noch ganz ordentlich bietet sich der Ringelpanzer an. Den kann man allerdings glaub ich nicht kaufen. Finden tut man nur 2 Im Spiel (so weit ich weiß 1 in den Blutzinnen und einen im Magierturm von Riva) Werte eines Kettenhemdes mit weniger BE und Gewicht. Bis zum ende von Riva sollte man aber auch netten Ersatz finden. Das magische Kettenhemd aus der Binge in Riva und den Spiegelpanzer
Zitieren
#10
Hallo Maurice,

und auch von mir zunächst Willkommen im Forum. :wave:

Maurice schrieb:Die Dinger wiegen ja verdammt viel... kann mir da vorstellen, dass man da ruckzuck nur noch 3Punkte im Kampf hat und ist das nicht etwas sehr wenig? :/
Meine Ansicht zum Thema ist kurz gesagt: Immer maximaler RS. BE ist egal, beim Gewicht kann man die jeweils leichteste Variante mit gleichen Werten nehmen.

Einen Helden mit KK 13 kann man in Schick in eine volle Rüstung stecken und er kann noch gerade so 2 Proviantpakete und seinen Wasserschlauch tragen, um 5 BP zu behalten. Allerdings gibt's in Schick auch noch kein Beinzeug- und keinen Mantel-Slot. Dennoch würde mir letztlich auch 3 BP für die Blocker nicht so wahnsinnig viel ausmachen. Die müssen sich nicht viel bewegen, die Gegner kommen schon von selbst angelaufen. ;)

Sobald man mit KK-Gürteln ausgestattet ist, sollte das jedenfalls ohnehin kein Thema mehr sein. Die Abzüge auf die PA sind irrelevant, weil man in voller Rüstung ohnehin kaum Schaden nimmt. Da kann man ruhig getroffen werden. Gegner, die Kukris-Gift benutzen, gibt es ja zum Glück nicht. Und da man lange Kämpfe so problemlos durchhält, machen auch Abzüge auf die AT nicht allzu viel aus.

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#11
Klar steigere ich selbst, das macht ja auch einen Teil des Spielspaßes aus... außer wenn mal weider die drite Steigerung hintereinander misslingt. ^^*

Ich habe gestern zwar ein neues Spiel angefangen, überlege aber doch nochmal neu zu starten, nachdem ich hier ein paar Spieletips gesammelt habe. Ich bin mir sicher, ich kann hier noch nie Menge lernen (obwohl ich das Spiel schon X-Jahre habe).
Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die Tips. Ich traue mich beim nächsten Mal einfach, die Nahkämpfer konsequent zu Tanks zu züchten. :)

Edit: Falls ihr nichts dagegen habt, frage ich hier einfach weiter rund zum Thema Ausrüstung:
1. Wenn ich das richtig gesehen habe, sol lder Waffenrock die Rüstung um zwei Punkte erhöhen. Als ich diese aber meinem Druiden gegeben habe, schien sich bei seinem RS-Wert nichts zu ändern. Kann mir das jemand erklären?
2. Um zum Thema Waffen zu kommen: Gilt hier für die Tanks dasselbe wie bei den Rüstungen? Also Krieger bekommen einen möglichst großen Zweihänder oder doch besser das einfache Schwert, mit dem er leichter umgehen kann?
3. Es gibt in der NLT scheinbar nur wenige Waffen, die zu den Äxten gehören. Da ich immer einen Zwerg an Bord habe und er nunmal naturgemäß mit Äxten am besten umgeht, habe ich ihm früher immer eine Orcnase gegeben. ALs ich jetzt wieder mit dem Spielen angefangen habe, merkte ich aber schnell wieder, wie leicht die Dinger leider kaputt gehen. Meine Frage also: Wenn ihr einen Zwerg in eurer Party habt, wie rüstet ihr ihn waffenmäßig aus? (Jetzt nur in bezug auf normale Waffen, also keine Artefakte.)
Zitieren
#12
Wie gesagt am besten fährst du mit Ausrüstung aus DSA1. Bis auf einige Ausnahmen gabs da nämlich die besten Sachen.
Wenn du das Spiel nicht hast, oder keinen Bock drauf hast, besteht auch die Möglichkeit dir die Items von den (H)experten hier, herbeihexen zu lassen. Oder jemand könnte dir ein Startsavegame für DSA2 zur Verfügung stellen, wo diese Ausrüstung vorhanden ist...
oder du findest deinen eigenen Weg. "Jedem das sein" :D
Zitieren
#13
Mist schon wieder zu langsam ^^* ... also oben sind jetzt ein paar neue Fragen dazu gekommen.

@Fury: Ich habe Teil1 zwar... aber konnte es noch nie leiden. Graphik und Bedinung sind einfach zu gruselig für mich. Deshalb hab ich immer mit Teil2 angefangen, bis zum letten Dungeon gespielt und da dann auf Riva gewechselt (den letzten Dungeon in Teil2 habe ich nie ohne Cheats geschafft).
Ich kann also nicht beurteilen, ob mir viel durch das Überspringen von Teil 1 verloren geht. Aber man schafft die beiden anderen Teile ja auch mit dem Zeug, was man da findet.
Zitieren
#14
Hallo Maurice

Maurice schrieb:Falls ihr nichts dagegen habt, frage ich hier einfach weiter rund zum Thema Ausrüstung:
ich möchte an dieser Stelle auf Foren-Regel Nr. 4 hinweisen. Hier sollen keine Sammelthreads entstehen, die völlig verschiedene Fragen behandeln. ;)

Für die Frage nach der möglichst idealen Rüstung weise ich übrigens auch auf auf den Thread "Die Perfekte Ausrüstung" hin.

Fragen zu anderen Themenbereichen, als der Entscheidung zwischen leichter und schwerer Rüstung bitte ich dann in einem neuen Thread zu behandeln. Soweit es mehrere Teile der NLT betrifft, hier im Bereich, soweit es speziell um Schweif geht, im Sternenschweif-Bereich. Danke. :)

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#15
Alles klar, kein Problem! Ich finde es auch besser, wenn die Threads übersichtlich bleiben, habe hier aber auch schon Threads gesehen, die nacheinander verschiedene Themen abdecken. Wegen den Waffen schaue ich auch erstmal in den verlinkten Thread und schaue dann mal, ob ein eigener Thread nötig ist. Danke für die Nachsicht, es dauert immer ein bisschen, bis man sich in einem neuen Forum zurechtfindet. ^^*
Zitieren
#16
Hallo,

Maurice schrieb:Ich finde es auch besser, wenn die Threads übersichtlich bleiben, habe hier aber auch schon Threads gesehen, die nacheinander verschiedene Themen abdecken.
ja, solche Threads gibt es, die sollen sich aber eben möglichst nicht vermehren. ;)

Maurice schrieb:Wegen den Waffen schaue ich auch erstmal in den verlinkten Thread und schaue dann mal, ob ein eigener Thread nötig ist.
Prima, genau das ist der Sinn der Sache. :up: Du kannst für die Recherche die Bereichswegweiser und Forum-Suche benutzen.

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#17
Also diese "maximaler RS"-Fraktion habe ich ehrlich gesagt noch nie verstanden :think: Es gibt doch nur verschwindend wenige Stellen/Kämpfe in der NLT, wo sich das lohnt. In DSA1 eigentlich nur die Zwergenveteranen in Oberorken, in DSA2 die 40 Orks bei Yrramis und die Orks an den Stadtmauern Lowangens und was DSA3 angeht, nunja...zu lange nicht gespielt :pfeif: Die aufgeführten Kämpfe kann man jedoch auch mit anderen Strategien erfolgreich bestreiten. Notfalls kann man sich immer noch speziell für diese Kämpfe eine bessere Rüstung zulegen und sie hinterher wieder abstoßen. Der langen Rede kurzer Sinn: ich würde dir in dieser Frage zur goldenen Mitte raten, sprich hoher RS, aber nicht die BP vernachlässigen. Nahkampfchars sollten 7 oder 8 BP haben (mit Kraftgürtel und entsprechenden Steigerungen auf KK durchaus machbar), das hat den Vorteil, das Gegner wesentlich schneller umstellt und ausgeschaltet werden können, oft schon, bevor sie größeres Unheil anrichten können. Krieger, Zwerge und Thorwaler sind mit RS 12 ausreichend bedient, Elfen (sofern man sie in den Nahkampf schicken möchte...ich tue das eigentlich immer) mit RS 9 oder 10.
"Time flies like an arrow, fruit flies like a banana"
Zitieren
#18
Hallo Peridor,

Peridor schrieb:Nahkampfchars sollten 7 oder 8 BP haben (mit Kraftgürtel und entsprechenden Steigerungen auf KK durchaus machbar),
7 BP haben sie auch in voller Montur, sobald man KK-Gürtel hat. So hohe BP-Zahlen bringen Nahkämpfern aber keinen nennenswerten Vorteil, da diese sich idR ohnehin nicht viel bewegen müssen, sondern die meiste Zeit angreifen, was nur 3 BP kostet. Und wenig oder keine SP einzustecken, das ist immer sinnvoll, denn es spart Kräuter.

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren
#19
Zurgrimm schrieb:Meine Ansicht zum Thema ist kurz gesagt: Immer maximaler RS. BE ist egal, beim Gewicht kann man die jeweils leichteste Variante mit gleichen Werten nehmen.

So handhabe ich es in der Regel auch. Als "Optimum" kann man das aber glaube ich nicht gerade bezeichnen. Es ist zumindest sinnvoll, mindestens 1 oder 2 Helden voll auszustatten, das wurde hier ja bereits erwähnt. Das sind dann die Helden, die man vollkommen von den Gegnern umzingeln lässt. Aber für die anderen Recken sollte man sich ruhig mal überlegen, auf den ein oder anderen Punkt RS zu verzichten, zugunsten der AT oder der PA. Wirklich interessant ist das natürlich ganz zu Beginn. Wenn man eh nur AT/PA-Werte von 7/6 hat, können Abzüge von ja -2 auf beide schon verheerende Auswirkungen haben. Wenn man aber eh schon Werte von 20/18 hat, kann man ruhig gewisse Abzüge in Kauf nehmen. Man muss ja auch immer beachten, was für AT/PA-Werte die Gegner haben. Und ob man nun 18/16 oder 20/18 hat, hat gegen Orks keine großen Auswirkungen mehr, da kann man dann ruhig voll auf RS gehen.

Interessant wäre also: Anfangs weniger RS zugunsten der AT/PA-Werte, später vollen RS. Auch das hängt natürlich ganz vom Gegner ab, gegen den Gehörnten in Riva gilt diese Regel eher nicht, weil der ganz andere Werte vorweisen kann als ein Ork oder ein Skelett.

Man kann schon eine ganze Menge optimieren, wenn man will. Aber mit voller RS das ganze Spiel hindurch ist man letztendlich auch immer auf der sicheren Seite.

Übrigens möchte ich dich noch auf eine besonderheit hinweisen: In Sternenschweif ist Kettenzeug vollkommen nutzlos, weil Lederzeug weniger wiegt, keine Abzüge verursacht und genau so viel RS bietet wie Kettenzeug. In Schatten über Riva sieht das jedoch ganz anders aus, da verursacht Lederzeug plötzlich Abzüge, Kettenzeug hingegen nicht mehr. Das wurde geändert, und das finde ich auch gut, weil man so auf Leder- und auf Kettenzeug angewiesen ist. Denn Elfen können beispielsweise ja kein Kettenzeug tragen. Das ist in Riva ein dicker Nachteil.
Zitieren
#20
Hallo,

Pergor schrieb:So handhabe ich es in der Regel auch. Als "Optimum" kann man das aber glaube ich nicht gerade bezeichnen. Es ist zumindest sinnvoll, mindestens 1 oder 2 Helden voll auszustatten, das wurde hier ja bereits erwähnt.
dazu muß ich dann wohl sagen, daß ich ohnehin nie mit mehr als 2 Helden, die alle Rüstungen tragen können, gespielt habe. Mein 3. Nahkäm,pfer war immer ein Streuner, der ist ja zwangsläufig weniger stark gerüstet. Deshalb habe ich ihn dann eben mit dem für ihn maximalen RS ausgestattet.

Gruß
Zurgrimm
"Haut die Säbel auffe Schnäbel."
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste